INTERNET WORLD Business Logo Abo

E-Commerce-Trends Forever21 will mit E-Commerce gesunden

Shutterstock / Vasin Lee
Shutterstock / Vasin Lee

Delticom will auf sein Kerngeschäft fokussieren, Mytheresa öffnet sich für Männer, Schuhe24 und Outfits24 docken bei Galeria Kaufhof und Bild an, Otto testet aufbereitete Kunststofftüten für die E-Commerce-Logistik und Forever21 sieht sein Heil im E-Commerce.

Die E-Commerce-Trends liefern wir Ihnen täglich morgens gratis und bequem auch in Ihr E-Mail-Postfach. Hier geht's zum Newsletter-Abo.

- NEWS -

Trennt sich Delticom von seinen Online-Lebensmittel-Töchtern? Noch vor Weihnachten konnte der Reifenhändler seine Finanzierung bis Ende 2021 auf sichere Beine stellen. Allerdings will das Unternehmen dafür künftig auf sein Kerngeschäft fokussieren - und das sind Reifen und nicht die Lebensmittel. Was nun aus den Töchtern Lebensmittel.de, Gourmondo und Allyouneed Fresh wird? Aktuell unklar. >>>Exciting Commerce

Mytheresa gibt's jetzt auch für Männer: Der Onlineshop für Luxusmode greift im Menswear-Business an. Schon vor dem offiziellen Start Ende des Monats lanciert der E-Commerce-Player als Teaser eine Kapselkollektion mit Prada. >>>Textilwirtschaft.de (für Abonnenten)

Schuhe24 und Outfits24 docken bei Galeria Kaufhof und Bild an: Schuhe24 und Outfits24 bauen ihre Reichweiten weiter aus. Im Januar sind die E-Commerce-Plattformen für Schuhe und Bekleidung in den Online-Verkaufskanälen von Galeria und Bild gestartet. Zudem wurden drei weitere Auslandskanäle live geschaltet, erklärt Gründer Dominik Benner. >>>Textilwirtschaft.de (für Abonnenten)

Otto testet aufbereitete Kunststofftüten für die E-Commerce-Logistik: Der Hamburger Versender führt seit Januar gemeinsam mit dem spanischen Start-Up Cadel Deinking einen Test durch, in dem gebrauchter Kunststoff aufbereitet und zur Produktion neuer Tüten wieder eingesetzt wird. Insgesamt 85.000 recycelte Polybeutel will das Unternehmen so in den nächsten acht Monaten für den Versand nutzen. >>>Euwid-Verpackung.de

- INTERNATIONAL -

Forever21 will mit E-Commerce gesunden: Der US-Fast-Fashion-Händler für Millenials, der wegen Insolvenz 2019 350 seiner weltweit 815 Läden schließen musste, sucht sein Heil künftig stärker im Online-Handel. Ziel ist es, internationalen Kunden ein lokalisiertes Online-Einkaufserlebnis zu bieten. >>>The Drum

Lidl beendet Same-Day-Lieferprojekt in Belgien: Seit dem 20. Dezember können sich Lidl-Online-Kunden in Ghent nicht mehr taggleich zur Bestellung von einem Fahrradkurier beliefern lassen. Man wolle den Service nun evaluieren, heißt es von Unternehmensseite. Das "Simpl" genannte Angebot wurde im Oktober 2018 gestartet. >>>Internet Retailing

JJ Van Oosten heuert bei Kingfisher an: Lange hält es der ehemalige Digital-Chef von Rewe nirgends aus. Nach seinem Weggang bei Rewe erfüllte er beim neuen Arbeitgeber Richemont gerade einmal vier Monate seinen Job. Im April vergangenen Jahres heuerte der Digitalexperte dann beim  Spielwarenhersteller Lego an - um auch da nach zehn Monaten wieder den Hut zu nehmen. Jetzt steht auf seiner Visitenkarte Digitalchef der britischen Baumarktkette Kingfisher. Das Geschäft kennt er ebenfalls von früher. Vor Rewe war er bei der Baumarktkette Travis Perkins tätig. >>>via Lebensmittel Zeitung (für Abonnenten)

Airbnb setzt in Sachen Menschenkenntnis auf Algorithmen: Der Hotelschreck will Betrüger entlarven, bevor sie zum Problem werden. Ein Patent zeigt, wie ein Algorithmus die Vertrauenswürdigkeit von Nutzern kalkulieren könnte. Doch viele Fragen bleiben offen. >>>Spiegel Online

- BACKGROUND -

Neue EU-Regeln sollen Online-Käufer besser schützen: Neue Verbraucherschutzregeln der EU sollen für mehr Transparenz beim Online Shopping sorgen. Bei Verstößen drohen Händlern saftige Strafen. >>>Internetworld.de

LG bringt Shoppable TV auf die Fernsehgeräte: Die Nutzung von Social Media und den Einkauf im Internet sollen Verbraucher künftig nicht mehr nur über das Mobiltelefon, sondern auch direkt am Fernseher erledigen können. Die technischen Voraussetzungen sollen noch in diesem Jahr geschaffen werden. Bei NBC Universal war Shoppable TV schon so erfolgreich, dass die Server unter der Last der Nachfrage zusammenbrachen. >>>WWD.com

Das sind die E-Commerce-Trends 2020: Welches sind die wichtigsten Entwicklungen im E-Commerce, wollte das Marktforschungsunternehmen Kantar wissen und befragte rund 250 Experten. Die wichtigsten Erkenntnisse aus dem Report dürften in der Branche jedoch weithin bekannt sein: Mobile, KI, Social Commerce und VR. >>>zum Report

- ZAHL DES TAGES -

Sieben prominente Online-Shops wurden 2019 begraben, hat Neuhandeln.de ausgezählt. Als da wären Plus.de, Ambellis.de, Lesara.de, Miavilla.de, Tedi.de, GartenXXL.de und Comtech. 2020 dürfte einer der ersten Shops, denen der Stecker gezogen wird, Conleys sein. >>>Neuhandeln.de

- GEHÖRT -

 “The program is driving incremental traffic into our stores, and we are particularly encouraged by the disproportionate amount of new customers, which on average are also younger than the typical Kohl’s customer."

Michelle Gass, CEO der US-Handelskette Kohl's, macht gute Erfahrungen damit, in den eigenen Läden Amazon-Retouren anzunehmen. Mit extrem zuvorkommendem Service versucht das Unternehmen, die Amazon-Kunden auch für sich zu gewinnen. >>>WWD.com

Das könnte Sie auch interessieren