INTERNET WORLD Business Logo Abo

E-Commerce-Trends Douglas kauft Niche Beauty

Shutterstock / Vasin Lee
Shutterstock / Vasin Lee

Douglas kauft Niche Beauty, Zalando gewinnt Neukunden, Rewe kooperiert mit Wasch mal, Galeria Karstadt Kaufhof will jetzt auch Möbel und Baumarktartikel verkaufen, HUK24 feilt an der Customer Experience und Jeff Bezos verkauft Aktien für 1,8 Milliarden Dollar.

Die E-Commerce-Trends liefern wir Ihnen täglich morgens gratis und bequem auch in Ihr E-Mail-Postfach. Hier geht's zum Newsletter-Abo.

- NEWS -

Douglas übernimmt Webshop für Edel-Kosmetik: Die Kosmetik-Handelskette Douglas kauft Niche Beauty - einen Online-Webshop für Luxus-Kosmetik. Die Übernahme ist Teil einer größeren Digitalisierungsstrategie. >>>wuv.de

Zalando gewinnt Käufer und kämpft weiter mit sinkenden Warenkörben: Der Berliner Modeversender ist im zweiten Quartal 2019 weiter gewachsen und hat die Zahl aktiver Kunden im Jahresvergleich signifikant um 3,7 Millionen (15,2 Prozent) auf 28,3 Millionen Kunden in 17 europäischen Märkten ausgebaut. Die Zahl der Seitenaufrufe stieg im gleichen Zeitraum um 34,3 Prozent auf 986,4 Millionen. 84 Prozent davon kamen über mobile Endgeräte. Die Zahl der Bestellungen im Quartal stieg auf einen neuen Rekordwert von 36,1 Millionen. Abwärts ging es allerdings bei den Warenkörben. Die liegen jetzt bei 56,90 Euro - nach 58,40 Euro im Vergleichsquartal 2018. >>>Pressemitteilung

Rewe kooperiert mit Wasch mal: Die Kölner Rewe Group lotet das Potenzial einer Kooperation mit dem Online-Wäscherei-Service "Wasch mal" aus. In zunächst drei Rewe-Märkten testet der Händler Bring- und Abholstationen für den mobilen Wäschedienstleister. >>>Lebensmittel Zeitung

Galeria Karstadt Kaufhof setzt online auf Baumarktartikel und Möbel: Die Warenhauskette will auf ihrer Onlineplattform künftig auch Produkte wie Baumarktartikel und Möbel anbieten. Man werde das eigene "Produktportfolio mit neuen Branchen erweitern", sagte Galeria-Digitalvorstand Marco Werner. >>>Kölner Stadtanzeiger

HUK24 optimiert die Customer Experience im Web: Der Versicherer startet mit einer neuen Website ins zweite Halbjahr. Zielsetzung der jüngsten Neuerungen ist die datenbasierte Steuerung der gesamten Customer Journey und damit ein neues Markenerlebnis für den Nutzer. Dies wird ermöglicht durch neue Funktionalitäten wie Personalisierung, Datenvorbelegung, Vereinfachung und eine auf die jeweiligen Kundenbedürfnisse zugeschnittene, dynamische Anpassung der Webseite. Die konsequente volldigitale Weiterentwicklung der HUK24 soll Kunden das Abschließen einer Versicherung so einfach wie möglich machen. >>>Pressemitteilung

IhreApotheke.de ist mit dem Launch zufrieden: Auf der Plattform können Kunden deutschlandweit flächendeckend benötigte Medikamente bei ihrer Apotheke vor Ort bestellen und dort entweder abholen oder durch den apothekeneigenen Botendienst liefern lassen. Nach einer dreimonatigen Testphase meldet die Plattform über 7.000 teilnehmende Apotheken und mehreren tausend Bestellungen. >>>Pressemitteilung

MediaMarkt testet Navigations-App: Die Elektronikfachmarktkette experimentiert derzeit mit einer Navigations-App. Kunden sollen damit im Markt Produkte schneller finden können, außerdem sollen so Mitarbeiter entlastet werden. >>>t3n.de

Marley Spoon wächst: Der Berliner Kochboxen-Versender hat im zweiten Quartal 2019 nach eigenen Angaben 32 Millionen Euro umgesetzt. Das sind 54 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Das ist allerdings kein Vergleich zu Wettbewerber Hellofresh: Dessen Umsatz lag allein im ersten Quartal 2019 bei 420 Millionen Euro. >>>Gründerszene.de

StyleLounge findet einen Käufer: Die niederländische Modeseite Kleding.nl hat den deutschen Wettbewerber StyleLounge für einen ungenannten Betrag übernommen. Seit Mai dieses Jahres hatten die Aktionäre der Seite einen Käufer gesucht. Kleding.nl wird die wertvollsten Vermögenswerte der StyleLounge übernehmen, darunter die Marke, die Vertriebskanäle und auch eine Reihe von Mitarbeitern. >>>FashionUnited

Trade Republic ist mit dem Marktstart zufrieden: Seit drei Monaten ist das Startup Trade Republic mit seiner App für den günstigen Aktienhandel am Start. Eine fünfstellige Zahl an Depots wurde bereits eröffnet, eine Millionenfinanzierung sichert die nähere Zukunft. Marktstart geglückt. >>>Gründerszene.de

Online-Marktplatz für Craft-Getränke: Die Craft-Getränkeszene wird immer größer und beliebter. Doch viele dieser Getränke sind im Handel schwer erhältlich. Daher hat sich das Berliner Startup Craft Exchange zur Aufgabe gemacht, kleinen, regionalen Getränkeherstellern zu mehr Sichtbarkeit und Reichweite zu verhelfen. >>>Pressemitteilung

- INTERNATIONAL -

Jeff Bezos verkauft Amazon-Aktien im Wert von 1,8 Milliarden Dollar: Innerhalb von drei Tagen hat sich der Amazon-Chef von Anteilen im Wert von 1,8 Milliarden Dollar getrennt. Nach Abzug der Steuer verbleiben ihm davon 1,4 Milliarden Dollar. Schon früher hatte Bezos Aktien verkauft - allerdings nicht in diesem Umfang. >>>Forbes.com

Wacoal schnappt sich Lively: Die DTC-Marke für Unterwäsche, Lively, hat ihren Exit geschafft. Für 85 Millionen Dollar wurde das Label, das von einer früheren Victoria's-Secret-Managerin gegründet wurde, von der Wäschemarke Wacoal übernommen. Bei der Series-A-Finanzierung wurde Lively noch mit 101 Millionen Dollar bewertet. Insgesamt flossen 15 Millionen Dollar Venture Capital in das Startup. >>>TechCrunch

Deliveroo lässt im Helikopter über London speisen: Der Restaurantlieferdienst sorgt mit einem neuen Angebot für Aufsehen. Künftig können Kunden mit einem Helikopter über London fliegen und dabei Gerichte von Chipotle und Wagamama speisen. Der Preis: 149 Pfund. Am 9. August spendiert Deliveroo Gratisflüge - und plant ähnliche Angebote auch für Sydney, Hong Kong und Edinburgh. >>>Eater London

- BACKGROUND -

Warum Marken-Flagship-Stores überflüssig sind: Die meisten Brands verkaufen ihre Produkte in mittelmäßigen Webshops zum UVP. Das kann langfristig nicht funktionieren und ist eigentlich rausgeworfenes Geld. >>>dmexco-Blog

Pinterest macht weiteren Schritt zur Shopping-Plattform: Shopping bei Pinterest wird noch einfacher. In den durchsuchbaren Katalogen hat Pinterest nun die Preise der Artikel in den Vordergrund gerückt. Einkaufen geht jetzt fast schon auf der Plattform selbst. >>>Internetworld.de

Werben auf Amazon - der Einsteiger-Guide: Wer seine Produkte bei Amazon verkauft, kommt auch schnell mit Amazons Werbeformaten in Berührung. Denn wer keine Anzeigen schaltet, hat es schwer, auf Amazon Fuß zu fassen und langfristigen Erfolg zu haben. Doch für wen ist Amazon PPC sinnvoll und was gibt es zu beachten? >>>Bloofusion Blog

Frankreich als Vorbild eines deutschen Retourenvernichtungsgesetzes? Seit einem Vorstoß der Grünen im Juni zum Verbot der Vernichtung von retournierten Waren, herrscht Unklarheit darüber, wie eine solche Regulierung in Deutschland aussehen könnte. Beim Blick in die europäische Glaskugel könnte dem grübelnden Online-Händler der französische Élysée-Palast erscheinen. Denn in Frankreich wurde diesen Monat ein überarbeiteter Gesetzentwurf vorgelegt, der die Vernichtung von Retouren verhindern und gleichzeitig die Kreislaufwirtschaft stärken soll. >>>Onlinehaendler-News.de

- ZAHL DES TAGES -

Nur noch jeder vierte Website-Besucher kommt inzwischen in einen Online-Shop oder auf eine Website, ohne dass der Webseiten-Betreiber oder Online-Händler Geld dafür gezahlt hat, ermittelte die US-Marketing-Agentur Merkle. Der Wert liege sechs Prozent unter dem Vorjahreswert. >>>t3n.de

- GEHÖRT -

"Wir wollen den Online-Absatz nicht maximieren, unsere Partner im Einzelhandel haben für uns Vorrang."

Puma-Vorstandschef Björn Gulden erwirtschaftet nur fünf Prozent des Gesamtumsatzes am Handel vorbei. Und das soll auch in Zukunft nicht anders werden. >>>Reuters.com

Das könnte Sie auch interessieren