INTERNET WORLD Business Logo Abo

E-Commerce-Trends 03.05.18 Mercedes lässt die A-Klasse per App verleihen

RMG-Gründer Richy Ugwu nimmt seinen Hut, Mercedes Benz lässt die A-Klasse per App verleihen, Chronext eröffnet Abhol-Lounges, Tchibo verkauft Online-Fitnessmitgliedschaften und Spreadshirt erweitert das Sortiment.

Die E-Commerce-Trends liefern wir Ihnen täglich morgens gratis und bequem auch in Ihr E-Mail-Postfach. Hier geht's zum Newsletter-Abo.

- NEWS -

Ceconomy: Mit der Retail Media Group wollte die Ceconomy zu den großen Gewinnern der datengetriebenen Werbung gehören. Jetzt verliert die RMG ihren Gründungs-CEO Richy Ugwu und wird in den Aufgabenbereich von Redblue Geschäftsführer Markus Koch eingegliedert. Neben Ugwu verlässt auch Chief Technology Officer Andreas Joebges die RMG. Beide gehen im freundlichen Einvernehmen, wie das Unternehmen in seiner Presserklärung betont. >>>Horizont.net

Mercedes Benz: Käufer der neuen A-Klasse sollen ihr Fahrzeug bald ganz einfach an Freunde, Familienmitglieder und andere Leute verleihen können. Möglich macht dies ein Feature in der "Mercedes-Me-App", das ab August 2018 verfügbar sein soll. >>>Mobilegeeks.de

Chronext: Der Online-Uhrenhändler hat vorgemacht, dass man Luxusuhren auch im Internet verkaufen kann. Nun verkauft der Onlinehändler edle Uhren auch stationär. Doch die Lounges haben mit klassischen Läden wenig gemeinsam. >>>Etailment.de

Tchibo: Der Kaffeeröster erweitert sein Sortiment einmal mehr. Nach Miet-Mode gibt es jetzt Zugang zu einem Online-Fitness-Studio. Kooperationspartner ist FitnessRaum.de. Der Preis liegt zwischen 7,99 und 13,99 Euro. >>>Neuhandeln.de

Saturn: Die Elektronikkette hat in Köln ihren modernsten Technikmarkt eröffnet. Insgesamt wurde ein zweistelliger Millionenbetrag investiert. Kunden können über einen interaktiven LED-Teppich schreiten, mit Robotern sprechen, in einer Flugzeugkabine Kopfhörer testen, auf Flugzeugsitzen 3D-Brillen ausprobieren und in einer Showküche Küchenmaschinen testen. Pro Jahr werden vier Millionen Besucher erwartet. >>>Kölner Stadtanzeiger

Styleranking: Die Influencer Agency styleranking launcht in Kooperation mit Papa Blogger Daddy Cool erstmals einen Online Shop, in dem Follower und Fans, die exklusiven Designs des erfolgreichen Papa Bloggers erwerben können. >>>per Mail

Spreadshirt: Der Print-on-demand-Anbieter will künftig auch das eigene Zuhause verschönern. Das Unternehmen hat dafür sein Produktsortiment erweitert und bietet künftig auch Artikel für die Wanddekoration an. >>>Onlinehaendler-News.de

Windeln.de: Der Babybedarfsversender schließt seinen nächsten Online-Shop. Der deutsche Online-Ableger Nakiki, über den zuletzt Spielzeug und Kindermode vertrieben wurde, soll mit Windeln.de zusammengelegt werden, um Kunden künftig "alles aus einer Hand" anbieten zu können. >>>Neuhandeln.de

MyPresendo: Geschenke finden. Da hilft das Web. Da hilft auch das Start-up MyPresendo - und geht dabei neue Wege. >>>Etailment.de

Lauche & Maas: Der Insolvente Outdoor-Pionier Lauche & Maas (München) hat die Insolvenz überwunden. Unter dem neuen Eingentümer Snaply bleiben 21 der 31 Arbeitsplätze erhalten. Weil Kunden und Mitarbeiter dem Unternehmen die Treue hielten, konnte der Betrieb reibungslos fortgeführt werden. >>>SAZ Sport

Shopverkauf: Ein Online-Shop mit hochwertigem, designtem Kamerazubehör steht zum Verkauf. Der Nettoumsatz betrug 2017 allerdings nur 207.000 Euro. Der durchschnittliche Warenkorbwert beträgt 115 Euro. Die Konversionsrate liegt bei 1,62 Prozent. >>>Shopanbieter.de

- INTERNATIONAL -

dm: In Wien testet der Drogeriemarktbetreiber dm die Lieferung am gleichen Tag oder zum Wunschtermin. Kommissioniert werden die Produkte hierfür aus den Filialen. Die Versandgebühr liegt bei 5,95 Euro. >>>Lebensmittel Zeitung / Cash.at

- BACKGROUND -

Shop-Sicherheit: Immer wieder sorgen Sicherheitslücken für Schlagzeilen, wie zu Jahresbeginn "Meltdown" und "Spectre". Das Thema ist zwar aus den Schlagzeilen, aber nicht vom Tisch: Auch Shop-Betreiber müssen handeln. >>>Internetworld.de

KI: Nach Informationen des "Handelsblatts" arbeitet die Bundesregierung an einer umfassenden Strategie, wie die Potenziale von künstlicher Intelligenz besser genutzt werden können. Am 18. Mai soll es im Bundeskanzleramt ein erstes Treffen der Bundesregierung auf höchster Ebene mit KI-Experten geben. Bis zum Herbst wollen die federführenden Ministerien für Wirtschaft und Forschung daraus einen Masterplan für KI entwickeln. >>>Handelsblatt.com (Premium)

IoT: Warum sollten sich Modehändler mit dem Thema IoT befassen? Welche Probleme lassen sich damit in den Stores lösen? Welche Ergebnisse können Händler erwarten? Das verrät Detego in seinem Whitepaper "Die perfekte Kundenbeziehung". >>>zum Whitepaper

Blockchain: In einem jordanischen Flüchtlingscamp testen Hilfsorganisationen hochmoderne Verfahren, die Banken überflüssig machen können. Bezahlt wird per Augenaufschlag. >>>Handelsblatt.com

DHL-Sendungsverfolgung: Wiwo-Kolumnist Marcus Werner hat über Amazon bei einem Drittanbieter einen Motorradhelm bestellt. Weil der einfach nicht ankam, gab Werner die Sendungsnummer auf der DHL-Seite ein. Das Sendungsverfolgungsprotokoll liest sich wie eine Chronologie des Scheiterns. >>>Wiwo.de

- ZAHL DES TAGES -

4,22 Milliarden US-Dollar wurden im Jahr 2017 online mit dem Verkauf von Kunst erzielt. Das entspricht einem Plus von zwölf Prozent gegenüber dem Vorjahr, schätzt der Spezialversicherer Hiscox. >>>Journal.lu

- GEHÖRT -

"Edekas Online-Strategie ist bislang ein Trauerspiel."

Gerrit Heinemann, Leiter des eWeb-Research Centers an der Hochschule Niederrhein, beobachtet mit Schrecken, wie zentrale Zukunftsprojekte bei Edeka immer wieder zum Geduldsspiel geraten, während Rewe powert. Die dezentrale Struktur stärke zwar das Engagement der Kaufleute vor Ort in ihren Läden, sorge aber auf nationaler Ebene für Reibungsverluste und bremse insbesondere digitale Innovationen aus. >>>Wiwo.de

Das könnte Sie auch interessieren