INTERNET WORLD Logo Abo
Orsay

Modeunternehmen Die Social-Strategie von Orsay

Orsay
Orsay

Orsay hat schon vor Jahren eine konsequente Digitalisierungsstrategie eingeleitet. Inzwischen werden etwa 20 Prozent des Umsatzes online erwirtschaftet. Basis des Erfolgs ist ein sorgsam gepflegter Datenpool, der für das Marketing genutzt wird.

Das Modeunternehmen Orsay steht für eher preiswerte, nicht so auffallende Outfits. Die typische Käuferin ist Mitte 30, verheiratet, hat ein Kind, ist modebewusst, aber keine Trendshopperin. In Sachen Digitalisierung ist das ­Unternehmen aus Willstätt in ­Baden-Württemberg jedoch durchaus ein Trendsetter. Denn seit sechs Jahren baut Orsay sein Online-Geschäft massiv aus. Der ­E-Commerce-Anteil liegt inzwischen bei 20 Prozent und soll in zwei, drei Jahren auf 25 bis 30 Prozent steigen.

Man habe bei Orsay das Mindset für die Digitalisierung früh geschaffen, sagt Kevin Ziegler, Chief Sales Officer & Chief Customer Officer bei Orsay. Mindset bedeutet: E-Commerce wird nicht als Option innerhalb einer Omnichannel-Welt verstanden, sondern als Prämisse. "E-Commerce muss im Lead für die ­gesamte Organisation sein“, betont Ziegler.

Sie möchten weiterlesen?
Digital plus jetzt 1 Monat kostenlos testen*
  • alle PLUS-Artikel auf allen Devices lesen
  • Inklusive digital Ausgabe des Magazins
  • alle Videos und Podcasts
  • Zugang zum Archiv aller digitalen Ausgaben
  • Commerce Shots, das Entscheider-Briefing für den digitalen Handel
  • monatlich kündbar

*danach € 9,90 EUR/Monat, monatlich kündbar

Das könnte Sie auch interessieren