INTERNET WORLD Business Logo Abo

E-Commerce-Trends 02.08.17 Unilever steigt bei Helpling ein

Unilever steigt bei Helpling ein, DocMorris bekam Besuch von Brigitte Zypries, Amazon Fashion drückt ordentlich aufs Gaspedal, TravelScout24-Betreiber Triplemind schluckt jetzt auch Reise.de und die Deutsche Bahn will Fahrkartenkontrollen überflüssig machen.

Die E-Commerce-Trends des Tages liefern wir Ihnen auch gerne bequem und kostenfrei vor 8.00 Uhr in Ihr E-Mail-Postfach. Hier geht's zum Gratis-Online-Abo.

- NEWS -

Unilever: Der Konsumgüterriese Unilever steckt Millionen in die Berliner Putzkräfte-Plattform Helpling. Deren Chef will künftig auch Reinigungsmittel verkaufen. Die Liaison bahnte sich schon länger an. >>>Handelsblatt.com

DocMorris: Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries (SPD) ist gegen ein Versandverbot für Medikamente. Bei DocMorris informierte sich die Minsterin jetzt vor Ort über neue E-Health-Anwendungen - und sieht darin Chancen für die Arzneimittelversorgung auf dem Land. >>>Apotheke-Adhoc.de

Amazon: Bei Amazon Fashion geht es Schlag auf Schlag: Zusammen mit der Fashion- und Lifestyle-Brand Nicopanda bringt Amazon Fashion zur Londoner Fashion Week eine "See-Now-Buy-Now"-Kollektion heraus. Internetworld.de hat einmal zusammengestellt, was sich in Sachen Mode in den vergangenen drei Monaten sonst noch getan hat. >>>Internetworld.de

Kaufhof: Dass die Kaufhauskette Karstadt vor einigen Jahren in große Schwierigkeiten geriet, ist noch gut in Erinnerung. Nun ist Konkurrent Kaufhof ins Zentrum von Spekulationen gerückt. Was ist da dran? Ein Kommentar. >>>FAZ.net

Deichmann: Für den Online-Shop und ausgewählte Filialen hat Europas größter Schuheinzelhändler zusammen mit den Marken Fila, Adidas, Nike und Puma eine modische Fitness-Sneaker-Kollektion unter dem Titel #Atlashion bei Deichmann entwickelt. Eva Padberg wurde als Testimonial verpflichtet. >>>FashionUnited

Reise.de: Triplemind, unter anderem Betreiber des Online-Reisebüros TravelScout24, hat Reise.de übernommen. - und plant neu: Die Website der Reiseportals wurde komplett überarbeitet, zusätzlich zu den Pauschalreisen und Hotelangeboten wurden eine Flug-Buchungsplattform sowie ein Mietwagen-Preisvergleich integriert. >>>wuv.de

Deutsche Bahn: "Einsteigen. Einchecken. Entspannen." So wirbt die Deutsche Bahn für eine neue Funktion der DB-Navigator-App. Und Einchecken bedeutet hier, dass der Fahrgast selber die Gültigkeit seines Tickets bestätigen muss - und das Vorzeigen künftig überflüssig wird. >>>Spiegel.de

Lieferando: Die Online-Bestellplattform lässt jetzt auch abholen. Die neue Abholfunktion „Pick-Up“ wurde sowohl in die Android- als auch in die iOS-App von Lieferando integriert und ist Unternehmensaussagen zufolge eine Reaktion auf Kundenwünsche. >>>Onlinehaendler-News.de

Asian: Der Schmuckgroßhändler öffnet einen B2B-Shop. Damit will er der immer größeren Nachfrage durch Einzelhändler gerecht werden, sich schnell und unkompliziert auch außerhalb von Öffnungszeiten über das hochwertige Angebot informieren zu können. >>>Pressemitteilung

Lidl: Der Druck, sich gegen Amazon zu positionieren, hat den Lebensmitteldiscounter Lidl merkbar durchgerüttelt. Auch personell hat das markante Spuren hinterlassen. >>>NGIN Food

eBay: Von den 4.263 auch heute noch aktiven gewerblichen Händlern, die seit den Anfangstagen von Ebay einen Online-Shop beim Marktplatz haben, stammen knapp zwei Drittel aus Deutschland. Damit halten die hiesigen Shop-Betreiber im europäischen Vergleich dem Unternehmen die beständigste Treue – gefolgt von Großbritannien. >>>Onlinehaendler-News.de

Käufer gesucht: Ein Online-Shop mit einer Eigenmarke im Kampfsport- und Fitnessbereich sowie zwei Marken im Exklusivvertrieb sucht einen neuen Besitzer. Der Shop wurde 2008 eröffnet und erwirtschaftete zuletzt 2,1 Millionen Euro Umsatz und 272.000 Euro Gewinn. Der Verkaufspreis inklusive Lagerware beträgt 1,6 Millionen Euro. >>>Shopanbieter.de

- INTERNATIONAL -

Saint Laurent: Der E-Commerce in China lockt mehr und mehr Luxusbrands aus der Reserve. Jetzt wagt sich auch Saint Laurent vor. Die Tochter des französischen Luxusgüter-Konzerns Kering wird über die Plattform Farfetch künftig Kollektionen aus den chinesischen Stores im Internet anbieten. >>>Textilwirtschaft.de

Net-a-Porter: Der Luxusmodeversender hat seine Herbst-Winter-Kampagne vorgestellt. Darin werden fünf Trends thematisiert. >>>Campaignlive.co.uk

Byrd: Das Wiener Start-up byrd, das den 250 Jahre alten Versandprozess aufmischen wollte, stellt seine Privatkunden-App ein. “Privatkunden versenden im Durchschnitt zwei Mal im Jahr, benötigten allerdings ein sichtlich höheres Level an Support. Das Businesskunden-Modell ist folglich schlichtweg rentabler und nachhaltiger”, teilt das Unternehmen zum neuen Fokus mit. >>>Deutsche-Startups.de

- BACKGROUND -

Webshops to watch: Chewy.com, Glossier, Untuckit, Allbirds, Trendyol und MM.LaFleur sind laut Mary Meeker, Partner bei Kleiner Perkins Caufield & Byers sechs extrem spannende E-Commerce-Unternehmen. Warum ist ihrer jährlichen Präsentation zu entnehmen - laut „Online Marketing Rockstars“ ein Muss für jeden E-Commerceler. >>>via OMR.com

Instagram: Junge Online-Shops und Eigenmarken-Start-ups machen immer öfter mit ihren Marketing-Erfolgen auf Instagram und Pinterest von sich reden. Was ist dran am neuen Social-Commerce-Hype – und wie unterscheidet sich der Nutzen der beiden größten Bildernetzwerke für Online-Shops? Das hat nicht nur Shopanbieter.de für einen Artikel analysiert. Auch auf dem Internetworld Kongress am 10. und 11. Oktober in München diskutieren wir darüber mit einem der erfolgreichsten Instagram-Händler, Kapten & Son. >>>Shopanbieter.de / Internetworld Kongress

- ZAHL DES TAGES -

77 Prozent aller Händler sehen sich als Nachzügler in Sachen Digitalisierung, hat der Branchenverband Bitkom ermittelt. Da kann man nur sagen: Jetzt aber hopp. Denn die Studie stellt auch fest: Der Handel der Zukunft ist digital. >>>Internetworld.de

- GEHÖRT -

"Amazon ist der Satan für die Innenstädte.“
René Baisch fand beim Handelsdialog NRW klare Worte für den E-Commerce-Riesen. Allerdings ist die Absicht zu riechen - denn Baisch ist zweiter Chef von Atalanda und baut lokale Internet-Marktplätze wie in Wuppertal oder Heilbronn, die den stationären Handel retten sollen. >>>Etailment.de

“Value your customers, hire well, find a market that isn’t being served, and realize that someday I will utterly crush you.”
Amazon-Gründer Jeff Bezos gibt Startups Tipps zum Unternehmensaufbau. >>>GeekWire.com

Das könnte Sie auch interessieren