INTERNET WORLD Logo Abo

E-Commerce-Trends 26.09.14 Norma steigt in den Online-Weinhandel ein

Norma verkauft höherpreisige Weine im Web, Weltbild stellt seine neue Führungsriege vor, MyTaxi stockt bei Same Day Delivery und Otto will Angebote schneller aktualisieren können.


Die E-Commerce-Trends des Tages liefern wir Ihnen auch gerne täglich morgens bis spätestens 8.00 Uhr bequem und kostenlos in Ihr E-Mail-Postfach. Hier geht's zum Newsletter-Abo.

- NEWS -

Norma steigt unter www.norma-weine.de in den Online-Handel mit Wein ein und erweitert so sein Sortiment, das bislang online nur aus Nonfood-Artikel bestand. Im Angebot finden sich vor allem höherpreisige Weine. >>>Lebensmittelzeitung.net

Weltbild holt Buecher.de-Chef Gerd Robertz als neuen Geschäftsführer nach Augsburg. Er soll gleichberechtigt neben Patrick Hofmann, bisher Mitglied der Geschäftsführung beim Elektrogroßhändler Sonepar, und Sikko Böhm, bislang Mitglied der Geschäftsleitung des neuen Gesellschafters Droege Group, die Geschicke des Unternehmens leiten. >>>Buchreport.de

Otto.de hat die Datenbank MongoDB implementiert, um schnellere und personalisiertere Services anbieten zu können. Täglich aktualisierte Produktinformationen und Marketingangebote sollen eine zielgenauere Kundenansprache ermöglichen. Binnen 15 Minuten können Produktinformationen aktualisiert werden. >>>CIO.de

Tennis Point hat im Geschäftsjahr 2012 einen Umsatz von 20,5 Millionen Euro erwirtschaftet, hat Neuhandeln.de im Jahresabschluss des Spezialversenders entdeckt. Gegenüber dem Vorjahr haben sich die Umsätze verdoppelt. >>>Neuhandeln.de

MyTaxi kommt nach Informationen von "Location Insider" in Sachen Same Day Delivery langsamer voran als ursprünglich geplant. Noch immer beschränkt sich das Liefergebiet auf Hamburg, neben Media Markt nutzen auch Einzelhändler wie Anita Hass oder myClassico den Service. Dennoch behält MyTaxi den Ausbau im Auge, auch wenn zunächst die weitere Verbreitung der klassischen App im Vordergrund steht. >>>Location Insider

Einen "Innovation Store" haben Knauber Freizeit und das IFH Köln zusammen mit 14 Netzwerkpartnern in Pulheim eröffnet. Die Kunden erwarten unter anderem smarte Einkaufswagen und digitale Services am Kassensystem. Sie können mobil Tapeten bestellen, an einem 3D-Drucker Kunstwerke, Ersatzteile oder Modelle ausdrucken, auf Holodecks die Wirkung von Alpina-Wandfarben im 360-Grad-Umfeld testen und zu allen Lösungen Feedback geben. >>>Location Insider

Nach einer mehrmonatigen Testphase mit 8.000 Lesern führt der Dienst Readfy eine Flatrate für E-Books ein. 25.000 Titel von mehr als 300 Verlagen lassen sich so lesen. Finanziert wird der Dienst im Moment rein über Werbung. >>>Golem.de

Die Ecommerce Alliance hat ihre Umsätze im ersten Halbjahr 2014 von 42,62 Millionen Euro im Vorjahr auf 44,25 Millionen Euro gesteigert. Auf EBITDA-Basis meldet das Unternehmen allerdings einen Verlust von 142.000 Euro - nach einem Plus von 400.000 Euro in der ersten Jahreshälfte 2013. Insgesamt weist der Konzern inzwischen einen Verlust von knapp 1,2 Millionen Euro aus. Grund seien ein schlechterer Rohertrag und Abschreibungen im ersten Halbjahr. >>>4investors.de

- INTERNATIONAL -

Alibaba will sich stärker den chinesischen Bauern öffnen. Sie sollen künftig bessere Möglichkeiten erhalten, ihre Erzeugnisse über den Marktplatz Taobao zu verkaufen. >>>Chinadaily.com

H&M hat die Online-Expansion in Märkte wie Frankreich, Italien, Spanien und China einen kräftigen Gewinnschub beschert. Der Nettogewinn stieg in den vergangenen drei Monaten um 20 Prozent auf 577 Millionen Euro. Jetzt will die schwedische Textilkette die ganze Welt per Web erobern. >>>Investor-Verlag.de

Die Autorenvereinigung Authors United will beim US-Justizministerium eine wettbewerbsrechtliche Untersuchung gegen Amazon einfordern und so den Konditionenstreit beenden. "In einer Demokratie mit 300 Millionen Menschen scheint es unklug, dass es einem einzigen Privatunternehmen erlaubt ist, die Bedingungen zu diktieren, zu denen die größten Verlage des Landes ihre Bücher veröffentlichen", so die Erklärung. >>>Buchreport.de

Amazon will die Mitarbeiterzahl in seinem geheimnisvollen Hardware-Entwicklungslabor im Silicon Valley in den kommenden fünf Jahren um mindestens 27 Prozent erhöhen. Das Unternehmen lässt dort internetfähige Gadgets entwickeln, über die Kunden leichter bei Amazon bestellen können. >>>Reuters.com

Bei der österreichischen Otto-Group-Tochter Unito (Universal, Otto und Quelle) hat sich die Wachstumsrate fast halbiert. Die Erlöse stiegen im ersten Halbjahr um 6,8 Prozent auf 158,2 Millionen Euro. Im Vorjahr waren es noch 12,7 Prozent. >>>Textilwirtschaft.de

Der Reinigungskräfte-Vermittler Helpling.at startet in Österreich seine erste TV-Kampagne. Unter dem Motto "Keine Lust zu Putzen" sollen schnell neue Kunden gewonnen werden. >>>Horizont.at

- BACKGROUND -

Suchmaschinenmarketing: Google wird sich weiterentwickeln und wird irgendwann nicht mehr auszutricksen sein, ist Dominik Wojcik, Gründer und Geschäftsführer der Online-Marketing-Agentur TA Trust Agents Internet und ehemaliger Head of SEO bei Zalando, überzeugt. Auch weiche Faktoren wie Bounce Rate, Return to Serps Rate, User History oder Verweildauer werden seiner Meinung nach künftig stärker gewichtet werden. Größter Fehler der Online-Shops in der SEO-Strategie sei unter anderem eine mangelhafte Indexkontrolle. Noch immer würde den Google-Bots zu viel zum Indizieren freigegeben werden. >>>Basicthinking.de

So kann E-Commerce auch aussehen: Econsultancy hat einige Beispiele wirklich hübscher Webshop-Schaufenster zusammengesammelt. Inspirieren lassen - und dann für den "INTERNET WORLD Business Shop Award 2015" bewerben. >>>Econsultancy.com

M-Commerce: RueLaLa setzt seit Jahren Standards in Sachen Mobile Commerce. Die aktuelle App nutzt die neuen Features von iOS 8 so weit wie möglich aus. Besonders cool ist das Feature "Handsoff". Wenn der Kunde mobil im Einkaufsprozess stoppt, kann er auf seinem Apple-Desktop- oder Laptop-Computer an genau dieser Stelle weitershoppen. >>>Internet Retailer

Social Commerce: Hier Amazon, nimm das: Der neue Twitter-Hashtag, mit dem man Produkte auf die Wunschliste twittern kann, ist total out. Denn die Marktforscher von Capgemini haben jetzt (auch schon) herausgefunden, dass die Kunden über soziale Medien nur schwer zum Kauf zu motivieren sind. Im Vergleich zu 2012 würden die Kunden inzwischen weniger Wert darauf legen, Händlern auf Social-Media-Plattformen zu folgen, sich auf Blogs über neue Produkte zu informieren oder sich in Kunden-Communities zu engagieren. Der stationäre Einzelhandel, das Internet, Smartphones, E-Mail oder Instore-Technolgoien seien für die Recherche wichtiger. >>>GFM-Nachrichten.de

Online-Lebensmittelhandel: Wer kauft eigentlich Lebensmittel im Web? SyndicatePlus hat 250 solcher Lebensmittel-Webshopper befragt und klassifiziert. >>>Internetworld.de

Online-Logistik: Besonders ermutigend wirkt es nicht, wenn das britische Logistikunternehmen UK Mail für das erste Halbjahr sinkende Umsätze vermeldet und als Grund unter anderem angibt, dass weniger Pakete verschickt wurden als erwartet. Vor allem gegen Ende des zweiten Quartals nahmen die Volumina Unternehmensangaben zufolge stark ab. >>>Telegraph.co.uk

- GEHÖRT -

"Der nicht-internetbasierte stationäre Handel jenseits von Media Markt war wohl der einzig Leidende der Kampagne."

Idealo-Gründer Martin Sinner zog auf der K5 ein positives Fazit von der viel kritisierten Media-Markt-Preisvergleichskampagne 2011 auf Idealo. Nicht nur Idealo sei durch den Werbeeffekt der Kampagne kräftig gewachsen und zog mehr TV-Publikum zu sich. Auch Media Markt sei in seiner Positionierung glaubwürdiger geworden. Und schließlich hätten sogar die anderen Händler auf Idealo.de von der gesteigerten Reichweite profitiert. Klingt irgendwie nach einem "Win" vor allem für Idealo.  >>>Channelpartner.de

Ihr wollt in Sachen E-Commerce auf dem Laufenden bleiben? Da haben wir zwei Angebote für euch in petto:
  • Unser daily-Newsletter informiert einmal täglich mit News, aber auch tiefen Insights und Analysen über die wichtigsten Themen aus der digitalen Commerce- und Marketing-Branche. Jetzt kostenlos abonnieren!
  • Early birds, die bereits am frühen Morgen wissen wollen, was im nationalen und internationalen E-Commerce alles los ist, legen wir die Commerce Shots ans Herz: Jetzt abonnieren!
Das könnte Sie auch interessieren