INTERNET WORLD Logo Abo
Amazon 29.07.2016
Amazon 29.07.2016

E-Commerce-Trends 29.07.2016 Quartalszahlen: Amazon kratzt an der Gewinn-Milliarde

Amazon schreibt unterm Strich einen Gewinn von 897 Millionen US-Dollar, Windeln.de schließt seinen Shopping-Club und verlegt die Logistik nach Osteuropa und Apollo-Optik steigt in den Online-Handel ein.

- NEWS -

Apollo-Optik startet kommende Woche einen eigenen Online-Shop. Das meldet die Wirtschaftswoche in ihrer kommenden Ausgabe. "Wenn Kunden im Netz kaufen wollen, bieten wir das an", wird Apollo-Deutschlandchef Jörg Ehmer zitiert. Aufgrund des Aufwands beschränke sich das Angebot allerdings vorerst auf Einstärkenbrillen. >>>Wirtschaftswoche

Schlechte Nachrichten von Windeln.de: Der Versender schließt seinen Shopping-Club Nakiki. Deshalb müssen 100 seiner insgesamt 500 europäischen Windeln.de-Mitarbeiter gehen. Ein überraschender Schritt: Schließlich hatte Windeln.de die Marke "Nakiki" erst im letzten Herbst neu positioniert. Zudem will der Versender kündigt ein zetnrales Lager in Osteuropa für seine Logistik nutzen. Bisher versendete Windeln.de aus Grossbeeren bei Berlin. >>>Wirtschaftswoche

Dawanda-Mitgründer Michael Pütz verlässt den Handmade-Marktplatz, um neue berufliche Projekte zu verfolgen. Der Rückzug hatte sich schon seit dem früher angekündigt. >>>neuhandeln

In den letzten Tagen hatte Paypal mit massiven Störungen zu kämpfen. Nutzer berichteten von nicht abgewickelten Zahlungen, weil gespeicherte Bankkonton von Paypal plötzlich für erloschen gehalten wurden. Es kam zu mehreren tausend Rücklastschriften. >>>heise.de

Es vergeht kaum ein Tag, an dem Unister nicht das Gesprächsthema ist. Die ungute Nachricht von heute: Durch die Insolvenz sind bereits fast 90 Prozent der insgesamt gut 1.000 Beschäftigten betroffen. >>>Internetworld

- INTERNATIONAL -

Amazon (I) hat gestern abend weitere Fabel-Quartalszahlen vorgelegt. Der Umsatz wuchs um 31 Prozent auf 30,4 Milliarden US-Dollar. Noch beeindruckender ist aber der Gewinn: 897 Millionen US-Dollar stehen unterm Strich. Analysten hat einen um ein Drittel niedrigeren Profit erwartet. Die Aktie stieg nachbörslich um knapp zwei Prozent. >>>Wirtschaftswoche

Amazon (II) bringt eine erweiterte Fassung seines Dash-Buttons nach Großbritannien, um sein Amazon Fresh-Geschäft anzukurbeln. Amazon Fresh-Kunden bekommen das Gerät aktuell kostenlos mit der zweiten Bestellung mitgeschickt. Für die nächste Bestellung können dann Produkt-Barcodes mit dem Scanner am Dash-Button auf die Einkaufsliste gesetzt werden. Alternativ reagiert das Gerät auch auf eine Bestellung per Stimme. >>>The Guardian

Uber arbeitet mit dem indischen E-Commerce-Riesen Snapdeal zusammen. Nutzer der Shopping-App von Snapdeal können aus der App heraus eine Uber-Fahrt bestellen. Snapdeal hat mehrere externe Services in seine App integriert, darunter auch Lieferdienste und jetzt eben Uber. >>>recode

- BACKGROUND -

Multichannel: Nun hat es sogar das bisherige Vorzeige-Multichannel-Unternehmen Macy's zu einem Trauerartikel in den Medien gebracht. Dort heißt es "Niedergang der großen US-Kaufhäuser: Schlussverkauf". Alexander Graf erzählt eine Geschichte des Scheiterns. >>>Internetworld

E-Recht: Online-Händler bewerben ihre Produkte gerne mit positven Testergebnissen und Prüfsiegeln. Dabei gilt es aber, die Tücken der Werbung zu beachten, um nicht wettbewerbswidrig zu handeln. >>>Internetworld

- GEHÖRT -

„Wir sollten nicht versuchen, das eine Jahr dieses Unternehmen zu sein und im nächsten sind wir dann ein anderes und wir gehen nach links und wir gehen nach rechts. Wir wissen, wer wir sind. Und wir wissen, was wir tun müssen.“
Ebay-CEO Devin Wenig kündigte in seiner Seller Event Keynote eine klarere Strategie für den Online-Marktplatz an. >>>Onlinehändler-News

Das könnte Sie auch interessieren