INTERNET WORLD Business Logo Abo

E-Commerce-Trends 28.01.19 Notebooksbilliger.de feuert den Chef

Shutterstock / Vasin Lee
Shutterstock / Vasin Lee

Oliver Ahrens geht bei Notebooksbilliger.de im Streit, Roman Kirsch wehrt sich gegen Vorwürfe im "manager magazin", Rakuten holt Lukas Podolski an Bord, Von Floerke hat wieder Hoffnung und About You macht eine Kampagne für Nike.

Die E-Commerce-Trends liefern wir Ihnen täglich morgens gratis und bequem auch in Ihr E-Mail-Postfach. Hier geht's zum Newsletter-Abo.

- NEWS -

Notebooksbilliger.de wirft seinen Chef raus: Oliver Ahrens muss nach nur eineinhalb Jahren im Streit um die Strategie gehen. Zuvor war ein Zusammenschluss mit Medimax gescheitert. >>>Handelsblatt.com

Roman Kirsch will kein "Berliner Blender" sein: Der Lesara-Gründer widerspricht einem Bericht des "manager magazins", wonach das Startup seine Umsätze in die Höhe trieb, indem Waren verkauft wurden, die in der Frist nicht lieferbar waren. Gründerszene teilte Lesara mit, das sei "nachweislich falsch", weil Umsätze erst bei Lieferung gebucht würden. Auch andere Details des Artikels dementiert das Unternehmen. >>>Gründerszene.de

Rakuten holt Lukas Podolski an Bord: Die Handelsplattform Rakuten hat den Fußballer Lukas Podolski für vier Jahre als Markenbotschafter verpflichtet. Die Kooperation soll sich insbesondere auf den deutschen Markt fokussieren. >>>BusinessPartner PBS

Kaufhof streicht fast jede vierte Stelle: Nach der Fusion mit Karstadt setzt die Warenhauskette in Sachen Personalkosten den Rotstift an. Für den Standort Köln ist ein Kompetenz-Center für Digitalisierung und E-Commerce geplant. >>>Abendblatt.de (für Abonnenten)

Rettungsstrohhalm für Von Floerke: Wie aus dem Umfeld des Unternehmens zu hören ist, steht die Rettung der modischen Jungfirma kurz bevor. Ein bisher ungenannter Sanierer will nach Informationen von Deutsche-Startups.de noch einmal einen kleinen sechsstelligen Betrag in das gefallene Startup aus Bonn investieren. >>>Deutsche-Startups.de

Neuer Chef bei der Baur-Gruppe: Patrick Boos übernimmt bei der Baur-Gruppe den Vorsitz der Geschäftsführung. Er folgt zum 1. Juli auf Albert Klein, der den Posten nach 18 Jahren planmäßig abgibt. Boos ist seit November 2017 Geschäftsführer für Marketing und Vertrieb der Otto-Tochter und wird das Ressort auch weiter verantworten. >>>Fashion Network

Wine in Black nach Schweden verkauft: Project A hat innerhalb von sechs Monaten das zweite Portfolio-Unternehmen im Weinhandel verkauft. Nach dem Exit des brasilianischen Wein-Onlineshops Evino flogt nun Wine in Black. Der schwedische Weinimporteur Viva Group hat das Berliner Startup für eine nicht genannte Summe übernommen. >>>Handelsblatt.com

Nike lanciert Empowerment-Kampagne mit About You: About You baut sein Engagement als Content-Schmiede immer weiter aus. Im Oktober startete der Modehändler bereits eine Co-Branded-Kampagne mit Polo Ralph Lauren, die die Marke verjüngen sollte. Jetzt hat die Otto-Tochter Nike als Partner gewonnen und im zugehörigen Auftritt Influencerin Stefanie Giesinger zum Kampagnengesicht gemacht. >>>Horizont.net

Schuhe24 startet Liquiditätshilfe für Händler: Um stationäre Schuh- und Modehändler zu unterstützen, startet Schuhe24 eine Liquiditätshilfe für Händler. Diese können bis März zinslose Kredite in Anspruch nehmen, die sich nach der Höhe ihres Montasumsatzes auf der Online-Plattform Schuhe24.de richten. >>>Textilwirtschaft.de

Wie ein Startup zum Amazon für die Chemiebranche werden will: Mit einer neuen B2B-Onlineplattform für Chemikalien und Kunststoffe will Pinpools aus Nordrhein-Westfalen Alibaba und Co. Konkurrenz machen. Das Ergebnis: ein einfacher Zugang für Einkäufer und dank des Bieterprinzips geringere Beschaffungskosten für die Wunschchemikalie. >>>Vogel Communication

Vitafy übernimmt Gymqueen: Das Münchner Ernährungs-Startup Vitafy kauft Gymqueen. Die Produkte der deutschen Frauen-Fitnessmarke stehen bereits bei zwei Drogerieketten im Regal. >>>Munich-Startup.de

Lampenwelt gewinnt IHK Unternehmenspreis 2018: Die Lampenwelt GmbH hat den IHK-Unternehmenspreis 2018 in der Kategorie "Handel und Dienstleistung" erhalten. Der Preis ist eine Initiative der Industrie- und Handelskammer Gießen-Friedberg. >>>Pressemitteilung

- INTERNATIONAL -

Zalando setzt auf Roboter in Schweden: Durch das neue Lager in Schweden lässt der Modehändler selbstnavigierende Roboter fahren. Die 50 Maschinen arbeiten nach dem Prinzip Ware-zum-Mann. >>>Lebensmittel Zeitung (für Abonnenten)

Boozt macht Zalando in Skandinavien Beine: Der skandinavische Modeversender Boozt hat seine Umsätze im Jahr 2018 um 38 Prozent auf rund 270 Millionen Euro gesteigert. Vor allem das Black-Friday-Wochenende und das Weihnachtsgeschäft liefen Unternehmensangaben zufolge gut. >>>Exciting Commerce

Bol.com expandiert nach Belgien: Der holländische Online-Marktplatz will im Frühling in Belgien ein Büro eröffnen und Verkäufern dabei unterstützen, in neue Märkte zu expandieren. Aktuell verkaufen 2.000 belgische Händler über Bol.com. Zwei Millionen Belgier kaufen auf Bol.com ein. >>>Tamebay

ManoMano wächst auf 424 Millionen Euro Handelsvolumen: Die Plattform für Produkte aus dem Baumarkt- und DIY-Segment ist auf dem besten Weg, ein Unicorn zu werden. Aktuell nutzen rund 1.800 Händler ManoMano als Vertriebskanal. Mehr als 20 Millionen Besucher pro Monat schauten sich 2018 Produkte an. Deutschland ist für ManoMano der vielversprechendste und zugleich anspruchsvollste Markt. >>>Digital Magazin

Lagerhaus startet neuen Webshop: Die österreichischen Lagerhaus-Genossenschaften haben einen neuen Webshop an den Start gebracht. Seit Anfang Januar 2019 werden etwa 35.000 Artikel rund um Bau, Garten und Landwirtschaft angeboten. >>>Baumarktmanager.de

- BACKGROUND -

Was Amazon mit Alexa plant: Max Amordeluso, EU Evangelist für Amazon Alexa, erklärt im Interview mit INTERNET WORLD Business, wie es Amazons Sprachcomputer innerhalb weniger Jahre in über 100 Millionen Geräte geschafft hat und warum er Alexa als Kollegin betrachtet. Auf der TrendArena der Internet-World Expo kann man Amordeluso live erleben. Der Zutritt ist für alle Messebesucher kostenlos. >>>Internetworld.de / Internetworld-Expo.de

Verhandlungen über E-Commerce "unter Freunden": 76 Mitgliedsländer der Welthandelsorganisation WTO werden ab Ende März 2019 ein internationales Abkommen für den Bereich E-Commerce aushandeln. Darauf einigten sich die Wirtschafts- und Handelsminister von 32 Ländern bei einem Treffen am Rande des Weltwirtschaftsforums in Davos. Mit auf der Agenda steht dabei auch das Thema des freien Flusses von Daten über Grenzen hinweg. >>>Heise.de

- ZAHL DES TAGES -

91 Prozent der Internet-Nutzer suchten im ersten Quartal 2018 im Internet nach Informationen über Waren und Dienstleistungen für private Zwecke, ermittelte das Statistische Bundesamt. Damit ist der Hauptzweck des Internets Shopping, gefolgt von E-Mail-Kommunikation. >>>ibusiness.de

- GEHÖRT -

"Wir haben innerhalb von vier Wochen die Ziele erreicht, die wir uns ursprünglich für ein Jahr gesetzt hatten. Und diese Ziele waren durchaus ambitioniert."

Michael Koch, als CDO DB Privat und Firmenkundenbank AG mitverantwortlich für die Einführung von Apple Pay, zog auf der "Payment Exchange" in Berlin ein erstes Fazit zum Marktstart von Apple Pay und deutete an, was der aufgrund einer Verschwiegenheitserklärung mit Apple nicht konkreter sagen durfte: Die Kooperation mit Apple hat sich für die Deutsche Bank gelohnt. >>>Handelsblatt.com

Das könnte Sie auch interessieren