INTERNET WORLD Business Logo Abo

E-Commerce-Trends eBay beginnt mit der Managed-Payments-Umstellung in Deutschland

Shutterstock / Vasin Lee
Shutterstock / Vasin Lee

Ebay führt Managed Payments in Deutschland ein, Karstadt wird zum ersten deutschen Amazon Hub, Thomas Sabo setzt auf Private Shopping, Brands4Friends wechselt offiziell den Besitzer und Amazon rückt in den USA seine Eigenmarken stärker in den Fokus.

Die E-Commerce-Trends liefern wir Ihnen täglich morgens gratis und bequem auch in Ihr E-Mail-Postfach. Hier geht's zum Newsletter-Abo.

- NEWS -

eBay führt Managed Payments in Deutschland ein: Der Online-Marktplatz treibt nun auch hierzulande die Umstellung der Zahlungsmodalitäten für seine Händler voran. Die ersten Partner werden nun eingeladen, auf Managed Payments umzusteigen. >>>Heise.de

Karstadt wird erster Amazon Hub: Der E-Commerce-Riese hat Karstadt als ersten deutschen Partner für seine Amazon Hubs gewonnen: Unter diesem neuen Label wird die Paketabholung bei Partnergeschäften gebündelt. Schon zuvor gab es in einigen Karstadt-Filialen sog. Amazon Locker. >>>Exciting Commerce

Thomas Sabo setzt auf Private Shopping: Die Schmuckmarke schickt Markenbotschafterinnen zu Schmuckpartys mit Gästen im privaten Rahmen. Das Einkaufserlebnis, bei dem persönliche Empfehlungen und Meinungen aus dem sozialen Umfeld der Gastgeberin im Mittelpunkt stehen, ist ein absolutes Novum in der Thomas-Sabo-Welt. >>>Pressemitteilung

Offiziell: Brands4Friends wechselt den Besitzer: Vor zwei Monaten hatte man es angekündigt, nun ist der Deal in trockenen Tüchern: Zum 31. August 2019 hat eBay seinen Shopping-Club verkauft. Mit einem neuen Eigentümer im Rücken soll die Plattform nun ihr Geschäft und ihre Marktposition ausbauen. >>>Neuhandeln.de

Amazon liefert aus Neuwied: Auf 23.000 Quadratmetern errichtet der E-Commerce-Riese in Neuwied ein Verteilzentrum für „die letzte Meile“. Von hier aus gehen die Sendungen in den näheren Umkreis. Amazon kündigt an, dass die Verteilung von rund 350 Fahrern unterschiedlicher Lieferpartner übernommen wird. Im Verteilzentrum selbst werden rund 120 Arbeitsplätze entstehen. >>>Blick-aktuell.de

- INTERNATIONAL -

Amazon rückt Eigenmarken in den Fokus: Der Online-Händler wirbt immer stärker für seine Inhouse-Brands. Über dem Kaufen-Button wird US-Kunden nun eine Amazon-Alternative zum gewählten Produkt auf der Website angezeigt. Die neue Taktik befeuert die Debatte um Amazons Umgang mit seinen Marktplatz-Händlern. >>>Lebensmittel Zeitung (für Abonnenten)

Deliveroo sponsert die englische Football Association: Der Restaurantlieferdienst hat einen mehrjährigen Vertrag mit dem höchstrangigen Fußballverband Englands abgeschlossen. Er will alle englischen Teams sponsern - auch beim "Emirates FA Cup". >>>The Drum

- BACKGROUND -

Retouren im Online-Handel: ohnmächtige Händler? Das "Matratzen-Urteil" hat die Verbraucherrechte beim Widerruf weiter ausgeweitet. Kleine und mittlere Online-Händler kommen dadurch wirtschaftlich unter Druck. >>>Internetworld.de

Wie Liefery von der DHL-Schwäche profitiert: Same Day Delivery war gestern! Denn der Kurierdienst Liefery hat mittlerweile weitaus größere Ambitionen und könnte sich dabei für den Online-Handel zu einer echten Alternative zu DHL & Co. entwickeln. >>>ExcitingCommerce

Bluecode will Apple Pay das Fürchten lehren: Sieben europäische Mobile-Payment-Zahlungsanbieter schließen sich zu einem Netzwerk zusammen und wollen ein eigenes, nach europäischen Standards entwickeltes und europaweit gültiges Zahlungssystem einführen. Die Vereinigung wurde Anfang August in Zürich gegründet und trägt den Namen Mobile Payment Systems Association (Empsa). Federführend beteiligt war BlueCode. >>>derStandard.at

DHL dementiert Bevorzugung von Amazon: Laut eines Medienberichts stellt die DHL Amazon-Pakete in einigen Regionen bevorzugt zu. Andere Pakete sollen dann schon mal liegen bleiben. DHL dementiert. >>>pcwelt.de

Stellenangebote in der Digitalbranche sind erstmals rückläufig: Der digitale "Job-Monitor" des Handelsblatts zeigt einen Rückgang der Stellenangebote in 16 Digitalberufen. Das ergab eine Untersuchung von gedruckten Stellenangeboten, Online-Stellenbörsen und 130.000 Websites. So waren im zweiten Quartal 28.800 Stellen ausgeschrieben, was einer Reduzierung um neun Prozent entspricht. Alle 16 untersuchten Digitaljobs sind von dieser Entwicklung betroffen. >>>Digital-Magazin.de

- ZAHL DES TAGES -

77 Prozent der Deutschen lassen sich durch die komplizierteren Bezahlprozesse ab Mitte September nicht vom Online-Einkauf abhalten, so eine aktuelle Payment-Studie des Bundesverbands der Digitalen Wirtschaft. 64 Prozent wollen ihr Einkaufsverhalten nicht einschränken. 13 Prozent begrüßen die neuen Sicherheitsvorkehrungen und wollen noch mehr online shoppen. >>>IT-Finanzmagazin.de

- GEHÖRT -

"Bei Amazon und Co. sitzen die Milliarden locker, wer mithalten will, darf nicht knausern. Da müssen wir manchmal weniger deutsch, weniger europäisch denken.“

Niklas Östberg will den Menschen mit dem Bringdienst Delivery Hero das Kochen abgewöhnen. Doch das ist ihm nicht genug. Jetzt steigt er auch noch in den Handel mit Blumen, Pillen und Lebensmittel ein. >>>FAZ.net

Das könnte Sie auch interessieren