INTERNET WORLD Business Logo Abo

E-Commerce-Trends 22.09.14 Karstadt plant neuen Webshop-Anlauf

Karstadt will mit externen Partnern ein neues E-Commerce-Modell erarbeiten, Amazon knickt im E-Book-Konditionenstreit ein, Netzoptiker ist insolvent und Asics launcht einen eigenen Webshop.


Die E-Commerce-Trends des Tages liefern wir Ihnen auch gerne täglich morgens bis spätestens 8.00 Uhr bequem und kostenlos in Ihr E-Mail-Postfach. Hier geht's zum Newsletter-Abo.

- NEWS -

Karstadt will sich im Online-Handel ein neues Umsatzstandbein schaffen - und hat dafür interessante Ideen: Zusammen mit einem externen Partner soll ein Modell erarbeitet werden, das von Anfang an ein positives operatives Ergebnis erzielt. Die aktuellen Shops unter Karstadt.de und Karstadtsport.de wurden erst Ende 2013 kurz vor dem Weihnachtsgeschäft relauncht und unter anderem auf Demandware migriert. Schick dabei war vor allem die Verfügbarkeitsabfrage von stationären Beständen. Die Gesamtumsätze von Karstadt befinden sich seit dem Jahr 2000 in freiem Fall. Standen zur Jahrtausendwende noch 7,58 Milliarden Euro Umsatz in den Büchern, waren es 2012/13 nur mehr 2,64 Milliarden. Bis dato gelang es Karstadt nicht, vom wachsenden E-Commerce-Geschäft zu profitieren: Die E-Commerce-Umsätze beliefen sich 2012 laut Schätzungen von EHI und Statista auf gerade einmal 48,7 Millionen Euro und damit auf unter zwei Prozent des Gesamtumsatzes. Kürzlich wurde bekannt, dass die Premium-Häuser Kadewe, Oberpollinger und Alsterhaus einen eigenen gemeinsamen Webshop erhalten sollen. >>>ad hoc news

Netzoptiker ist insolvent. Der 2008 von Augenoptikermeister Dirk Meier gegründete Online-Augenoptiker wurde von Rocket Internet mitfinanziert. Die Hintergründe sind bislang noch nicht bekannt. Laut Gründerszene investierte Rocket einst 500.000 Euro, schrieb das Geschäftsmodell aber auch schnell wieder ab. 2012 lag der Jahresfehlbetrag bei 890.264,43 Euro. >>>Deutsche-Startups.de

Tennis-Point.de wurde als Gesamtsieger des diesjährigen "Shop Usability Awards" gekürt. Der Preis wurde von der E-Commerce-Beratung Shoplupe im Rahmen der "K5"-Konferenz vergeben. Weitere besonders nutzerfreundliche Gewinner sind Gastro24.de, Butch.de, Zooroyal.de, Saturn.de, Gartenmoebel.de, Burlesque-Dessous.de, Design3000.de, Koffer-direkt.de, Tambini.de, Donkey-Products.com sowie Lensspirit.de. >>>Carpathia-Blog

Home24 meldet für das erste Halbjahr 2014 Brutto-Umsätze von 69 Millionen Euro (nach 48 Millionen Euro im Vorjahreszeitraum). Die Netto-Umsätze beziffert "Exciting Commerce" auf rund 65 Millionen Euro. Daraus abgeleitet ergibt sich eine Retourenquote von rund sechs Prozent. >>>Exciting Commerce

Das App-Prinzip von About You haben offenbar noch nicht alle Kunden so ganz verstanden. Daher hat die Otto-Tochter den Bereich in "Inspiration" umbenannt und durch einen grünen Marker optisch auf der Seite herausgehoben. Wie Gründer Tarek Müller auf der "K5" verriet, sollen die Apps zunehmend in Widgetform auch auf den Produktdetailseiten eingebunden werden.  Besonders umsatzstark erweist sich die App "You & Idol", meldet das Weblog Neuhandeln.de. Die beste Konversionsrate habe "Daily Cut", die höchste Verweildauer die "Outfit Gallery". >>>Exciting Commerce / Neuhandeln.de

Der Sportartikelhersteller Asics, also der, der es bis zur Kartellamtsrüge nicht so gerne sah, wenn Handelspartner seine Ware über Amazon und eBay verkaufen, steigt mit einem deutschen Online-Shop ins Direktkundengeschäft ein. Doch auch offline wird Asics Direkthändler. Der erste deutsche Asics-Laden soll im Oktober in Hamburg eröffnet werden. >>>Textilwirtschaft.de

Falls es Sie noch interessiert: Bei Amazon wird wieder gestreikt. Diesmal an den vier Standorten Leipzig, Bad Hersfeld, Graben bei Augsburg und Rheinberg. Die Gewerkschaft Verdi fordert noch immer "existenzsichernde Tarifverträge". >>>Welt.de

Während sich Verdi an Amazon vergeblich die Zähne ausbeißt, sieht es im E-Book-Konditionenstreit nach einem 1:0 für die Verlage aus. Laut eines Berichts des "Spiegel" kommt der E-Commerce-Riese Verlagen entgegen und will - statt wie gefordert 40 bis 50 Prozent - nur noch unter 40 Prozent der Umsätze für sich behalten. Auch die Vertragsfristen könnten von einem auf vier Jahre erhöht werden, um die Planungssicherheit der Verlage zu stärken. Eine Einigung soll noch vor dem Start der "Frankfurter Buchmesse" erzielt werden. >>>Spiegel.de

Der Online-Taschenhändler Wardow.com veröffentlicht ein erstes Taschen-Trendbook in Print und Online. Die Erstausgabe setzt mit einem Umfang von 50 Seiten auf eine Kombination aus hochwertigen Modelbildern, Trends, exklusiven Produkten und redaktionellen Beiträgen. Beliefert werden sollen vor allem Bestandskunden. Eine weitere Ausgabe ist für das Frühjahr geplant. >>>Pressemitteilung

- INTERNATIONAL -

Alibaba ist nach seinem Börsengang das drittwertvollste Internet-Unternehmen der Welt - nach Apple und Google, aber vor Facebook und Amazon. 25 Milliarden US-Dollar spülte der IPO in die Kasse des chinesischen E-Commerce-Händlers. Am Ende des ersten Handelstages kletterte der Wert um 38 Prozent auf 231 Milliarden Dollar. >>>Netzoekonom.de

- BACKGROUND -

Shopsoftware: Project A will seine Inhouse-Technologie Yves & Zed, die bislang bei den E-Commerce-Ventures wie Tirendo eingesetzt wurde, auch an Dritte vermarkten. >>>Exciting Commerce

Beacons: Die Serviceplan-Tochter Plan.net hat in ihrem Haus der Kommunikation in München 120 Beacon-Sender installiert, um den Verkaufsort der Zukunft zu simulieren. Besuchern soll im Innen- und Außenbereich des Showrooms in der Brienner Straße die gesamte Wertschöpfungskette gezeigt werden, darunter Indoor Navigation, Empfehlungsmarketing und Beziehungsmanagement. >>>Mobilbranche.de

M-Commerce (I): Reisen werden Zahlen von Criteo zufolge immer häufiger mobil gebucht. Die mobilen Buchungen stiegen im 1. Halbjahr 2014 um 20 Prozent, während über Desktop-PCs nur zwei Prozent mehr Buchungen getätigt wurden. Vor allem Flüge (+21 Prozent) und Mietwagen (+13 Prozent) legten bei den mobilen Buchungen zu. >>>Mobilbranche.de

M-Commerce (II): Welche Shopping-Apps sind vielleicht mal einen Blick wert? WWD.com schlägt vor: Spring, Stylect und Keep. >>>WWD.com

Shop-Performance: Wie Globetrotter das Performance-Thema mit einer Eigenentwicklung gelöst hat, darüber hat sich Roman Zenner mit Sebastian Heuer unterhalten. >>>Exciting Commerce

E-Commerce-Start: Was bringt E-Commerce-Neulinge ins Straucheln, wenn das Geschäft anzieht? Laut Peter Dewald, Geschäftsführer von Sage Software, sind es fehlende Datenintegration und Digitalisierung der eigenen Geschäftsprozesse. >>>Silicon.de

- ZAHL DES TAGES -

Um schmale 1,5 Prozent soll die deutsche Wirtschaft den Erwartungen des Bundesverbandes der deutschen Industrie zufolge wachsen. Bislang ging der BDI von zwei Prozent Wachstum aus. >>>Wiwo.de

- GEHÖRT -

"Being customer-centric is hard work."

Collins-Gründer Tarek Müller sprach auf der "K5" in München über About You und das Prinzip der ständigen Verbesserung und Veränderung. >>>Exciting Commerce

Das könnte Sie auch interessieren