INTERNET WORLD Logo Abo
Amazon 17.09.2015
Amazon 17.09.2015

E-Commerce-Trends 17.09.2015 Zalando baut seine interne Logistik aus

Zalando will bis 2017 einen dritten eigenen Logistikstandort in Deutschland aufbauen, das bestehende Logistikzentrum in Mönchengladbach deutlich ausbauen und ein neues Zentrum in Norditalien einrichten.

- NEWS -

Zalando baut seine Logistik aus: Aktuell sucht das Unternehmen im Norden oder im Süden Deutschlands nach einem geeigneten Standort für ein drittes eigenes Logistikzentrum in Deutschland.  Es soll ähnliche Kapazitäten wie die Zentren in Erfurt (120.000 Quadratmeter) und Mönchengladbach (75.000 Quadratmeter) haben und bis Ende 2016 fertiggestellt werden. Auch in Norditalien wird ein neuer Standort für ein kleineres Lager mit etwa 20.000 Quadratmetern Fläche gesucht, es soll im Frühjahr 2016 fertig werden. >>>Textilwirtschaft

L'tur bekommt einen neuen E-Commerce-Chef. Ab 1. Oktober übernimmt Florian Werzinger (33) von Rüdiger Peters, der das Unternehmen für eine andere berufliche Herausforderung verlässt. Werzinger wechselt von Thomas Cook zu L'tur und berichtet dort direkt an CEO Markus Orth. >>>per Mail

Auch Redcoon bekommt einen neuen Chef: Geschäftsführer Axel Grimm verlässt die Media-Saturn-Gruppe, ihm folgt Tobias Voglmann nach. Vogelmann ist seit 1. Juli als CFO bei Redcoon tätig, und fungierte zudem als Finanzchef für die Electronics Online Group, mit der Media-Saturn seine Online-Pure-Play-Aktivitäten bündelt. Bei Redcoon arbeitet er weiter mit den anderen Geschäftsführern Ulf Adebahr und Martin Sinner zusammen. >>>neuhandeln

- INTERNATIONAL -

Delivery Hero und Rocket Internet haben mehrere Millionen Pfund in die Serie-A-Finanzierung des Londoner Lieferdienstes Quiqup gesteckt. Das Geschäftsmodell von Quiqup ähnelt dem des in Deutschland gescheiterten Shopwings: Über das Startup können Londoner Lebensmittel, Gerichte oder andere Waren bestellen – ein sogenannter Quiquees besorgt und liefert die Ware binnen einer Stunde. Delivery Hero will ihre britische Tochter HungryHouse möglichst bald mit den Services von Quiqup verzahnen. >>>Gründerszene

Vor zwei Jahren hat Amazon-CEO Jeff Bezos die Washington Post mit seiner Privatschatulle gekauft; erst jetzt gibt es die erste Zusammenarbeit mit Bezos' Hauptgeschäft: US-amerikanische Amazon Prime-Kunden können ab sofort die digitale Ausgabe der Tageszeitung ein Jahr lang für rund 48 US-Dollar lesen; der Normalpreis für ein Jahresabo liegt bei 130 US-Dollar. >>>re/code
http://recode.net/2015/09/16/amazon-prime-offers-six-months-of-the-washington-post-for-free/

Die Brüsseler Taxifahrer haben ihre Drohung wahrgemacht und mit einer Protestaktion gegen die Fahrdienst-App Uber (I) den Verkehr in der belgischen Hauptstadt erheblich behindert. So wurde eine Autobahnausfahrt zum Flughafen blockiert, Reisende mussten zu Fuß zum Airport laufen. Auch das EU-Viertel wurde nahezu abgeriegelt. An den Protesten beteiligten sich Taxifahrer aus mehreren europäischen Ländern. >>>Manager Magazin

Währenddessen formiert sich von anderer Seite weit gefährlicher Widerstand gegen Uber (II): Der größte chinesische Fahrdienst-Vermittler Didi Kuaidi hat 100 Millionen US-Dollar in den US-amerikanischen Uber-Konkurrenten Lyft investiert. Ab sofort kooperieren die beiden Unternehmen auch: Lyft-Kunden können in China Didi-Autos nutzen und umgekehrt. Auch der größte Uber-Konkurrent in Singapur, GrabTaxi, wird von Didi Kuaidi finanziell unterstützt. >>>re/code

Der Schweizer Online-Marktplatz Ricardo steht vor einer massiven Umstrukturierung. So wird die Tochter Ricardoshop.ch in die Kernplattform Ricardo.ch integriert, die Kleinanzeigen-Plattformen OLX und Tutti zusammengelegt. Zudem rollt ein russisches Personal-Roulette: Ricardo-Chef Christan Kunz geht nächstes Jahr, die Geschäftsführer von OLX und Ricardoshops verlassen das Unternehmen, ebenso auch die Leiterin des Tochterunternehmens Car4your. >>>Carpathia-Blog

Amazon stellt heute seine neue Set-Top-Box New Amazon Fire TV vor, die älteren Flachbild-Fernsehern ohne Smart-TV-Funktion Zugriff auf Internet-Streaming-Dienste und Mediatheken gewährt. Das Gerät soll mit der Sprachsteuerung Alexa ausgestattet sein, die bisher nur im umstrittenen Lautsprecher Echo verwendet wurde. Ab 30. September soll das Gerät dann in den Handel kommen. >>>teltarif

Aboutyou ist gestern in der Schweiz an den Start gegangen. Zalando wird das Unternehmen kaum gefährden können, aber die heimische Fashion-Branche, der allgemein Ideenlosigkeit attestiert wird, könnte mit dem neuen Mitbewerber zu kämpfen haben, meint E-Commerce-Analyst Thomas Lang. >>>Carpathia-Blog

Der Schweizer Online-Reiseanbieter Lastminute.com hat seinen Umsatz im ersten Halbjahr 2015 um 70,7 Prozent auf 123,1 Millionen Schweizer Franken gesteigert. Der Gegenwert der über die Plattformen des Unternehmens vermittelten Reisen stieg sogar um 85 Prozent. Unterm Strich fliegt Lastminute.com aber weiter in den roten Zahlen: Das Unternehmen verbuchte im ersten Halbjahr einen Verlust von 4,2 Millionen Euro. >>>Neue Züricher Zeitung

- BACKGROUND -

Auslandsgeschäft: Warum kaufen Konsumenten bei einem Online-Händler aus dem Ausland? Das ist abhängig vom Warenwert, so die Antwort eines aktuellen Reports von eBay Enterprise. Kunden, die hochwertige Luxusgüter aus dem Ausland bestellen, sind in Sachen Lieferkosten und Lieferzeiten deutlich kulanter als Käufer von Convenience-Produkten. Dafür erwarten die Luxus-Käufer besseren Service. >>>Internetworld

Amazon Fresh startet demnächst in Deutschland und erzeugt bei der hiesigen Konkurrenz schon im Vorfeld Schnappatmung. Da kann es helfen, einen Blick in die USA zu werfen und zu sehen, wie der Lebensmittelhandel dort mit dem neuen Konkurrenten umgeht. Onlinehändler-News fasst die Lage dort zusammen. >>>Onlinehändler-News

- GEHÖRT -

"Google ist kein Automobilhersteller, und Google hat auch nicht vor, ein Automobilhersteller zu werden."
Philipp Justus, Chef von Google in der DACH-Region, hat mit dieser Paukenschlag-Aussage während einer Podiumdiskussion auf der IAA für eine Menge fragende Gesichter gesorgt. >>>Süddeutsche

Das könnte Sie auch interessieren