INTERNET WORLD Business Logo Abo

E-Commerce-Trends 13.01.16 Notebooksbilliger.de testet Gratis-SDL

Holpriger Jahresanfang für Rocket Internet, Media Markt setzt auf Multichannel-Spaß, Notebooksbilliger.de testet Gratis-SDL und Bastei Lübbe verscherzt es sich durch Amazon-Kooperation mit Buy Local.

Die E-Commerce-Trends des Tages liefern wir Ihnen auch gerne bequem und kostenfrei vor 8.00 Uhr in Ihr E-Mail-Postfach. Hier geht's zum Gratis-Online-Abo.

- NEWS -

Bei Rocket Internet rappelt es weiter im Karton. Nach dem Abgang von Pressechef Andreas Winiarski im Oktober verlässt jetzt die Leiterin der Rechtsabteilung, Franziska Leonhardt, das Unternehmen. Auch Vize-Finanzchef Uwe Gleitz soll dem Unternehmen den Rücken kehren. Auch der Umzug in den Rocket Tower wurde erst einmal verschoben und die Räume an andere Firmen untervermietet, weil die erheblich höhere Mieten“ zahlen würden. >>>Gruenderszene.de

Media Markt nimmt seinen Kampagnenclaim „Hauptsache Ihr habt Spaß“ ernst und hat Fernsehkoch Ralf Jakumeit in die Filiale in Leipzig geholt, um dort mit zwei Media-Markt-Mitarbeitern zu kochen. Das Event wurde Multichannel-Lehrbuch-getreu auch live ins Internet und über Instore-TV auch in weitere deutsche Media Märkte übertragen. Im Webshop wurden die verwendeten Produkte gesondert präsentiert. >>>Onlinehaendler-News.de

Notebooksbilliger.de testet sich an Same Day Delivery (SDD) heran. Kunden in Hannover können sich Produkte von dem Online-Händler noch am gleichen Tag liefern lassen – ohne extra dafür zu bezahlen. “Aktuell planen wir das Pricing beizubehalten, sowie den Service auf weitere Standorte auszuweiten”, sagt Marketing-Manager Denny Hartmann gegenüber Location Insider. >>>Location Insider

Der Verlag Bastei Lübbe hat sich den Groll der deutschen Buchhändler zugezogen, weil das Unternehmen das E-Book „Illuminati“ an alle Kunden verschenkt, die sich die Kindle-Lese-App bei Amazon herunterladen. Jetzt hat die bundesweite Buy-Local-Initiative die Förderpartnerschaft mit Bastei Lübbe beendet. >>>Buchreport.de

Der Klötzchen-Hersteller Lego muss in Deutschland ein Bußgeld in Höhe von 130.000 Euro zahlen. Die deutsche Tochter des dänischen Spielwarenherstellers habe gegen das Verbot der vertikalen Preisbindung verstoßen, teilte das Bundeskartellamt am Dienstag mit. Demnach dürfen Hersteller ihre Abnehmer nicht dazu verpflichten, die Waren zu vorher festgelegten Preisen zu verkaufen. >>>Wiwo.de

Finanzspritze für Kisura: Der Curated Shopping Anbieter erhält von der Investitionsbank Berlin fast eine Millionen Euro an Fördermitteln. Damit soll die Interaktion zwischen den 100.000 Kundinnen und den Stylisten optimiert werden. >>>Textilwirtschaft.de

Die Fahrzeugbörse Mobile.de hat am 4. Januar eine Kaufberatung gestartet, die sich an den Bedürfnissen des Autokäufers orientieren soll. Den bei Mobile.de vertretenen Händler sollen damit "noch mehr und noch besser qualifizierte Leads" geliefert werden. >>>Automobilwoche.de

Das Portfolio der 21sportsgroup wächst: Neben dem Onlineshop 21run.com und dem Multichannel-Händler Planet Sports gehrt nun auch der Sport-Onlinemarktplatz Vaola zur Unternehmensgruppe. Wie die Mannheimer mitteilten, hat die 21sportsgroup mit sofortiger Wirkung sämtliche Anteile der Berliner mysportgroup GmbH, die hinter Vaola steht, mittels Anteilstausch von den Altgesellschaftern übernommen. >>>Fabeau

Der Schokoladenhersteller Rausch setzt in Zukunft auf den Online-Handel. Künftig sollen die Schokoladenprodukte offline nur noch am Point-of-Sale am Berliner Gendarmenmarkt verfügbar sein. Dagegen soll der auf Shopware-Basis neu aufgestellte Online-Shop zum Kernstück des Verkaufs werden. >>>Onlinehaendler-News.de

MyTheresa.com optimiert die Führungsstruktur im Einkaufsteam. Global Buying Director Justin O’Shea soll sich als Global Fashion Director um exklusive Markenkooperationen und die Weiterentwicklung digitaler Markeninhalte kümmern. Seine Position übernimmt Heidi Hoelzer, die die kommerziellen Beziehungen zu Lieferanten ausbauen soll. >>>Textilwirtschaft.de

Die Unister-Tochter Fluege.de hat mit ihrer Tochter Fluege.de-Sprungskiproduktion, die als Ausrüster für Skispringer fungiert, einen guten Lauf. Bei der Vierschanzentournee war unter den 20 Bestplatzierten jeder Vierte mit den blauen Fluege.de-Skiern unterwegs. >>>Pressemitteilung

Der Rasierklingenversender Mornin’ Glory vertraut in Sachen E-Mail-Marketing künftig auf Optivo Broadmail. Das E-Mail-Marketing und der Produktlebenszyklus sind hierbei effektiv verzahnt. Abhängig von den individuellen Rasiergewohnheiten erhalten die Abonnenten ihre Klingensets in den gewünschten Versandintervallen. Das Ergebnis: Mornin' Glory erreicht Öffnungsraten von bis zu 59 Prozent, Klickraten von bis zu 32 Prozent und Konversionsraten von bis zu sieben Prozent. >>>ecommerce-news-magazin.de

Der Webshopanbieter Mauve hat seine Stellung als Branchenprimus gefestigt: Seit Januar betreut das Unternehmen 33 weitere Apotheken-Webshops, die bislang von der Düsseldorfer Agentur permanent Wirtschaftsförderung betreut wurden. Mit der Übernahme hat die Essener Firma ihren Marktanteil nach eigenen Angaben auf 43 Prozent erhöht.  >>>Apotheke-adhoc.de

- INTERNATIONAL -

Amazon will auch noch die restlichen 75 Prozent des französischen Logistikers Colis Prive kaufen. Das ist der erste große Schritt zum Aufbau eines eigenen Logistik-Dienstleisters. >>>The Seattle Times

Amazon (II) steht in den USA einmal mehr wegen seiner Arbeitsbedingungen in der Kritik. Bei einer Überprüfung der Arbeitssicherheit im Logistikzentrum in New Jersey fiel den Prüfern auf, dass Amazon im vergangenen Jahr mindestens 26 Arbeitsunfälle nicht den Behörden meldete. Darüber hinaus würden Mitarbeiter die Amputation von Gliedmaßen riskieren. Und die Amazon-eigenen Mediziner böten Dienste, für die sie überhaupt nicht ausgebildet seien. >>>Internet Retailer

Amazon (III) bietet US-Prime-Kunden ab sofort an, neu erschienene Computerspiele innerhalb von zwei Wochen nach dem Launch mit einem Rabatt von 20 Prozent zu kaufen. Das Angebot gilt allerdings nicht für digitale Inhalte und Bundles. >>>Engadget.com

Zuerst Partnerschaft, jetzt Übernahme: Der französische Reifenhersteller Michelin weitet seine Aktivitäten im Bereich Gastronomie aus und kauft den Online-Reservierung-Dienst Bookatable. Die beiden Unternehmen hatten bereits seit März 2013 zusammengearbeitet und das Reservierungssystem in das Michelin-Restaurantangebot integriert. >>>Internetworld.de

Eine Sicherheitslücke bei eBay hätte es Angreifern ermöglichen können, Passwörter einzelner Kundenkonten auszuspionieren und damit die Konten zu übernehmen. Nun hat das Unternehmen darauf reagiert - ehe ein solcher Übergriff stattgefunden hat. >>>Internetworld.de

- BACKGROUND -

B2B-E-Commerce: Wie ist der Status Quo im B2B-E-Commerce? Das wollte der E-Commerce-Solution Provider Gorilla Group wissen und hat die Webshops von Dutzenden von B2B-Herstellern, Großhändlern und Distributoren analysiert. Das Ergebnis: Die meisten Anbieter kochen in Sachen B2B-E-Commerce noch auf Sparflamme, vielen fehlt das entsprechende Inhouse-Know-how in Sachen E-Commerce. Und: Der „In den Warenkorb“-Button ist - Amazon sei Dank - häufig orange. >>>b2bseller.de

E-Commerce-Messen: Welche Interaktiv-Events am schnellsten wachsen und wo sich ein Besuch lohnt, hat ibusiness analysiert. Und Internetworld.de hat die wichtigsten Sprecher des Internet World Kongress zusammengefasst. >>>ibusiness.de / Internetworld.de

Kundenbindung: Gibt es Loyalität im E-Commerce und was können Webshops tun, um eine Stammkundschaft aufzubauen? Antworten auf diese Fragen gibt Oliver Graf von Ve Interactive. >>>Internetworld.de

Gewährleistung: Müssen Online-Händler die Versandkosten im Gewährleistungsfall übernehmen? Die Antwort ist eindeutig: ja. >>>Onlinehaendler-News.de

- ZAHL DES TAGES -

29 Prozent der Deutschen, die mindestens einmal im Monat online einkaufen, gehen auch in den Laden, zeigt eine Studie von PwC. 2012 lag der Anteil noch bei 35 Prozent. >>>GFM Nachrichten

- GEHÖRT -

„Die Personalisierung der Produkte ist ein wichtiger Trend. Davon wird es in Zukunft mehr und mehr geben. Das spielt den Markenshops in die Hände.“
Jens Rothenstein vom Kölner Institut für Handelsforschung (IfH) ist sich sicher, dass die Webshops von Markenanbietern ihre jährlichen Wachstumsraten von aktuell 28 Prozent auch in Zukunft fortsetzen können. >>>Der Handel

- IN EIGENER SACHE -

Handelsunternehmen und Agenturen, die sich mit ihrem deutschsprachigen Online-Shop noch für den diesjährigen INTERNET WORLD Business Shop-Award 2016 bewerben wollen, dürfen sich über eine Fristverlängerung freuen: Weil aufgrund der Weihnachtsferien in den vergangenen Tagen eine besonders hohe Einreichungsquote zu beobachten war, wird der Abgabetermin um eine Woche auf den 19. Januar 2016 verlängert. Der Preis wird zum inzwischen fünften Mal von der Redaktion INTERNET WORLD Business am Vorabend der E-Commerce-Messe "Internet World 2016" verliehen. Die Sieger werden am 29. Februar im Rahmen eines exklusiven Gala-Dinners in der Münchner Szene-Location "GOP" ausgezeichnet. >>>Zur Shop-Award-Website

Das könnte Sie auch interessieren