INTERNET WORLD Logo Abo

E-Commerce-Trends 20.06.17 Ikea und Apple bauen die Super-AR-App

Signa Retail schnappt sich Mybestbrands, Delivery Hero hofft beim Börsengang auf knapp eine Milliarde Euro und Ikea und Apple versprechen die erste wirklich gute Augmented-Reality-App für Möbel.

Die E-Commerce-Trends des Tages liefern wir Ihnen auch gerne bequem und kostenfrei vor 8.00 Uhr in Ihr E-Mail-Postfach. Hier geht's zum Gratis-Online-Abo.

- NEWS -

Mybestbrands: Signa Retail hat wieder zugeschlagen: Der Mutterkonzern von KaDeWe und Karstadt übernimmt 60 Prozent an dem Luxusmoden-Versender Mybestbrands. Es ist der siebte Zukauf der Unternehmensgruppe innerhalb von 14 Monaten. >>>Internetworld.de

Delivery Hero: Die Rocket-Beteiligung Delivery Hero soll am 30. Juni an die Börse gehen. Die Mutter von Lieferheld, Foodora und Pizza.de will ihre Aktien zu einem Preis zwischen 22 und 22,50 Euro ausgeben und so fast eine Milliarde Euro einsammeln. Die vor sechs Jahren gegründete Firma, die immer noch Verluste schreibt, wird am oberen Ende der Spanne mit knapp 4,4 Milliarden Euro bewertet. >>>Wiwo.de

Debeka: Der Koblenzer Versicherungskonzern Debeka investiert zehn Millionen Euro in das Ende 2015 gegründete InsurTech-Start-up Ottonova. Der digitale Krankenversicherer will in wenigen Tagen an den Start gehen. >>>Deutsche-Startups.de

Happybrush: Zwei ehemalige Procter & Gamble-Gründer sehen in Zahnpflegeprodukten für 18- bis 35-Jährige eine echte Marktlücke. Mit dem Zahnbürsten-Starterkit Happybrush mit Ladestation, Aufsteckbürsten und veganer Zahnpasta wollen sie dies nun ändern und bei Hipstern Begehrlichkeiten wecken. Testimonial ist ausgerechnet der Sex-Pistols-Sänger John Lydon. Und der verdankt seinen Künstlernamen Johnny Rotten bekanntermaßen seinen schlechten Zähnen. Gründerszene.de

- INTERNATIONAL -

Ikea: Lieber Kallax oder Ivar? Wer zwei Stunden damit verschwendet hat, ein Ikea-Regal aufzubauen, hat in der Vergangenheit auch mal das ein oder andere Auge zugedrückt, wenn es sich im Raum nicht so machte wie vorgestellt. Damit soll jetzt Schluss sein. Denn Ikea und Apple haben die erste Augmented-Reality-App angekündigt, mit der man ordentlich begutachten kann, wie das Möbelstück im eigenen Zuhause aussieht. Etwas in der Art gab es schon in der Ikea-Katalog-App. Die neue Lösung soll aber wesentlich genauer sein. Übrigens: Auf Augmented-Reality setzt auch die Online-Möbelmarke Tylko. Auf dem „Internet World Kongress“ am 10. und 11. Oktober in München verrät das Unternehmen, ob das bei Nutzern überhaupt ankommt. Noch gibt es Tickets zum Frühbucherpreis. Engadget.com / Internet World Kongress

Ikea: Gemunkelt wurde es bereits, jetzt ist es offiziell: Die Schweden starten in den USA einen Amazon-Shop. Angeboten werden vor allem jene Kleinteile, die sich einfach und risikoarm verschicken lassen: Kleinere Küchenutensilien, Plastikgeschirr, Stehsammler, Lampen oder kleinere Möbel. Alle Produkte sind auch als Prime-Ware erhältlich, also zu Versandkonditionen, die im Onlinehandel wettbewerbsfähig sind. >>>t3n.de

Casper: Das Matratzen-Start-up erhält in einer Series C-Finanzierungsrunde 170 Millionen US-Dollar. Das Investment wird angeführt von Target Corporation - einem der größten Einzelhändler der USA und nach Wal-Mart der zweitgrößte Discount-Einzelhändler des Landes. Das Unternehmen verkauft seit Sonntag auch die Casper-Produkte in seinen Märkten. >>>Internetworld.de

About You: Die Otto-Tochter kommt bei ihrer Internationalisierung voran. Nach Auftritten in Deutschland, Österreich und der Schweiz startet jetzt ein Shop in den Niederlanden. >>>Mail Men

Flipkart: Der indische Online-Marktplatz hat sein erstes Mode-Eigenlabel gelauncht. Mit Divastri will Flipkart dem Konkurrenten Amazon in die Parade fahren. >>>Business Standard

- BACKGROUND -

Google Shopping: Das könnte für Google teuer werden: In den kommenden Wochen steht die Entscheidung der EU-Wettbewerbsbehörden gegen Google an. Wegen Bevorteilung eigener Shopping-Angebote könnte Google mit bis zu neun Milliarden US-Dollar zur Kasse gebeten werden. >>>Internetworld.de

Verpackungsgesetz: Zum 1. Januar 2019 tritt ein neues Verpackungsgesetz in Kraft. Es soll die Mehrwegquoten erhöhen und bringt zahlreiche Neuerungen mit sich. Händlern, die gegen das Gesetz verstoßen, drohen hohe Bußgelder. Die Umwelt- und Verpackungsexpertin Ellen Hitschler spricht mit etailment über das neue Verpackungsgesetz und erklärt, worauf Online-Händler zukünftig achten müssen. >>>Etailment.de

Lieblingshändler: Eine Handelsblatt-Umfrage hat ermittelt, in welchen Geschäften und Webshops die deutschen Konsumenten am liebsten kaufen. Das Ergebnis: Stationär führen dm, Douglas, Rossmann, Ikea und Kaufland. Online sind Amazon, Eventim, Mediamarkt.de, Douglas.de und Deichmann.de die Favoriten. Handelsblatt vom 20.06.17, S. 23

Taxigewerbe: Fast 30 Prozent der Kunden in Deutschland bestellen ihr Taxi laut einer Studie des Bitkom inzwischen über eine Smartphone-App. Vor einem Jahr waren es noch 21 Prozent. Mindestens einmal im Monat hatten 2016 demnach noch zwölf Prozent der Nutzer eine App für den Fahrdienst genutzt, in diesem Jahr sind es bereits 24 Prozent. Und fast jeder vierte Nicht-Nutzer kann sich vorstellen, künftig über eine App von MyTaxi, Taxi.de oder Taxi.eu zu bestellen. >>>Lead Digital

- ZAHL DES TAGES -

Nur jeder dritte Deutsche möchte am POS personalisierte Angebote erhalten, zeigt eine Studie von Comarch und Kantar TNS. Europaweit liegt der Anteil bei 43 Prozent. Besonders aufgeschlossen sind die Italiener mit 56 Prozent. >>>Horizont.net

Das könnte Sie auch interessieren