INTERNET WORLD Logo Abo
Messebesucher auf der Internet World

Internet World Messe und Kongress Morgen geht es los: Next Level in München

Tommy Lösch
Tommy Lösch

Vor 20 Jahren fand die erste Internet World statt. Am 1. und 2. März 2016 füllt die führende E-Commerce-Messe auf dem Messegelände in Riem erstmals zwei komplette Hallen.

Vom Hauptbahnhof auf die Messe? In München geht das ganz einfach. Ein MVV-Ticket für 2,70 Euro lösen, die ­U-Bahn-Linie 2 in Richtung "Messestadt Ost" nehmen - und bis zur Endstation sitzen bleiben. Besucher der Internet World müssen nicht - wie in den vorherigen Jahren - bereits in der Station "Messestadt West" aussteigen, sie fahren einfach eine Station weiter.

Grund für die Änderung: Im 20. Jahr ­ihres Bestehens zieht die Internet World vom Kongresszentrum ICM in die Messehallen B5 und B6 um, direkt am Haupteingang Ost. Auf 22.000 Quadratmeter Gesamtfläche bietet Deutschlands führende E-Com­merce-Messe ihren Besuchern eine einzigartige Mischung aus Fachvorträgen, Showcases und dem geballten Infoangebot von 360 Ausstellern und Sponsoren. Das großzügige Raumangebot macht eine komplette Neustrukturierung der Internet World möglich: Der Internet World Kongress wird in das Hallenkonzept integriert, eine spezielle Schalldämmung sorgt dafür, dass sich Kongress und Messebetrieb nicht stören. Lohn der Mühe: kurze Wege für die Teilnehmer.

Know-how-Angebote für alle

16.000 Besucher - 2.000 mehr als im Vorjahr - erwartet die neue Mediengesellschaft Ulm, der Verlag, der auch INTERNET WORLD Business herausgibt. Für die Teilnehmer steht ein umfangreiches Informationsangebot bereit. In insgesamt fünf Infoarenen finden im Halbstundenrhythmus kostenlose Fachvorträge zu allen Aspekten des E-Commerce statt, von SEO bis Logistik, von Multichannel-Marketing bis ­Internationalisierung.

Teilnehmen darf jeder Messebesucher ohne Anmeldung - und wer rechtzeitig kommt, hat auch gute Chancen auf einen Sitzplatz. Das gilt auch für das Kaminzimmer, das in diesem Jahr von der United Digital Group präsentiert wird. Moderiert von Martin Meyer-Gossner, Chef der Management-Beratung The Strategy Web, treffen sich dort Experten zu Podiumsdiskussionen über strategische Themen wie lokale Einzelhandelsinitiativen oder Lebensmittelhandel im Web. Tipp der Redaktion: Am 1. März um 11 Uhr begrüßt Meyer-Gossner den Zukunftsforscher Nils Müller, der unmittelbar zuvor mit einer Keynote den Internet World Kongress eröffnet.

Nach dem erfolgreichen Start im vergangenen Jahr geht die Internet World Academy 2016 in die zweite Runde. Hier können Besucher in 75-minütigen Seminaren wertvolles Know-how erwerben. Auch für die Academy gilt: Die Teilnahme ist für Messegäste kostenlos. Aufgrund der begrenzten Zahl von Sitzplätzen ist für diese Veranstaltungsreihe jedoch eine ­Online-Vorabregistrierung erforderlich. 

Orientierungshilfen

Rund 360 Aussteller und Sponsoren werden Jahr auf der Internet World erwartet. Wer sich vor Ort über Aussteller zu einem ­bestimmten Thema informieren möchte, dem sei die Teilnahme an einer Guided Tour empfohlen. Eine Anmeldung vorab ist nicht erforderlich, die Tours werden in den Hallen per Lautsprecherdurchsage angekündigt.  

Ab sofort verfügbar ist die Internet World App. Sie steht für iOS und Android bereit und kann gratis in den ­entsprechenden App Stores heruntergeladen werden. Garantiert inte­ressante Businesskontakte liefert das  Speed Networking in Halle B6. 

Sonderausstellungen

Ein Muss sind die Sonderausstellungen im Rahmen der Internet World. In Halle B5, direkt zwischen Messe- und Kongressbereich, zeigen der Internet World Shop und der Weshop der Agenturgruppe Serviceplan, wie der Handel der Zukunft aussehen wird. Der Future Space, ebenfalls in Halle B5, macht seinem Namen alle Ehre: Virtual-Reality-Brillen, sprachgesteuerte Shopping-Assistenten und andere Future Gadgets können dort bestaunt und ausprobiert werden.

Wenige Schritt daneben liegt die Start-up Street. Hier präsentieren junge Unternehmen die Geschäfts­modelle von morgen, suchen Kontakte mit potenziellen Auftraggebern. Der dazugehörige Pflichttermin ist die Power Session "Start-Ups @ E-Commerce", sie findet am Dienstag, 1. März, ab 16.30 Uhr in der Infoarena 4 statt. Hier zeigen die Teilnehmer der Start-Up-Street, wie sie die digitale Wirtschaft rocken wollen.

Zukunftskongress

Die Internet World Messe ­wäre nicht komplett ohne ihre Partner-Events. In diesem Jahr begrüßen die Organisatoren erstmals die Content-Marketing-Konferenz CMCX in Halle B6. Hier diskutieren Experten über Potenziale und Herausforderungen im Bereich Content Marketing und lassen sich von Praxisbeispielen inspirieren.

Der wichtigste Event im Rahmen der Messe ist der Internet World Kongress, seit Gründung der Messe vor 20 Jahren fester Bestandteil des Veranstaltungskonzepts. Er wendet sich an Internet Profes­sionals, die strategisch denken und entsprechende Informationen suchen. In diesem Jahr warten Speaker wie Nils Müller (Trendone), Alexander Graf (Kassen­zone) und E-Shop-Experte Marcus Diekmann auf die Teilnehmer.

Zu den Referenten gehört auch Jens Diekmann, Director Cross Channel and Business Development bei der Parfümeriekette Douglas. Um den Internet World Kongress zu ­besuchen, benötigen Teilnehmer ein kostenpflichtiges Ticket. Dieses können Sie auf dem Messegelände kaufen. Oder Sie melden sich online für die Messe, den Kongress oder die Party an, nutzen den Rabattcode IW16iwb und sparen richtig Geld.

Das könnte Sie auch interessieren