INTERNET WORLD Business Logo Abo

E-Commerce-Trends 13.04.16 Fyndiq: Rückzug nach Schweden

Fyndiq zieht sich aus Deutschland zurück, Walmart forciert die Marktplatz-Strategie, Facebook setzt auf Chatbots und das OLG Frankfurt verbietet Alternativprodukte bei der Suche nach Markennamen.

Die E-Commerce-Trends des Tages liefern wir Ihnen auch gerne bequem und kostenfrei vor 8.00 Uhr in Ihr E-Mail-Postfach. Hier geht's zum Gratis-Online-Abo.

- NEWS -

Eigentlich wollte der schwedische Online-Marktplatz Fyndiq in Deutschland voll aufs Gas treten, jetzt wird die Vollbremsung vollzogen: Der Marktplatz stoppt die Deutschland-Expansion komplett und will sich auf seinen Heimatmarkt konzentrieren. >>>e-commerce-magazin.de

Europas größter Ticketvermarkter CTS Eventim baut zusammen mit dem Musiklabel von Sony sein Geschäft in Lateinamerika aus. CTS Eventim und Sony Music Entertainment bündeln ihre Kräfte mit einem Gemeinschaftsunternehmen für Ticketing-Dienstleistungen in der Region. >>>Wiwo.de

Die E-Commerce Alliance hat sich an Libute beteiligt, einem Online-Shop für professionelle Haarpflegeprodukte und Kosmetik. Das Unternehmen zählt aktuell 100.000 Kunden und soll als führender Online-Shop für Haarpflege positioniert werden. >>>Finanznachrichten.de

Der Online-Broker der Sparkassen gehört künftig ganz der Dekabank. Der bisher mit 30,6 Prozent beteiligte Fondsdienstleister übernimmt die Kommanditanteile am „S Broker“ von neun Sparkassen-Verbänden und drei einzelnen Sparkassen. >>>Handelsblatt.com

Aus für die E-Book-Boutique Minimore: Die im März 2014 gelaunchte Plattform wird eingestellt, berichtet das Nachrichtenportal Lesen.net. Im Porfolio fanden sich ausgewählte Buchhäuser und Verlage, die für Qualität und Innovation stehen. >>>Lesen.net

- INTERNATIONAL -

Walmart forciert seine Marktplatz-Strategie: Der Handelsriese kooperiert mit ChannelAdvisor, um Händlern und Marken das Listing ihrer Produkte auf Walmart. com zu erleichtern. >>>Retailing Today

Starbucks hat seine mobile App überarbeitet. Die Neuerungen betreffen unter anderem das Kundenbindungsprogramm und ein personalisierteres Angebot, basierend auf der Bestellhistorie und anderen Faktoren. >>>TechCrunch.com

Die britische Supermarktkette Tesco setzt in Sachen Einkaufshilfe auf IFTTT („If this, then that“). Nutzer können mithilfe des Webdienstes verschiedene Aktionen definieren, beispielsweise automatisch ein Produkt kaufen, wenn es im Preis sinkt. Auch „Bier nachbestellen“ soll beliebt sein. >>>Engadget.com

Neuzugang bei Mr. Porter: Das italienische Luxuslabel Ermenegildo Zegna lässt sich von 26. Juli an beim dem Online-Modeshop für Männer listen. Bislang verkauft die Brand im Web nur über den eigenen Shop. >>>WWD.com

WeMarket.com heißt eine neue B2B-Online-Handelsplattform, auf der Distributoren, Grossisten und Händler von Lagerbeständen mit bekannten Markenherstellern in Kontakt treten und Waren austauschen können. Das Handelsspektrum umfasst künftige Produktlinien, Überbestände sowie Waren aus Rücksendungen oder dem Refurbished-Segment. Zu den Markenpartnern zählen unter anderem Nike, Samsung, Castrol, Riverdale Mills, Volkswagen oder Dom Perignon. >>>b2bseller.de

Alibaba hat sich für 137 Millionen US-Dollar 9,1 Prozent an dem Rocket-Internet-Startup Lazada gesichert. Das entspricht einer Verfünfzehnfachung des insgesamt von Rocket Internet investierten Kapitals heißt es. Der Online-Händler ist in den sechs südostasiatischen Märkten Indonesien, Malaysia, Singapur, Vietnam, Thailand sowie auf den Philippinen aktiv. >>>Der Handel

Der britische Modeversender Asos meldet für die erste Hälfte des Geschäftsjahres 2015/16 ein Umsatzplus von 25 Prozent auf 829,6 Millionen Euro. Der Betriebsgewinn legte um 17 Prozent auf 21 Millionen Pfund zu. Die Zahl der aktiven Kunden stieg um 17 Prozent auf 10,9 Prozent. Für CEO Nick Beighton sind dies gute Indizien, dass sich die Dynamik im Geschäft steigere. >>>Textilwirtschaft.de

- BACKGROUND -

Produktsuche: Nach einem aktuellen Urteil des Oberlandesgerichts (OLG) Frankfurt am Main müssen viele Onlineshops demnächst ihre Suchfunktion kräftig überarbeiten. Die Richter haben entschieden, dass die in vielen Shops übliche Anzeige von Alternativprodukten anderer Hersteller bei der Suche nach einem bestimmten Markenprodukt gegen das Markenrecht verstößt und somit nicht zulässig ist. >>>CRN.de

Chat-Bots: Facebook-Gründer Mark Zuckerberg hat auf seiner Entwicklerkonferenz F8 die Öffnung seiner Chat-App Messenger für Unternehmen geöffnet. Angekündigt wurde dies schon im vergangenen Jahr. Über Chatbots sollen Nutzer Kaufen, Buchen und Nachrichten verschicken können. >>>Spiegel.de

Amazon-SEO: Shopanbieter.de zeigt in einem Case, wie ein kleiner Kosmetikhersteller den Verkauf seiner Hyaluron-Tagescreme bei Amazon ankurbeln will. >>>Shopanbieter.de

SDL: GLS steigt in den zehn Ballungsräumen Berlin, Bonn, Dortmund, Düsseldorf, Frankfurt, Hannover, Hamburg, Köln, München und Nürnberg ins Geschäft mit Same Day Delivery ein und liefert bestellte Waren taggleich zwischen 17.30 und 22.00 Uhr aus. Dabei setzt der Logistiker nicht auf externe Kuriere, sondern das eigene Netz, was eine schnittstellenfreie Sendungsverfolgung und eine hohe Qualität garantieren soll. >>>ecommerce-news-magazin.de

- ZAHL DES TAGES -

Um jährlich mehr als acht Prozent sollen die Online-Umsätze mit Schönheits- und Körperpflegeprodukten in Europa bis 2019 steigen.  Damit wächst dieser Kanal etwa vier Mal so schnell wie der stationäre Handel, prognostiziert die Unternehmensberatung A.T. Kearney. >>>ibusiness.de

- GEHÖRT -

„Die Kundenfrequenz in den Haupteinkaufslagen wird von den Händlern klar schlechter bewertet.“
Stefan Gentz, Chef des Handelsverbands Deutschland (HDE) konstatiert, dass auch in die bisher privilegierten Shopping-Meilen zuletzt deutlich weniger Kunden kamen. >>>Welt.de

„Online-Handel ist nichts für Warmduscher.“
Gerrit Heinemann, Leiter des eWeb Research Center an der Hochschule Niederrhein, findet, dass Händler die notwendige digitale Disruption oder Transformation häufig mit falschen Argumenten verweigern. >>>Internetworld.de

Das könnte Sie auch interessieren