INTERNET WORLD Logo Abo
textunes optimiert sein Sortiment fürs iPad

textunes optimiert sein Sortiment fürs iPad Elektronische Bücher für den Tablet-Computer

Das Berliner Start-up textunes bringt seinen iPhone-Buchladen jetzt auch als auf Apples iPad. Damit lassen sich die aktuell 1.000 Buchtitel im Sortiment des Anbieters sowohl auf dem Smartphone als auch auf dem Tablet-PC lesen.

Für die deutlich größere iPad-App wurden die eigens angepasst und nicht nur größer skaliert. Als Novum bietet das Unternehmen sogenannte animierte Literatur. Dazu wurden beispielsweise bei der Comicserie "Mosik - Die Abrafaxe" die Bildübergänge animiert und mit einer Audiospur hinterlegt. Das Werk ist damit mehr als ein Bildband, aber dennoch kein Film. Sowohl auf dem iPhone als auch auf dem iPad lässt sich die erste Folge des Comics kostenlos herunterladen. Nutzer, die bereits auf ihr iPhone geladen haben können dieselben Werke parallel auch auf dem iPad nutzen.

Mit den neuen Möglichkeiten will textunes auch für Ratgeberbände künftig neue Formate entwickeln. Dabei sollen zum Beispiel Testfragen interaktiv umgesetzt werden, so dass die Auswertung direkt im E-Book erfolgt. Interessante Buchinhalte lassen sich über die App auch mit den Freunden auf Twitter und Co. teilen.

Das könnte Sie auch interessieren