INTERNET WORLD Logo Abo

E-Commerce-Trends 09.06.17 Lidl führt Online-Verfügbarkeitsabfragen ein

Zur Rose rüstet sich für den Börsengang, Kaufland für seinen Lieferdient in Hamburg, Lidl kann auch Produktverfügbarkeiten anzeigen und Shopco will den Online-Handel revolutionieren.

Die E-Commerce-Trends des Tages liefern wir Ihnen auch gerne bequem und kostenfrei vor 8.00 Uhr in Ihr E-Mail-Postfach. Hier geht's zum Gratis-Online-Abo.

- NEWS -

Kaufland: Im Stadtteil Eidelstedt errichtet Kaufland aktuell das Logistikzentrum für seinen Lieferdienst in Hamburg. Der Start dürfte in einigen Monaten erfolgen. Auch weitere Vorbereitungen laufen im Hintergrund bereits. >>>Lebensmittel Zeitung

Lidl: Der Discounter hat für seine Kunden-App eine Funktion entwickelt, mit der Verbraucher die Verfügbarkeit von Produkten in den umliegenden Filialen kontrollieren können, bevor sie sich auf den Weg zum Einkaufen machen. Technische Basis ist die neue IT-Landschaft von SAP. >>>Lebensmittel Zeitung

Axa: Der Versicherungskonzern investiert in den Handwerker-Dienst Homebell. Über die Plattform lassen sich professionelle Handwerksleistungen online buchen. Es ist bereits die zweite Beteiligung des Versicherungskonzerns in Startups aus dem Bereich Haus und Wohnen. >>>Etailment.de

eBay: Der Online-Marktplatz will verstärkt stationäre Händler ins Online-Geschäft bringen. Am Donnerstag startete der Konzern die Initiative "lokal & digital" für Städte in ganz Deutschland. Gegen eine Gebühr von knapp 5.000 Euro im Jahr können sich Kommunen demnach eine eigene Online-Präsenz sichern und erhalten Zugang zu den 17 Millionen aktiven Nutzern in Deutschland und 169 Millionen weltweit. Außerdem werden ein Beratungsservice und Workshops angeboten. >>>Internetworld.de

Shopco: Zwei Gründer haben eine Software entwickelt, die es Nutzern ermöglicht, jedes Produkt aus jedem Online-Shop in einen universellen Einkaufswagen zu packen. Eine künstliche Intelligenz scannt den Artikel auf einer Shopseite, zieht sich die vom Nutzer hinterlegten Adress- und Zahlungsinformationen und platziert auf Knopfdruck eine Bestellung. Fertig. >>>t3n.de

Fakeshops: Ein Internetbetrüger, der 430.000 Euro mit insgesamt 19 sogenannten Fakeshops erbeutete, sitzt nun hinter Gitter. Er wurde wegen mehrfachen gewerbsmäßigen Betrugs zu fünfeinhalb Jahren Haft verurteilt. >>>Internetworld.de

- INTERNATIONAL -

Zur Rose: Der Schweizer Arzneimittelversender plant Insiderinformationen zufolge noch diesen Sommer seinen Gang an die Börse. Durch ein erstes öffentliches Angebot will das Unternehmen 2017 mindestens 184 Millionen Euro einsammeln. >>>Handelsblatt.com

Alibaba: Der chinesische E-Commerce-Riese rechnet für 2018 mit steilem Wachstum. Aktuellen Prognosen zufolge sollen die Umsätze um 45 bis 49 Prozent zulegen. 2017 lag der Wert noch bei 56 Prozent. >>>Reuters.com

Vente-Privée: Auch der französische Shopping-Club hegt große Wachstumsambitionen: Bis 2020 sollen die Umsätze von aktuell 3,1 Milliarden Euro brutto auf denn fünf Milliarden Euro steigen. VP Impulse und Panda Ticket sollen helfen. >>>Exciting Commerce

Boohoo.com: Dritter im Bunde mit Wachstumsphantasien ist der britische Modeversender Boohoo.com. Der baut nämlich gerade ein automatisiertes Logistikzentrum, das ausreichend Kapazitäten hat, um Bestellungen im Wert von zwei Milliarden Pfund pro Jahr abzuwickeln. Das bereits bestehende Warenlager in Burnley schafft zusätzlich Bestellungen im Wert von einer Milliarde Pfund. >>>Internet Retailing

Carré Couture: Die neue Online-Plattform will Luxuskundinnen mit stationären Stores verbinden. Wer auf carrecouture.com Ware bestellt, bekommt sie von den lokalen Boutiquen geliefert. Das Besondere: Kundinnen müssen vor dem erstmaligen Besuch ein vollständiges Profil anlegen und bekommen dann passende Produkte angeboten. 15 Händler sind bereits an Bord. >>>Textilwirtschaft.de

Amazon: Fashion war bei der dreitägigen Rabattschlacht „Great Indian Sale“ die meistverkaufte Produktgruppe be Amazon in Indien. Mobiltelefone kamen nur auf Platz zwei. Ein weiteres spannendes Ergebnis: Einer von drei neuen Kunden besuchte die Website, um Kleidung zu kaufen. >>>Fashion United

- BACKGROUND -

B2B-Bauhandel: Größere Bauunternehmer und Handwerksbetriebe tätigen bereits jeden fünften Einkauf online, zeigen Zahlen der BauInfoConsult. Im Kleinhandwerk bleibt der Online-Anteil am Einkaufsvolumen mit sieben Prozent aber überschaubar. >>>Pressemitteilung

Buchhandel: Der E-Commerce mit Büchern nimmt weiter an Fahrt auf. Während das stationäre Geschäft 2016 erneut um 0,8 Prozent zurückging, legte der Verkauf von Büchern über das Internet um 5,3 Prozent zu. Das teilte der Börsenverein des Deutschen Buchhandels mit. >>>Internetworld.de

Wuppertal: Hätten Sie das gedacht? Nirgendwo bekommen Kunden so viele Pakete geliefert wie in Wuppertal. 19 Sendungen pro Kopf und Jahr werden hier an Privatempfänger ausgeliefert. In Städten mit über einer Million Einwohner liegt der Schnitt bei 13 Sendungen pro Kopf und Jahr. Was Wuppertal zur deutschen Pakethauptstadt macht? Unklar. >>>WZ.de

- ZAHL DES TAGES -

Eine Milliarde Dollar an Darlehen hat Amazon seinen Marktplatzhändlern im vergangenen Jahr gewährt, damit diese ihr Sortiment erweitern können. 2011 waren es 1,5 Milliarden Dollar. 20.000 Kleinunternehmen nahmen das Angebot an und liehen sich zwischen 1.000 und 750.000 US-Dollar. Ganz uneigennützig war Amazon allerdings nicht: Die Zinsen lagen  zwischen sechs und 14 Prozent. >>>Reuters.com

Das könnte Sie auch interessieren