INTERNET WORLD Business Logo Abo

E-Commerce-Trends Terry von Bibra geht bei Alibaba von Bord

Shutterstock / Vasin Lee
Shutterstock / Vasin Lee

Der Ex-Karstadt-Manager Terry von Bibra verlässt Alibaba, Rebuy wurde offenbar bei Amazon gesperrt, die Otto Group meldet 8,1 Milliarden Euro E-Commerce-Umsatz und KW Commerce will 2021 100 Millionen Euro Umsatz erwirtschaften.

- NEWS -

Terry von Bibra verlässt Alibaba: Der chinesische Online-Konzern muss den Ex-Karstadt-Manager ersetzen. Geschäftspartner klagen, sie seien nicht richtig informiert worden. Von Bibra war seit 2015 bei Alibaba und seit November 2016 Europachef. Was er künftig macht und wer ihm nachfolgt, ist noch nicht bekannt. >>>manager-magazin.de

Zweitgrößter Amazon-Händler offenbar gesperrt: Der Amazon-Account des Re-Commerce-Spezialist Rebuy wurde offenbar suspendiert. Der zweitgrößte Händler auf dem deutschen Amazon-Marketplace listet bereits seit Januar keine Produkte auf dem Marktplatz. >>>Internetworld.de

Otto Group meldet 8,1 Milliarden Euro E-Commerce-Umsatz: Die Otto Group nennt erste Prognosen für das am 29. Februar endende Geschäftsjahr 2019/2020. Demnach hat der Konzern rund 8,1 Milliarden Euro im weltweiten E-Commerce umgesetzt. Auf Deutschland entfallen davon rund 5,5 Milliarden Euro. >>>Internetworld.de

(...)

Diese Meldung ist Teil des täglichen Newsletters "E-Commerce-Trends", den wir jedem Morgen vor 8.00 Uhr per E-Mail verschicken. Heute geht berichten wir auch noch über KW Commerce, Lidl Online, EK Servicegroup, Bruno Matratzen, Gastivo, Amazon Flex, Mister Spex, Sport Scheck, Uber, Goop u.v.m. Hier geht es zum Newsletter-Abo.

Das könnte Sie auch interessieren