INTERNET WORLD Business Logo Abo

E-Commerce-Trends 24.09.14 Hellofresh mit 81.000 Abonnenten

Bislang wurden Zahlen zu Abokochdiensten gehütet wie ein Schatz. Hellofresh lüftet erstmals den Schleier. Derweil setzt die Allianz auf Online-Vertrieb und Mister Spex plant schwarze Zahlen.

Die E-Commerce-Trends des Tages liefern wir Ihnen auch gerne täglich morgens bis spätestens 8.00 Uhr bequem und kostenlos in Ihr E-Mail-Postfach. Hier geht's zum Newsletter-Abo.

- NEWS -

Hellofresh, der Kochabo-Dienst aus der Rocket-Internet-Schmiede, hat erstmals Umsatzzahlen veröffentlicht. 14,2 Millionen Euro flossen 2013 in die Kassen des Lebensmittelversenders. Unter dem Strich stand ein Minus von 5,4 Millionen Euro. Das Interesse der Kunden an der Kombination aus Rezepten und frischen Zutaten ist groß: 81.000 Abonnenten standen Mitte 2014 unter Vertrag, Ende 2013 waren es erst 33.000. Allerdings: Nur etwa die Hälfte davon kommt aus Deutschland. Exciting-Commerce-Berater Jochen Krisch geht davon aus, dass 2014 die Umsatzgrenze von 50 Millionen Euro geknackt werden kann. >>>Exciting Commerce

Beim Zalando-Börsengang wollen auch viele Kleinanleger ordentliche Gewinne absahnen. Im vorbörslichen Handel ist das Interesse der Privatanleger so groß, dass Zalando sogar überlegt, ihnen zulasten von Großinvestoren mehr Aktien zuzuteilen. Eine endgültige Entscheidung soll aber erst nach der Roadshow fallen. >>>Augsburger Allgemeine

Die Allianz will sämtliche Policen künftig auch digital vertreiben. Insgesamt sollen 80 Millionen Euro in die Digitalisierung der Geschäftsmodelle investiert werden. Geplant ist ein neues Online-Portal mit allen Angeboten für Privatkunden, bei dem auch die Abfragen vor Vertragsabschluss vereinfacht werden. Losgehen mit dem im Allianz-Sprech "Dunkelgeschäft" genannten Online-Direktvertrieb soll es im Bereich Autoversicherungen. >>>Wiwo.de

E-Commerce lohnt sich nicht? Schön, dass es doch auch immer wieder Gegenbeispiele gibt. Mister Spex beispielsweise will 2014 schwarze Zahlen schreiben. 2013 lag der Jahresfehlbetrag noch bei 2,7 Millionen Euro. Das zu erwartende positive Jahresergebnis für 2014 sei Größenvorteilen und Effizienzgewinnen geschuldet. >>>Neuhandeln.de


E-Plus setzt bei seiner Omnichannel-Offensive auf die Online-Commerce-Rahmenstruktur von OneView. In drei Monaten wurde ein Cross-Channel-Ansatz entwickelt, der sich von der Strategie über die Pilotphase bis zur Markteinführung erstreckt. >>>Onvista.de

eBay hat zusammen mit Autobutler ein Werkstattportal für Fahrzeuge gelauncht. Nutzer können darüber individuelle Angebote für Reparatur oder Wartung des eigenen Fahrzeugs einholen. >>>Onlinehaendler-News.de

Bei Amazon wurden die Streiks in den Logistikzentren bis zum Ende der Spätschicht am Mittwoch verlängert. Rund 2.000 Beschäftigte legten die Arbeit nieder, einige davon zum ersten Mal. Insgesamt beschäftigt Amazon in den Logistikzentren 9.000 Mitarbeiter. >>>Golem.de

Der Blackfridaysale.de will auch dieses Jahr Schnäppchenjäger in einen wahren Kaufrausch versetzen. Am 27. November sollen Hunderte von Shops, darunter Douglas, HP und Sony, mit besonderen Schnäppchenangeboten locken. Der Veranstalter rechnet mit drei Millionen Shoppern. >>>Lebensmittelzeitung.net

SugarTrends, ein Marktplatz für lokale Einzelhändler, hat inzwischen 100 kleine Shopbetreiber aus 16 Ländern und 40 Städten von seinem Konzept überzeugt. Kunden- und Umsatzzahlen bleiben aber weiter ein Geheimnis. >>>Internetworld.de

Und bist du nicht willig.... Die Suchmaschine von T-Online hat eine Reihe von E-Commerce-Angeboten von Verlagen geblockt, darunter Zooplus, Ladenzeile.de oder Idealo. Der Grund sind Konflikte mit den Anteilseignern Axel Springer und Burda über das umstrittene Vergütungsrecht für Verlage. Die Händler werden die Maßnahme verkraftet haben. Wer sucht schließlich über T-Online nach Shops? >>>Lebensmittelzeitung.net

- BACKGROUND -

iBeacon: Der Außenwerber Ströer hat gemeinsam mit Sensorberg und der Deutschen Bahn den Düsseldorfer Hauptbahnhof mit Beacons bestückt. Agenturen und Unternehmen können dort die Minisender für Smartphones in ihrer ganzen Bandbreite testen. Der Hauptbahnhof eigne sich durch seine hohe Frequenz und die Nähe zu den Points of Sale, heißt es zur Erklärung. >>>OnetoOne.de

E-Commerce-Messen: Man sieht sich - aber wo? Im Oktober buhlen mit "Neocom" und "Etailment Summit" gleich zwei E-Commerce-Messen um die Gunst der Messebesucher. Was beide Veranstaltungen bieten, hat Stephan Meixner von Neuhandeln.de analysiert. Derweil unken Brancheninsider, dass von dem Zwist der beiden der "Deutsche Handelskongress" profitieren könnte, den der HDE am 19. und 20. Oktober in Berlin veranstaltet. >>>Neuhandeln.de

M-Commerce: Wie kann man Kunden im mobilen Einkauf einen Mehrwert bieten? Ibi Research und Atrada haben ein Whitepaper dazu erarbeitet. >>>>ecommerce-news-magazin.de

- ZAHL DES TAGES -

Etwa jeder zehnte Euro Handelsumsatz wird inzwischen über das Internet erzielt, zeigt eine Studie des Instituts für Handelsforschung (IFH). Insgesamt werden für dieses Jahr Online-Umsätze in Höhe von 42,8 Milliarden Euro erwartet. Bis 2020 rechnen die Marktforscher mit einem durchschnittlichen E-Commerce-Marktanteil von 15 Prozent. >>>Computer-Oiger.de

- GEHÖRT -

"Wir sind überzeugt, dass Rocket eine einmalige Chance hat, am Wachstum des Internethandels in Schwellenländern teilzuhaben."

Rocket-Internet-Vorstandschef Oliver Samwer bringt sein Unternehmen am 9. Oktober an die Börse und will darüber 1,477 Milliarden Euro erzielen. Die Preisspanne für die Aktien liegt zwischen 35,50 und 42,50 Euro, die Unternehmensbewertung bei 6,2 Milliarden Euro. Mit dem Geld sollen neue und bestehende Internet-Firmen, vor allem in Schwellenländern, unterstützt werden. >>>manager-magazin.de

Das könnte Sie auch interessieren