INTERNET WORLD Business Logo Abo
Viele verschiedengroße Pakete

Online-Bestellungen Weiterer Anstieg der Paketmenge erwartet

Shuttertsock/r.classen
Shuttertsock/r.classen

Nach dem Bestellboom in der Corona-Krise rechnen Paketdienste mit noch mehr Sendungen. In diesem Jahr werden die Unternehmen voraussichtlich rund 320 Millionen Pakete zusätzlich zustellen.

Der florierende Paketversand flaut nicht ab: Nach dem Bestellboom in der Corona-Krise rechnen Paketdienste mit noch mehr Sendungen. In diesem Jahr werden die Unternehmen voraussichtlich rund 320 Millionen Pakete zusätzlich zustellen, wie der Bundesverband Paket und Expresslogistik am Dienstag in Berlin mitteilte.

Pakete an Privathaushalte machen den größten Teil aus

Im vergangenen Jahr war die Sendungsmenge um rund 400 Millionen auf 4,05 Milliarden gewachsen. Der größte Teil davon sind Pakete an Privathaushalte. Zunehmend würden auch Alltagsgüter für den täglichen Bedarf geliefert, sagte Verbandspräsident Marten Bosselmann. Die Branche brauche in den nächsten Jahren tausende neue Beschäftigte.

Das Thema Nachhaltigkeit rückt auch hier immer mehr in den Fokus: Drei Viertel (76 Prozent) der E-Commerce-Kunden in Deutschland ist eine umweltverträgliche Verpackung wichtig oder sogar sehr wichtig. Das zeigt eine Online-Umfrage, die Kantar Public im Auftrag des Verbandes der Wellpappen-Industrie e. V. (VDW) durchgeführt hat.

Das könnte Sie auch interessieren