INTERNET WORLD Business Logo Abo

Product Experience Management

Produktdaten neu denken

shutterstock.com/Alfa Photo
shutterstock.com/Alfa Photo

Auch wenn "Product Experience Management" stark buzzword-verdächtig klingt, steckt dahinter ein neuer Anspruch an Produktdaten, über den sich nachzudenken lohnt. Im Interview erklärt Johanna Herzberg von der Forbeyond Group, was es mit dem Begriff auf sich hat.

Kunden ein gutes Einkaufserlebnis, eine gute "Customer Experience", zu bieten, gilt im Handel als oberstes Ziel. Deshalb haben Technologie-Anbieter in den vergangenen Jahren das Wort "Experience" für die Bezeichnungen ihrer Lösungen aufgegriffen. "Digital Experience Plattform" oder "Experience Management Software" sind nur ein paar Beispiele dafür.

Selbst Produktdaten werden nun daraufhin getrimmt, ihren Teil zur Customer Experience beizutragen. Die Bezeichnung dafür lautet "Product Experience Management", abgekürzt PXM. Johanna Herzberg, Consultant bei der Forbeyond Group (vormals Listen! Consulting GmbH), erläutert den Begriff und erklärt, welche Konsequenzen dieser Ansatz für Produktdaten hat.

Sie möchten weiterlesen?
Digital plus jetzt 3 Monate für 3 Euro* testen
  • alle PLUS-Artikel auf allen Devices lesen
  • Inklusive digital Ausgabe des Magazins
  • alle Videos und Podcasts
  • Zugang zum Archiv aller digitalen Ausgaben
  • Commerce Shots, das Entscheider-Briefing für den digitalen Handel
  • monatlich kündbar

*danach € 9,90 EUR/Monat, monatlich kündbar

Das könnte Sie auch interessieren