INTERNET WORLD Logo Abo

E-Commerce-Trends 22.09.2016 "Handmade at Amazon" startet in Deutschland

Amazon launcht seinen Marktplatz „Handmade at Amazon“ in Deutschland, mit den Angeboten für die Amazon Buy Box soll es nicht mit rechten Dingen zugehen und Otto will sich vom 3Pagen-Versand trennen.

Die E-Commerce-Trends des Tages liefern wir Ihnen auch gerne täglich morgens bis spätestens 8.00 Uhr bequem und kostenlos in Ihr E-Mail-Postfach. Hier geht's zum Newsletter-Abo.

- NEWS -

Amazon (I) launcht heute seinen Marktplatz „Handmade at Amazon“ in Deutschland, Italien, Spanien, England und Frankreich. Verkauft werden dort ausschließlich handgemachte Produkte. Zum Start des Marktplatzes bieten hierzulande rund 1.000 Kunsthandwerker etwa 30.000 Artikel an. Nutzer können aus zehn Kategorien wählen – unter anderem Schmuck, Wohnaccessoires, Kunstwerke, Küchenutensilien und Möbel. >>> Internetworld.de 

Amazon (II) Medienberichten zufolge soll Amazon seinen Algorithmus manipuliert haben. Nicht die günstigsten Angebote landen bevorzugt in der „Buy Box“, sondern Amazons eigene Angebote. Auch Händler, die „Fulfillment by Amazon“ in Anspruch nehmen, werden begünstigt. Journalisten der Plattform Pro Publica hatten die Preise von 250 beliebten Produkten unter die Lupe genommen. In dreiviertel aller Fälle sollen amazonfreundliche Angebote bevorzugt worden sein. >>> Engadget  

Die Otto Group will sich vom 3Pagen-Versand trennen, der Haushaltswaren an Kunden in Deutschland und Österreich verkauft. Der Spezialversender gehört im Otto-Konzern zur französischen 3SI-Gruppe, die bis Ende Februar 2017 alle eigenen Handelsaktivitäten einstellen will. Die französische Damartex-Gruppe hat bereits Interesse gezeigt. >>> Neuhandeln.de 

Die Parfümerie Akzente, zu der auch der Onlineshop Parfumdreams.de gehört, hat mit „Glamfume“ eine eigene Parfüm-Marke kreiert. Es gibt einen Damenduft mit dem Namen „True Story“, der Herrenduft heißt „True Story Men“. Parfumdreams ist nach eigenen Angaben Deutschlands zweitgrößte Online-Parfümerie und hat über eine Million Kunden. >>>Pressemitteilung/zur Website 

Nach einem Bericht der Wirtschaftswoche gerät die Startup-Schmiede Rocket Internet immer mehr in Schieflage. Vermeintliche „Proven Winner“ wie zum Beispiel Home24, Westwind oder die Global Fashion Group waren weniger erfolgreich als erwartet. Die größten Hoffnungen ruhen derzeit auf dem Essenslieferdienst Delivery Hero sowie dem Kochboxenversender HelloFresh. >>> Wirtschaftswoche 

Wie der Insolvenzverwalter Lucas Flöther am Mittwoch mitteilte, werden bei Unister rund 100 Arbeitsplätze gestrichen. Ungefähr 50 Festangestellte müssen gehen, außerdem 50 befristet Angestellte oder solche in der Probezeit. Laut Flöther werde der Stellenabbau damit „auf das notwendige Minimum begrenzt“. >>>Handelsblatt 

Amazon (III) möchte mit Amazon Business bis 2018 Marktführer für Unternehmensprodukte werden. Das geht aus internen Dokumenten des E-Commerce-Riesen hervor. >>> AmazonWatchblog 

DPD hat einen neuen Retourenservice entwickelt. Auf den mobilen Paketschein folgt jetzt die mobile Retoure. Kunden, die ihre Ware zurückschicken möchten, zeigen im Paketshop einfach einen QR-Code auf ihrem Smartphone vor. Dabei können die Kunden ihren Versanddienstleister selbst auswählen, denn der Service funktioniert nicht nur mit DPD, sondern auch mit anderen Carrieren. >>> Onlinehändler News  

Rewe hat klammheimlich die Liefergebühren für seinen Bringdienst erhöht. Der Mindestbestellwert für die kostenlose Lieferung liegt jetzt nicht mehr bei 100 Euro sondern bei 120 Euro. Darüber hinaus müssen Kunden bestimmte Zeitfenster beachten, um in den Genuss einer kostenlosen Lieferung zu kommen. Insgesamt ist das Preismodell ausgesprochen intransparent. Je nach Tageszeit und Bestellwert schwanken die Lieferkosten zwischen 0,90 und „ab 3,90 Euro“. >>>Supermarktblog   

- INTERNATIONAL -

Flipkart ist der größte Online-Marktplatz Indiens. Jetzt hat das Unternehmen mit seinen registrierten Usern die 100-Millionen-Marke geknackt. Laut Flipkart sind das 63 Prozent aller Inder mit Zugang zu Breitband-Internet. >>> Business Standard 

Mit „Symbol“ hat Amazon die erste von sechs geplanten Mode-Eigenmarken in Indien gelauncht – rechtzeitig für das kommende Weihnachtsgeschäft. >>> Live Mint   

Der chinesische Airbnb-Konkurrent Tujia.com will in Europa Fuß fassen. 6.000 Privatunterkünfte werden aktuell auf der Plattform angeboten – die meisten davon in Spanien (2.000) und in Italien (1.000). >>> Presseportal/Handelszeitung                   

- BACKGROUND -

Internationalisierung: Nie war es für Onlinehändler einfacher als heute, ins Ausland zu expandieren. Doch bei der Internationalsierung lauern jede Menge Stolperfallen. Die größten Herausforderungen sind Strategie und Zieldefinition, Rechtliche Rahmenbedingungen, Shop-Design und Lokalisierung, Technologie und IT-Infrastruktur sowie  Zahlungsarten und Bonitätsprüfung. >>> Absatzwirtschaft                

- ZAHL DES TAGES -

Über 10 Millionen Euro Umsatz hat der Online-Marktplatz Crowdfox bereits erzielt – und das acht Monate nach dem Launch. Das Geschäftsmodell des Kölner Startups orientiert sich an Amazon Prime: Nutzer werden Mitglied im Einkaufsclub und zahlen für Bestpreise Monats- oder Jahresbeiträge. In einer vergangenen Finanzierungsrunde, bei der sich auch die Springer Tochter Idealo Internet beteiligte, sammelte Crowdfox bereits fünf Millionen Euro ein. >>>Internetworld.de 

- GEHÖRT –

"Indien ist eine strategische Wachstumsregion für Bertelsmann - ein Markt, in dem wir bereits große Fortschritte gemacht haben und unsere Präsenz weiter stärken wollen. Aufgrund der beeindruckenden Entwicklung von Pepperfry im stark wachsenden indischen E-Commerce-Markt sind wir mit unserem Investment sehr zufrieden und unterstützen deshalb auch diese Finanzierungsrunde, nachdem wir bereits in 2014 und 2015 in das Unternehmen investiert haben."

Shobhna Mohn, Executive Vice President Growth Regions über das Investment von Bertelsmann bei Pepperfry. Der indische Online-Möbelhändler hat sich in einer aktuellen Finanzierungrunde insgesamt rund 31 Millionen US-Dollar gesichert. >>> Presseportal 

Das könnte Sie auch interessieren