INTERNET WORLD Logo Abo

E-Commerce-Trends 18.01.18 Wie Zalando seine Käufer klassifiziert

Zalando identifiziert sieben Nutzertypen, Orion bietet Amorelie die Stirn, Tom Tailor setzt auf Spryker, Connox will mit AR die Retourenquote senken und Amazon wehrt sich mit Schnäppchen gegen Wish & Co.

Die E-Commerce-Trends liefern wir Ihnen täglich morgens gratis und bequem auch in Ihr E-Mail-Postfach. Hier geht's zum Newsletter-Abo.

- NEWS -

Zalando: Der Online-Händler hat seine Wachstumsziele 2017 erreicht. Das zeigen die vorläufigen Geschäftszahlen. Der Umsatz stieg um bis zu 23,7 Prozent oder 839 Millionen Euro auf bis zu 4,5 Milliarden Euro. Damit haben die Berliner ihre Umsätze in den vergangenen drei Jahren verdoppelt. >>>Internetworld.de

Zalando: Der Berliner Modeversender will persönlicher werden. Für 2018 stehen davor vornehmlich die Personalisierung von Website und App auf dem Programm, aber auch die Erweiterung des Angebots über das Partnerprogramm und die kundenfreundlichere Gestaltung von Versand und Retouren. Was Zalando in Sachen Personalisierung vorhat, erfahren Sie übrigens auch auf der TrendArena der "Internetworld Expo" am 6. und 7. März in München. Der Eintritt zum hochklassig besetzten Programm (unter anderem mit DHDL-Löwin Judith Williams) ist nach Registrierung kostenlos. >>>Textilwirtschaft.de / Internetworld-Expo.de

Zalando: Zalando Media Solutions, die Zalando-Unit für digitales Marketing, hat eine neue Art von Kundentypologie gelauncht. Basierend auf dem Kaufverhalten von 22 Millionen aktiven Kunden wurden sieben Kundengruppen definiert. Sie heißen Happy Casuals, Fresh Families, Modern Mainstreamers, Hip Poppers, Street Snobs, Cultured Elite und Preppy Strivers. >>>Versandhausberater

Orion: Laut einem Bericht der Wirtschaftswoche ist der Erotik-Versender Orion daran interessiert, bei dem kriselnden Wettbewerber Beate Uhse einzusteigen. Auf Nachfrage von neuhandeln.de verrät Orion zwar keine weiteren Details zu einer möglichen Übernahme. Dafür aber berichtet der Erotik-Versender, warum das eigene Versandgeschäft nach wie vor floriert - trotz junger Wettbewerber wie Amorelie. >>>Neuhandeln.de

Tom Tailor: Das Modelabel hat seinen Online-Shop auf Spryker Commerce migriert. Ziel war es, das eigene Inhouse-Team zu stärken und künftig als Technologie-Owner die eigene Wettbewerbsfähigkeit zu sichern. Als E-Commerce-Agentur war superReal an Bord. >>>Pressemitteilung

Connox: In seiner Kunden-App bietet der Online-Möbel-Händler Connox ab sofort eine Augmented-Reality-Anwendung: Kunden können ihre gewünschten Möbelstücke vor dem Kauf in die heimische Wohnung projizieren. Ziel sind weniger Retouren. >>>Lebensmittel Zeitung

Kwerk: Der Sortimentsanbieter für die Marktsegmente Chemie, Industrie und Verfahrenstechnik hat einen B2B-Shop für  Wasserfiltern und Filtersysteme gelauncht. Über einen Konfigurator können Techniker und Ingenieure aus der Chemie- und Verfahrenstechnik ihr finales Produkt wählen. >>>per Mail

Covomo: Das Frankfurter Startup hat zwei Millionen Euro von Alt- und Neuinvestoren eingesammelt. Das Portal vergleicht Spezial-und Nischenversicherungen. >>>Gründerszene.de

- INTERNATIONAL -

Amazon: Der US-E-Commerce-Platzhirsch will sich von Wish & Co. nicht die Butter vom Brot stehlen lassen und hat einen neuen Bereich für Produkte unter zehn US-Dollar eingeführt, die gratis verschickt werden. >>>TechCrunch

Alibaba: Das tiefe neuronale Netzwerkmodell des Alibaba Institute of Data Science and Technologies (iDST) hat am 11. Januar im Stanford Question Answering Dataset (SQuAD) den menschlichen Testscore übertroffen und exakte Antworten auf Fragen geliefert. Bei Alibaba kommt die zugrundeliegende Technologie bereits seit mehreren Jahren im Rahmen des Global Shopping Festivals zum Einsatz, bei dem Maschinen große Mengen eingehender Kundenanfragen beantworten. >>>Alizila.com

Uber: Der Taxischreck will für mehr Sicherheit auf den Straßen sorgen und erteilt seinen Fahrern in Großbritannien jetzt eine Obergrenze hinsichtlich der Fahrtzeiten. Die neue Regelung legt fest, dass Nutzer nach zehn Stunden eine durchgehende Pause von mindestens sechs Stunden einlegen müssen. >>>Onlinehaendler-News.de

H&M: Die Schweden verlieren ihren Digitalchef: Carl Stenbeck verlässt H&M und wechselt zum schwedischen Lebensmittelhändler Axfood. Allzu traurig dürfte man vermutlich bei dem Textiliten nicht sein. H&M war in jüngster Zeit sehr dafür kritisiert worden, den Online-Handel verschlafen zu haben. >>>Fashion United

- BACKGROUND -

Amazon-SEO-Mythen:  Christian Kelm von Content-Keyword-Management berät schon seit Jahren Amazon Marketplace-Händler und Hersteller, die auf Amazon verkaufen. Für Shopanbieter.de hat er die populärsten – und falschen – Amazon SEO-Mythen zusammengestellt. >>>Shopanbieter.de

AI: Google bietet jetzt ein Tool, dass Firmen beim Training von künstlicher Intelligenz helfen soll.Mit "Cloud AutoML" können Firmen eigene Anwendungen trainieren. Zu den ersten Nutzern im Handel zählen Disney und Urban Outfitters. >>>Handelszeitung.ch

Bitcoins: Der Bitcoin-Wert fällt immer weiter - mittlerweile sogar unter 10.000 US-Dollar. Experten rätseln, ob sich die Digitalwährung noch einmal erholt oder ob die von vielen diagnostizierte Blase bald endgültig platzt. >>>Internetworld.de

Kaufmotive: Demografische Faktoren geben unzureichende Informationen darüber, warum und wie Menschen Kaufentscheidungen treffen. KPMG zeigt neue Wege auf, um die Antriebsfaktoren der Konsumenten umfangreich zu analysieren. >>>Logistik Express

- ZAHL DES TAGES -

32,5 Millionen Mal wurde die Schnäppchen-App Wish laut Analysen von App Annie im vergangenen Jahr in den USA heruntergeladen. Damit war sie die am häufigsten heruntergeladene App des Jahres 2017. Amazon kam nur auf 29,2 Millionen Downloads. >>>Tamebay

- GEHÖRT -

"Auf Marktplätzen mussten wir mit Content überzeugen. Also mit guten Produkten, die sehr gut beschrieben wurden. Man muss zusätzlich ein ordentliches Preis-Leistungsverhältnis bieten. Dann kommen die Kunden relativ schnell."

Jens Wasel von KW-Commerce erzählt bei Etailment, was ihn zu einem der größten Anbieter auf Amazon machte. >>>Etailment.de

Das könnte Sie auch interessieren