INTERNET WORLD Logo Abo

E-Commerce-Trends 29.09.14 Zoo24 steht zum Verkauf

Zoo24 steht zum Verkauf, Aponow setzt auf lokale Apotheken, Unister schreibt tiefrote Zahlen und Luxodo hat einen neuen Besitzer.


Die E-Commerce-Trends des Tages liefern wir Ihnen auch gerne täglich morgens bis spätestens 8.00 Uhr bequem und kostenlos in Ihr E-Mail-Postfach. Hier geht's zum Newsletter-Abo.

- NEWS -

Zoo24 zählt nicht zu den erfolgreichen Börsengeschichten des deutschen E-Commerce. Wie der Startseite des Tierbedarfsversenders zu entnehmen ist, steht der Shop auf Basis von Magento Enterprise Edition mit 30.000 Kunden und 15.000 Artikeln zum Verkauf. Die Aktien sind an der Wiener Börse für acht Cent zu haben. Das 52-Wochen-Hoch lag bei 2,60 Euro. >>>Deutsche-Startups.de

Aponow heißt eine neue Online-Plattform für Apotheken, über die Kunden Medikamente bestellen und sich von ihrer lokalen Apotheke vor Ort beliefern lassen können. Gründer ist Markus Bönig, der vor drei Jahren mit einem Online-Shop für Pflegeeinrichtungen und chronisch Kranke an den Start ging und jetzt den insolventen Apothekendienstleister Dedendo übernahm. In Hamburg liefert das Online-Delikatessen-Versandgeschäft Atalanda die Medikamente bei Bestelleingang bis 17 Uhr noch am selben Tag aus. >>>Abendblatt.de

Die Schuhmarke Tamaris erzielt eigenen Aussagen zufolge aktuell "nur einen kleinen einstelligen Prozentanteil" über den Handel mit dem eigenen Webshop. Der Bereich wachse aber stark, weswegen man weiterhin investieren wolle, so das Unternehmen. Mittelfristig ist die Expansion in die Benelux-Länder, Skandinavien und "Rest of Europe" geplant. Aktuell gibt es Webshops in Deutschland, Österreich und Frankreich.

>>>nw-news.de

Unister sorgt offenbar nicht nur für negative Schlagzeilen, sondern auch für negative Zahlen: Der Betreiber von Portalen wie Ab-in-den-Urlaub.de oder Fluege.de meldet für 2013 ein negatives Ergebnis von 26,4 Millionen Euro - nach 8,8 Millionen im Vorjahreszeitraum. Die Umsätze stagnierten auf Vorjahresniveau bei 358 Millionen Euro. >>>Gruenderszene.de

Gute Nachrichten von Luxodo: Der insolvente Marktplatz für Luxusmodeboutiquen hat mit der E-Commerce-Agentur ISA einen neuen Besitzer gefunden. Diese betreut auch Galeria Kaufhof bei der Umsetzung von Web-Projekten. Unter der neuen Leitung von Lutz Martin soll ein halbiertes Team von zwölf Mitarbeitern die Seite technisch und optisch überarbeiten. Luxodo musste Ende Juni Insolvenz anmelden, nachdem sich hinziehende Verhandlungen mit einem Investor zu Liquiditätsengpässen führten. >>>Gruenderszene.de

MiaVilla.de, der neue Wohn-Online-Shop der Versendergruppe Creatrade, ist 100 Tage nach dem Start mit seinem Launch zufrieden. Das Sortiment werde von Bestands- und Neukunden gut angekommen und der Shop entwickle sich in die geplante Richtung. Jetzt wurde der erste Katalog an die Kunden verschickt. >>>Neuhandeln.de

Der Damenoberbekleidungshersteller Frank Walder hat seinen Webshop für mobile Endgeräte optimiert. Im gleichen Atemzug wurden Online-Shop und Homepage auf einer Seite gebündelt. >>>Textilwirtschaft.de

Uber darf in Berlin weiterhin nicht fahren. Das dort ansässige Verwaltungsgericht befand, der Chauffeurdienst sei "nicht genehmigungsfähig". Das Landgericht Frankfurt hatte kürzlich eine einstweilige Verfügung gegen Uber aufgehoben, weil sie keine besondere Eile geboten sah. >>>Golem.de

Die Mediengruppe RTL Deutschland übernimmt mit ihrer Digitaltochter die Berliner Econa Shopping, die mehrere Gutschein-Portale betreibt. Der Kaufpreis beträgt angeblich 27,5 Millionen Euro. >>>Internetworld.de

Die Daimler-Tochter Moovel, Betreiber des Carsharing-Dienstes Car2go, neuer Eigentümer von Mytaxi und Anteilseigner bei Blacklane, Flixbux, Carpooling.com und Tiramizoo, will zur offenen Mobilitätsplattform werden, über die inbesondere Stadtbewohner jede Mobilitätsoption erhalten, um die beste Wegekette von A nach B zu finden - vom ÖPNV bis zum Flugzeug. Wie erklärt Geschäftsführer Robert Henrich gegenüber dem "manager magazin". >>>manager-magazin.de

Amazon startet auch in Deutschland eine Flatrate für E-Books. "Kindle Unlimited" soll laut "Wirtschaftswoche" erstmalig auf der "Frankfurter Buchmesse" vorgeführt werden. Zum Deutschland-Start sind aber - oh Wunder - nur wenige große Verlage mit ihren Titeln vertreten. >>>Wiwo.de

- INTERNATIONAL -

Der Warenhausbetreiber Macy's will seine 786 Geschäfte in den kommenden Wochen mit 4.000 iBeacons ausstatten. Werbeanreize an die Kunden sollen über die mobile Shopping-App Shopkick ausgespielt werden. >>>Digital Next

Bei Nike stiegen die E-Commerce-Umsätze im ersten Quartal 2014 gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 70 Prozent auf 237 Millionen US-Dollar. Man etabliere neue Wege, um mit den Kunden online zu interagieren, indem man Communities, Services und E-Commerce-Erlebnisse schaffe, so das Unternehmen. >>>Internet Retailer

- BACKGROUND -

Logistik: Die Deutsche Post DHL erhöht die Preise für Expresssendungen in Deutschland um 2,9 Prozent. Auch in anderen Ländern wird die Expresszustellung teurer. >>>Handelsblatt.com

Erlebniskauf im Internet: Das ECC Köln hat zusammen mit CoreMedia, IBM und T-Systems Multimedia Solutions das Thema näher beleuchtet. >>>estrategy-magazin.de

Suchmaschinenmarketing: Bereits zum 27. Mal überarbeitet Google die Update-Version Panda, die im Februar 2011 erstmals veröffentlicht wurde. Seit Mai 2014 existiert Version 4.0, an der nun wiederum ein paar kleine Änderungen vorgenommen werden. Das postete ein Mitarbeiter des US-Konzerns auf Google+. Von der jüngsten Überarbeitung mit der inoffiziellen Version 4.1, bei der es sich lediglich um ein kleines Update handelt, sollen vor allem kleine und mittelgroße Webseiten profitieren, die über hochwertigen Content verfügen. >>>Internetworld.de

- ZAHL DES TAGES -

 

30.000 Beacons sollen bis zum Jahresende 2014 weltweit aktiv sein, glaubt der Beacon-App-Plattformbetreiber Beaconstac. Weltweit sollen drei Prozent der Händler in diesem Jahr Beacons installieren, 2019 sollen es bereits 72 Prozent sein. >>>Location Insider

- GEHÖRT -

"Mytheresa lässt sich mit Neiman Marcus auf eine unsichere Zukunft ein und ist sichtlich bemüht, den Deal schönzureden. Dass Mytheresa von Neiman Marcus irgendetwas lernen kann, kann jedenfalls einigermaßen bezweifelt werden, muss die Führung aber auch nur noch bis Ende 2016 kümmern."

Exciting-Commerce-Blogger Jochen Krisch hat die Übernahme von Mytheresa durch Neiman Marcus ins Grübeln gebracht. Denn im Online-Handel zeigte Neiman Marcus bislang kein glückliches Händchen. >>>Exciting Commerce

Ihr wollt in Sachen E-Commerce auf dem Laufenden bleiben? Da haben wir zwei Angebote für euch in petto:
  • Unser daily-Newsletter informiert einmal täglich mit News, aber auch tiefen Insights und Analysen über die wichtigsten Themen aus der digitalen Commerce- und Marketing-Branche. Jetzt kostenlos abonnieren!
  • Early birds, die bereits am frühen Morgen wissen wollen, was im nationalen und internationalen E-Commerce alles los ist, legen wir die Commerce Shots ans Herz: Jetzt abonnieren!
Das könnte Sie auch interessieren