INTERNET WORLD Business Logo Abo

E-Commerce-Trends 23.02.17 Kinnevik verkauft Rocket-Internet-Anteile

Kinnevik will die Hälfte seiner Rocket-Internet-Aktien loswerden, Real.de meldet (kurzfristigen) Händleransturm, Expert startet dezentrale Webshops und AO-Gründer Roberts übergibt den Stab an seinen COO.

Die E-Commerce-Trends des Tages liefern wir Ihnen auch gerne bequem und kostenfrei vor 8.00 Uhr in Ihr E-Mail-Postfach. Hier geht's zum Gratis-Online-Abo.

- NEWS -

Real.de: Der Umzug von Hitmeister auf Real.de scheint bei Händlern gut anzukommen. Am ersten Livetag unter Real.de verzeichnete der Marktplatz Unternehmensangaben zufolge mehr als doppelt so viele Händleranmeldungen wie an einem üblichen Tag unter Hitmeister.de. >>>Onlinehaendler-News.de

Expert: Nach langem Abwarten hat sich die Verbundgruppe nun für ein dezentrales E-Commerce-Konzept entschieden: Die einzelnen Märkte der Kooperation sollen die Kunden im Netz mit eigenständig betriebenen Onlineshops ansprechen. >>>Channelpartner.de

Amazon Publishing: Die Amazon-Tochter führt mit "Tinte & Feder" ein Imprint für original deutschsprachige zeitgenössische und historische Romane ein. Neben Edition M ist Tinte & Feder die zweite Verlagsmarke von Amazon Publishing, die speziell auf die Bedürfnisse von Lesern aus Deutschland, Österreich und der Schweiz zugeschnitten ist. Das neue Verlagsprogramm startet mit fünf neuen Büchern. >>>Pressemitteilung

Onmyskin.de: Der Online-Wäscheshop von Reich Online Services hat sich einen neuen Auftritt gegönnt. Kollektionen von Marken wie Aubade, Chantelle, Mey, Passionata, Schiesser, Skiny, Taubert oder Triumph werden übersichtlicher und emotionaler präsentiert. Zudem punktet der Shop mit kurzen Ladezeiten, guten Filter- und Sortieroptionen und einer hohen Online-Beratungsqualität. >>>Unternehmen-heute.de

Bitbond: Frisches Kapital für die Kredit-Plattform Bitbond: Das Berliner Startup erhält 1,2 Millionen Euro von mehreren Investoren. Das 2013 in Berlin gegründete Startup bietet einen Peer-to-Peer-Marktplatz, auf dem Kleinunternehmer aus der ganzen Welt Darlehen von Privatpersonen erhalten können. >>>Gründerszene

- INTERNATIONAL -

Rocket Internet: Der schwedische Investor Kinnevik stellt die Hälfte seiner Beteiligung an der Berliner Internet-Holding Rocket Internet zum Verkauf. Kinnevik sucht mit Hilfe der Investmentbank Bank of America Merrill Lynch neue Eigentümer für knapp elf Millionen Rocket-Aktien, wie der Investor am Mittwochabend mitteilte. >>>manager-magazin.de

AO: Der Gründer des britischen Online-Elektronikhändlers, John Roberts, macht nach 17 Jahren an der Spitze des Unternehmens den Weg frei für neue Besen, verbleibt aber im Aufsichtsrat. Nachfolger wird Steve Caunce, aktuell COO. Der habe das Tagesgeschäft ohnehin schon die ganze Zeit verantwortet, heißt es zur Begründung. Auch in Deutschland gab es kürzlich einen Wechsel an der Spitze von AO. >>>Telegraph.co.uk

Starbucks: Die Kaffeekette hat vorgemacht, wie man Kaffee irrsinnig teuer verkaufen kann. Inzwischen zeigt Starbucks dem Handel, wie man mit dem Smartphone Frequenz in den Laden bekommt. >>>Etailment.de

Goat: Die Schuh-Marktplatz-App ärgerte sich über hohe Rechnungen von Amazon Web Services. Indem sie einen Teil des Traffics umleitete, wurden Kosten gespart. >>>Internet Retailer

Home Depot: 5,58 Milliarden Dollar Online-Umsatz erzielte die US-Kette Home-Depot im vergangenen Jahr. Gegenüber dem Vorjahr entspricht dies einem Zuwachs von 19 Prozent. Der Online-Anteil am Gesamtumsatz wuchs auf 5,2 Prozent. Wachstumstreiber seien die Omnichannel-Investitionen gewesen, heißt es. >>>Internet Retailer

Airbnb: Der Hotelschreck ist auf der Zielgeraden eingebogen, um das Social-Payment-Startup Tilt zu kaufen. Die Investoren sollen zwölf Millionen Dollar in bar zurückbekommen, der Deal an sich ist aber deutlich höher bewertet. >>>TechCrunch

Shopbop: Der Luxusmodehändler aus dem Hause Amazon poliert weiter an der Image-Oberfläche. Für die Frühjahrskampagne wurden die Models Suki und Immy Waterhouse und Alanna Arrington als Testimonials verpflichtet. Doch unter der Oberfläche des Shops sieht es weiter aus wie auf dem Grabbeltisch von Kik. Wer den Einkauf eines 500 Dollar teuren Sweatshirts irgendwie auch zelebrieren will, ist bei den Konkurrenten Mytheresa, Net-a-Porter oder Stylebop noch immer deutlich besser aufgehoben. >>>WWD.com

- BACKGROUND -

Business Intelligence: Die Analyse großer Datenmengen stellt für Onlinehändler eine mögliche Entscheidungsgrundlage dar, um zum Beispiel Einsatzbereiche für neue Marketingkampagnen, Wachstumschancen oder neue Zielgruppen zu identifizieren. Vielen Onlinehändlern stellt sich jedoch die Frage: Was tun, wenn Big Data eher Small Data heißt und kein großer Datenpool zur Verfügung steht? >>>ecommerce-news-magazin.de

CRO: Das eigentliche Ziel einer jeden Website - egal ob Portal, E-Commerce-Seite, Blog oder Landingpage - sollte darin bestehen, aus Besuchern Kunden oder wiederkehrende Nutzer zu machen. Wir geben sechs Tipps zur Conversion-Optimierung. >>>Internetworld.de

- ZAHL DES TAGES -

800 Millionen Euro entgehen dem deutschen Fiskus pro Jahr, weil Online-Händler speziell aus dem asiatischen Raum in erheblichem Umfang Umsatzsteuern in Deutschland hinterziehen. 99,8 Prozent der chinesischen Händler, die ihre Ware in Deutschland lagern und auf Amazon und Ebay anbieten, sind nach Berechnungen des Marktplatzspezialisten  Mark Steuer steuerlich nicht angemeldet und haben auch keine Umsatzsteueridentifikationsnummer beantragt. >>>Pressemitteilung

- GEHÖRT -

"Wir haben unsere Hausaufgaben hier gut gemacht, indem wir unsere Kernprozesse transformiert haben. Nun heißt es, auf dem nächsten Level erfolgreich zu sein und hungrig zu bleiben – dafür arbeitet unser großartiges Team jeden Tag.“
Bonprix-Geschäftsführer Markus Fuchshofen hat Mitbewerber scheitern sehen. Sein eigenes Unternehmen hält er auf einem guten Weg. >>>Location Insider

Das könnte Sie auch interessieren