INTERNET WORLD Business Logo Abo

E-Commerce-Trends Mymuesli bläst Verkaufspläne ab

Shutterstock / Vasin Lee
Shutterstock / Vasin Lee

Mymuesli will eigenständig bleiben, Douglas startet seinen Online-Marktplatz, Zalando wächst, Miele will sich im Online-Handel besser aufstellen, Shoepassion-Gründer Tim Keding steigt aus, Momox sichert sich frisches Kapital und Budapester.com geht nach China.

Die E-Commerce-Trends liefern wir Ihnen täglich morgens gratis und bequem auch in Ihr E-Mail-Postfach. Hier geht's zum Newsletter-Abo.

- NEWS -

Mymuesli gibt Verkaufspläne auf: Die Müslimarke will eigenständig bleiben. Den vor einiger Zeit eingeleiteten Verkaufsprozess haben die Gründer offenbar abgebrochen. Mindestens zwei hoch dotierte Übernahmeangebote haben die Inhaber nach LZ-Informationen abgelehnt. >>>Lebensmittel Zeitung (für Abonnenten)

Douglas startet seinen Online-Marktplatz: Ab sofort betreibt die Parfümerie-Kette Douglas einen Online-Marktplatz. Kunden finden daher im Online-Shop Douglas.de jetzt auch Produkte, die von Partnern geliefert werden - und nicht von Douglas stammen. So will die Parfümerie-Kette ihren Kunden eine breitere Online-Auswahl bieten - ohne dafür selbst zusätzliche Warenbestände aufbauen zu müssen. >>>Neuhandeln.de

Zalando wächst stark und verzeichnet eine Milliarde Seitenaufrufe: Der Berliner Modeversender kann im dritten Quartal ein kräftiges Umsatzwachstum verbuchen. Zudem erreicht der Fashion-Händler erstmals eine Milliarde Seitenaufrufe in einem Quartal. >>>Internetworld.de

Miele will sich im Online-Handel besser aufstellen: Das Internet hat das Kaufverhalten der Kunden verändert, hat jetzt auch Miele mithilfe der Unternehmensberatung McKinsey herausgefunden. Die weiter voranschreitende Digitalisierung sei eine große Herausforderung, deshalb müsse man sich im Online-Handel besser aufstellen, heißt es von Unternehmensseite. >>>Die-Glocke.de

Tim Keding steigt bei Shoepassion aus: Das Berliner Startup erhöht sein Eigenkapital und sichert sich laut eigenen Angaben “einen Millionenbetrag”. Gleichzeitig verläßt der Gründer und größte Anteilseigner Tim Keding das Schuhunternehmen. Mit dem frischen Kapital plane man das Geschäftsmodell zu erweitern und die stationären Shops weiter zu digitalisieren. >>>Deutsche-Startups.de

Momox sichert sich frisches Kapital: Der Re-Commerce-Angebieter hat einen neuen Mehrheitsgesellschafter: Verdane Capital X hat seine Investition erhöht. Über die Bedingungen der Transaktion haben beide Parteien Stillschweigen vereinbart. >>>Deutsche-Startups.de

- INTERNATIONAL -

Zalando wählt Knapp als Partner in den Niederlanden: Wie der Berliner Modeversender bereits im Sommer 2019 verkündete, hat der Fashionhändler mit dem Bau seines ersten niederländischen Logistikzentrums in Bleiswijk bei Rotterdam begonnen. In zwei Jahren soll die rund 140.000 Quadratmeter große Anlage in Betrieb gehen. Mit der Automatisierung des neuen niederländischen Distributionszentrum wurde die Knapp AG beauftragt. >>>Logistik-Heute.de

Budapester.com eröffnet in China: Der Online-Schuhhändler Mybudapester.com hat nach der Eröffnung eines eigenen Büros in Peking im Juli einen eigenen Onlineshop in China unter mybudapester.com/cn eröffnet und sein chinesisches Team entsprechend verstärkt. Darüber hinaus arbeitet der Luxus-Einzelhändler für Designer- und Markenprodukte eng mit asiatischen Investoren zusammen. >>>Fashion United

- BACKGROUND -

Wie deutsche Marken vom chinesischen Singles' Day profitieren: Am 11. November macht der chinesische Onlinehandel zweistellige Milliardenumsätze. Eine Studie zeigt: Die Konsumlust der Chinesen wächst ungebremst. >>>Handelsblatt.com

Lost in Translation? Will man ausländische Märkte erobern, muss man auch dort seine potenziellen Kunden identifizieren und gezielt ansprechen. Weshalb dabei eine simple Übersetzung nicht ausreicht, um sich durchzusetzen, weiß Christine Wetzl, Vertriebsleiterin bei Across Systems. >>>IT-Zoom

Das sind Deutschlands erfolgreichste Shop-Systeme: Welche Shopsysteme werden von Deutschlands Top-1.000-Händlern eingesetzt? iBusiness hat's ausgezählt. Das aktuelle Ranking ist für einige Überraschungen gut - an der Spitze bahnt sich sogar ein Führungswechsel an. >>>ibusiness.de (nach Registrierung kostenfrei)

- ZAHL DES TAGES -

75 Cent Aufschlag pro Paket will DPD im diesjährigen Weihnachtsgeschäft von seinen Geschäftskunden für die Zustellung verlangen. Und der Logistiker ist mit dieser Idee nicht alleine. >>>Wiwo.de

- GEHÖRT -

"Ich bekomme Waschkörbe voll Zuschriften gegen 5G, wegen der Strahlen, für mehr weiße Flecken."

Digitalstaatsministerin Dorothee Bär fürchtet, Ethik werde in Deutschland als Totschlagargument vorgeschoben, um technische Neuerungen zu verhindern. >>>FAZ.net

"Wir haben festgestellt, dass es für uns keinen Sinn macht, für Marken Onlineshops zu betreiben. Das haben wir aber schon 2016 erkannt und damit aufgehört. Damals war das interessant für einige Marken, weil sie kein eigenes B2C-Business machen wollten. Aber der Fokus ist einfach zu unterschiedlich."

Martin Stolzenberger, Geschäftsführer von Bergzeit.de, spricht mit Ispo.com darüber, was das Unternehmen erfolgreich macht und wie es weitergehen soll. >>>Ispo.com

Das könnte Sie auch interessieren