INTERNET WORLD Business Logo Abo

E-Commerce-Trends 03.11.2016 Ritter Sport: Shop offline wegen Einhornschokolade

Durch den Run auf die Einhornschokolade war der Webshop von Ritter Sport zeitweise nicht mehr erreichbar, Lidl bietet nun auch Musik-Streaming an und Outfittery setzt auf Virtual Reality.

Die E-Commerce-Trends des Tages liefern wir Ihnen auch gerne täglich morgens bis spätestens 8.00 Uhr bequem und kostenlos in Ihr E-Mail-Postfach. Hier geht's zum Newsletter-Abo

- NEWS -

Ritter Sport: Die "Einhornschokolade" von Ritter Sport war bei den Kunden so begehrt, dass die Server des Onlineshops unter dem Ansturm zusammen brachen. Schon nach einem Tag waren die Tafeln der Sonder-Edition ausverkauft. Inzwischen sind auf eBay erste Angebote erschienen. >>> Absatzwirtschaft 

Lidl, Deezer: Nach Aldi bietet nun auch Lidl Musik-Streaming an. Bei dem Discounter gibt es ab sofort die Musik des Streaming-Anbieters Deezer zu einem Preis von 7,99 Euro pro Monat. Damit spart der Nutzer zwei Euro im Vergleich zur Website. >>> Internetworld 

Outfittery: Ab November legt der Personal Shopping Service ausgewählten Kunden ein Cardboard in ihre Box, das in Kombination mit dem Smartphone zur Virtual Reality Brille wird. Via 360 Grad-Video erhält der User Zutritt in den Berliner Showroom von Outfittery, wo er von einem Einkäufer und drei Stylisten unterschiedliche Herbst/Winter-Styles in 3D präsentiert bekommt. >>> Versandhausberater 

Sport-Tiedje: Der Onlinehändler für Heimfitnessgeräte und Zubehör verkauft seine Produkte jetzt auch bei Karstadt Sports. In 21 deutschen Filialen richtet Tiedje Shop-in-Shop-Flächen ein. Neben 45 stationären Läden betreibt der Händler in Europa 22 Webshops in zwölf Sprachen. >>> SAZsport

Paydirekt: In diesem Jahr können Online-Shopper beim Weihnachtseinkauf im Web zum ersten Mal mit Paydirekt zahlen. Die Vorteile: Daten bleiben bei der Hausbank und auf Servern in Deutschland. >>> Internetworld 

Deutsche Telekom: Ab Mitte November bietet die Deutsche Telekom ihren "Paketbutler" bundesweit an. Mit der gesicherten Klappbox sollen Sendungen auch dann zugestellt oder abgeholt werden können, wenn niemand zuhause ist. Die Box eignet sich für Pakete bis zu einer Größe von 30 x 50 x 70 cm und einem Gewicht von maximal 31,5 Kilogramm. >>> Logistra 

Intershop: Der Umsatz des Anbieters von E-Commerce-Software ist in den ersten neun Monaten 2016 um ein Viertel eingebrochen. Er sank von 32,7 Millionen Euro auf 24,7 Millionen Euro. Der Verlust betrug zwei Millionen Euro. >>> iBusiness 

 - INTERNATIONAL -

Alibaba: Der chinesische E-Commerce-Gigant konnte seinen Umsatz im dritten Quartal im Vergleich zum Vorjahr um 55 Prozent steigern. Er betrug umgerechnet 4,58 Milliarden Euro. Auch die mobilen Userzahlen sind in den letzten drei Monaten massiv gewachsen. >>> Internetworld 

Vente Privée: Der französische Shoppingclub hat sich an dem polnischen Marktbegleiter Zlotewyprzedaze mehrheitlich beteiligt. Mit der Übernahme will Vente Privée nach eigenen Angaben seine Führungsrolle unter den europäischen Shopping-Clubs stärken. >>> Neuhandeln.de 

Amazon: In den stationären Buchhandlungen von Amazon müssen Kunden, die keine Prime-Mitglieder sind, tiefer in die Tasche greifen. Alle Bücher sind mit zwei Preisen ausgezeichnet. Prime-Mitglieder bezahlen den gleichen Preis wie auf der Website, alle anderen den höheren Listenpreis. >>> Engadget 

Samsung Pay: Die Payment-App hält einige neue Funktionen für ihre Nutzer bereit. Sie können jetzt auf einen Blick sehen, welche lokalen Händler die Bezahlmethode akzeptieren. Zusätzlich werden lokale Deals angezeigt. >>> Onlinehändler News 

- BACKGROUND -

Dynamic Pricing: Worauf müssen Onlinehändler bei der Anpassung ihrer Preise an die Marktlage achten? t3n hat die wichtigsten Fakten zusammengestellt und 16 Repricing-Tools unter die Lupe genommen. >>> t3n 

Kundenbindung: Ein hoher Anteil an treuen Stammkunden bringt einige Vorteile mit sich. Mit welchen Strategien und Maßnahmen können Onlinehändler ihre Kunden dauerhaft an sich binden? Internethandel zeigt sechs Strategien für eine erfolgreiche Kundenbindung auf. >>> Internethandel 

Personalisierung: Bei kleineren und mittleren Online-Shops ist die personalisierte Anrede besonders verbreitet. Bereits jeder fünfte Händler begrüßt seine Kunden individuell. Personalisierte Rabatte werden in jedem achten Shop angeboten. Die Zahlen stammen aus einer aktuellen Umfrage von ECC Köln und HDE. >>> IFH / ECC 

- ZAHL DES TAGES -

73,3 Milliarden Euro Marktvolumen soll der Onlinehandel im Jahr 2020 haben - so eine Prognose des IFH Köln. Dann wird der E-Commerce-Anteil am deutschen Einzelhandel knapp 15 Prozent betragen. >>> Acquisa 

- GEHÖRT -

"Die Kunden agieren schon längst kanalübergreifend und informieren sich via Smartphone, bestellen und kaufen stationär oder mobil - je nach Situation."

Kai Kächelein, Geschäftsführer von Hagebau will On- und Offline-Geschäft des Baumarktes besser miteinander verzahnen. >>> Adzine 

Das könnte Sie auch interessieren