INTERNET WORLD Business Logo Abo

E-Commerce-Trends 06.05.14 Lidl kündigt Webshop-Relaunch an

Der Online-Discounter Lidl will seinen Webshop überarbeiten, Asos ist mit seinem Ergebnis unzufrieden und Mobilcom-Debitel bessert bei seinem Multichannel-Modell nach.

Die E-Commerce-Trends des Tages liefern wir Ihnen gerne auch jeden Morgen um 8.00 Uhr kurz und prägnant in Ihr E-Mail-Postfach. Hier geht's zum kostenlosen Online-Abo.

- NEWS -

Der Discounter Lidl relauncht seinen Webshop. Dabei schleichen sich zunehmend auch Produkte aus dem Lebensmittelbereich ins Online-Sortiment. >>>Lebensmittelzeitung.net (nur für Abonnenten)

Mobilcom-Debitel bessert sein Multichannel-Modell nach. Denn das ist bei den Franchisepartnern bisher gar nicht gut angekommen. Ab 1. November soll es eine Serviceprovision für die Abholung online bestellter Ware geben, die, so Mobilcom-Debitel-Geschäftsführer Hubert Kluske, "die Partner auch zufriedenstellt". Bislang bekamen Franchisenehmer ihre Arbeitsleistung nicht vergütet. Die Zahl der Kunden, die das Click & Collect-System nutzen, ist noch immer gering, steige aber langsam. >>>Internetworld.de

GartenXXL verkauft eigenen Angaben zufolge gut über Online-Videos. Pro Woche wird mindestens ein neuer Clip produziert, in dem eigene Mitarbeiter zu sehen sind. Produkte mit Video verkauften sich signifikant besser als Produkte ohne Video, so GartenXXL-Chef Bastian Siebers. Die Wachstumsraten des Shops beziffert er auf 400 Prozent. >>>Neuhandeln.de

Mobile.de vermittelt eigenen Aussagen zufolge erfolgreich Neuwageninteressenten an seine teilnehmenden Händler. Im April wurden 28 Anfragen pro Händler weitergeleitet. Aktuell werden 130.000 Neufahrzeuge über mobile.de angeboten. Im Gebrauchtwagenbereich werden 40 Porzent aller in Deutschland angebotenen Fahrzeuge über mobile.de gehandelt. >>>manager-magazin.de

Opodo hat für Tourism Ireland eine Microsite mit einem Nordirland-Special eingerichtet. Dort zeigen 20-Sekünder Top-Sehenswürdigkeiten der Region, Teasertexte loben die spektakuläre Küstenstraße Causeway Coastal Route und das Seenparadies der Fermanagh Lakelands. Alle Teaser sind mit Direct-Sales-Links verknüpft, die per Klick auf Buchungs-Suppages für Flüge, Mietwagen und Tickets führen. >>>per Mail

Coccomia, ein Anbieter für individualisierte Bademode, handmade in Köln, hat sich von der Kölner Agentur Fahrenheit seinen Online-Shop überarbeiten lassen. Highlight des Shops ist ein Konfigurator, über den Nutzer Bikinis und Tankinis nach ihren Wünschen gestalten können. In den kommenden Tagen wird Coccomia zudem bei der neuen Fashion-Site Aboutyou.de aufgenommen. >>>per Mail

Beachfashionshop.com, ein Online-Shop für Designer-Bademode, steht zum Verkauf. Seit dem Gründungsjahr 2009 bestehen weltweit gute Geschäftsbeziehungen zu allen Premium-Bademoden-Linien. Auch Vogue, Elle und Instyle wurde der Shop schon erwähnt. Der Jahresnettoumsatz betrug 2013 145.600 Euro. Interessenten können per Mail an support@beachfashionshop.com weitere Informationen erhalten.

Und noch ein Online-Shop, diesmal für Modellbau, gelauncht 2008, sucht einen neuen Besitzer. Durch einen Pflegefall in der Familie reiche die Zeit zur Pflege des Shops nicht mehr aus, so die Begründung des Verkäufers. Der Nettoumsatz betrug 2013 106.000 Euro. In der Kundendatenbank stehen 4.500 Namen. >>>Shopanbieter.de

- INTERNATIONAL -

Der britische Modeversender Asos hat die vorläufigen Zahlen für die ersten neun Monate des Geschäftsjahres 2013/14 präsentiert. Niedrigere Retail-Margen und höhere Promotion-Aktivitäten ließen die Ebit-Marge von 6,5 auf 4,5 Prozent sinken. Die Retail-Umsätze stiegen von September bis Ende Mai 2014 um 31 Prozent auf 715,27 Millionen Pfund. Die internationalen Erlöse legten um 28 Prozent auf 441,35 Millionen Pfund zu, wobei Währungseffekte die Zahlen negativ beeinflussten. Die Entwicklungen bei aktiven und neuen Kunden, Orderfrequenz und Aufträge pro Bestellung seien positiv. Das Umsatzziel liege bei 2,5 Milliarden Pfund jährlich. >>>Textilwirtschaft.de

Tesco hat mit der Kaufhaus-Kette House of Fraser einen weiteren Marktplatzpartner gewonnen. Insgesamt zählt die Supermarktkette zwei Jahre nach dem Launch eines Marktplatzkonzeptes allerdings nur 50 Partner. Für Neuhandeln.de ein Indiz, dass Marktplätze alles andere sind als Selbstläufer. >>>Neuhandeln.de

Staples will ein eigenes Entwicklungscenter in Seattle eröffnen, in dem sich Entwickler und E-Commerce-Experten mit neuen Möglichkeiten im Bereich Suche, SEO und Personalisierung auseinandersetzen. >>>RetailingToday.com

Google stellt sein Online-Gutscheinportal Zavers 17 Monate nach dem Launch wieder ein. Der Dienst sei nicht so schnell gewachsen wie erhofft, so die Begründung. >>>Onlinehaendler-News.de

- BACKGROUND -

Marktplätze: Wie viel Erfolg können Sportscheck, Spartoo & Co mit ihrer neuen Marktplatzstrategie erhoffen? Etailment hat den Markt analysiert. >>>Etailment.de

Omnichannel-Strategie: Was gehört zu einer guten Omnichannel-Strategie? Dazu hat Capgemini eine Studie veröffentlicht und vier Kernfaktoren identifiziert: Verfügbarkeitsanzeigen, Webfähigkeit von Produktinformationen, Predictive Costumer Analytics und die richtige Fulfillment-Strategie. >>>zum Gratis-Download

Online-Reisemarkt: Wie hoch sind die Umsätze der großen Online-Reisebüros in Deutschland? Laut fvw fast neun Milliarden Euro. Die Zahl ist allerdings nur eine Schätzung. Doch besser geht es nicht, weil alle Händler mit Zahlen mauern. >>>fvw-Blog

Amazon: In welchen Bereichen ist Amazon inzwischen eigentlich überall aktiv? Wer die Übersicht verloren hat: Internetworld.de hat alles einmal zusammengestellt. >>>Internetworld.de

Logistik (I): Die DHL-Konkurrenten Hermes, DPD, UPS und GLS wollen gemeinsam eine Alternative zum Paketkasten der DHL entwickeln. Das Konkurrenzprodukt könnte Paket-Box heißen. Eine Arbeitsgruppe soll demnächst starten. >>>Handelsblatt.com

Logistik (II): Hermes will bis 2018 rund 300 Millionen Euro in die Modernisierung seiner logistischen Infrastruktur investieren. Die Kapazitäten sollen auf 35 Logistikzentren gebündelt werden, die stündlich 10.000 Sendungen verarbeiten können. Sechs bis zehn Standorte sollen neu entstehen. Ziel sei es, die Zahl der jährlichen Sendungen von 300 auf 400 Millionen zu steigern. Vor allem kleine und mittelständische Distanzhändler sollen verstärkt als Kunden gewonnen werden. >>>Textilwirtschaft.de

Bayern: 2014 sollen in Bayern rund 6,6 Milliarden Euro Umsatz im Online-Handel erwirtschaftet werden. Laut Handelsverband Bayern sind dies 19 Prozent mehr als im Vorjahr. 60.000 bayerische Einzelhändler würden ihre Produkte auch im Netz anbieten. >>>Bild.de

- ZAHL DES TAGES -

7.500 Unternehmen in Österreich betreiben einen eigenen Webshop, hat die KMU Forschung Austria ausgezählt. Das sind 30 Prozent mehr als vor drei Jahren. Unter dem Strich setzen sie insgesamt 2,9 Milliarden Euro im Internet um. Die österreichischen Verbraucher gaben dagegen 2013 5,9 Milliarden Euro im Internet aus. Drei Milliarden landeten allerdings auf den Konten der ausländischen Konkurrenz. >>>Kurier.at

- GEHÖRT -

"Delaying shipments. Sometimes three to four weeks. Folks, that is just cruel. If you ordered Hachette's 21 Day Weight Loss, by the time it arrives, you're still fat."

US-Komiker und Buchautor Stephen Colbert nimmt Vorbestellungen für Hachette-Titel jetzt auf seiner eigenen Website über den unabhängigen Buchshop Powell's entgegen und will beweisen, dass er so mehr Bücher verkaufen kann als Amazon. >>>GigaOm

"Es kann nicht sein, dass Verlage auf ihren Webseiten fast durchgängig auf Amazon verlinken. Schmeißen Sie Amazon raus und nehmen Sie Buchhandel.de rein!"

Auf den Berliner Buchtagen des Börsenvereins wurde heiß über Amazon diskutiert. MVB-Geschäftsführer Ronald Schild hatte einen pragmatischen Vorschlag und kündigte für den Sommer die Überarbeitung von Buchhandel.de an. >>>Buchreport.de

Das könnte Sie auch interessieren