INTERNET WORLD Logo Abo

E-Commerce-Trends 21.11.18 Deutscher Händler erlebt China-Krimi auf Amazon

Shutterstock / Vasin Lee
Shutterstock / Vasin Lee

Ein deutscher Amazon-Händler wurde von einem chinesischen Konkurrenten massiv unter Druck gesetzt, Reuter baut sich eine neue Zentrale und AO will als Logistikdienstleister Möbel für Dritthändler ausliefern.

Die E-Commerce-Trends liefern wir Ihnen täglich morgens gratis und bequem auch in Ihr E-Mail-Postfach. Hier geht's zum Newsletter-Abo.

- NEWS -

Wie ein deutscher Amazon-Händler von einem chinesischen Konkurrenten unter Druck gesetzt wurde: Hunderte Fake-Bestellungen von falschen Kunden-Accounts, gesperrte Ware, ein Erpresserschreiben und ein Trojaner auf dem Rechner: Was der Amazon-Händler Andreas Geuss in den letzten sechs Wochen erlebt hat, ist der reinste Internet-Krimi. Sein Fehler: sich mit einem chinesischen Konkurrenten anzulegen, der nicht verlieren kann. >>>Shopanbieter.de

So wird die neue Zentrale von Reuter: Der Online-Händler für Badezimmer kehrt zurück nach Mönchengladbach. In Rheindahlen entsteht ein Logistikzentrum, im Nordpark der Firmensitz – nach veränderten Plänen. >>>RP Online

Amazon muss Streiks auf Betriebsgelände akzeptieren: Gewerkschaften dürfen unter bestimmten Bedingungen auf dem Betriebsgelände ihres Tarifgegners streiken und Mitarbeiter ansprechen. Das hat das Bundesarbeitsgericht am Dienstag in Erfurt entschieden. Geklagt hatte Amazon. >>>Internetworld.de

Schöner-Wohnen-Shop profitiert von Design-Bestseller.de: Seit der offiziellen Übernahme des Shopbetriebes durch Design-Bestseller.de am 1. Oktober zeichnen sich erste Erfolge ab. So konnte der Websitetraffic um 49 Prozent gesteigert und der durchschnittliche Warenkorbwert um 125 Prozent erhöht werden. Zudem wurden rund 100 neue Marken und mehr als 2.000 zusätzliche Produkte dem Onlineshop von Schöner Wohnen hinzugefügt. >>>per Mail

Westwing profitiert von treueren Kunden: Der Online-Möbelhändler konnte im dritten Quartal 2018 seinen Umsatz um 15 Prozent steigern. Vor allem die Kunden in Deutschland, Österreich und der Schweiz verhalfen zu einem guten Ergebnis. An der Börse indes gibt es noch viel Potenzial nach oben. >>>Internetworld.de

Mister Spex holt Mitgründer von Wine in Black: Neuzugang bei Mister Spex: Ab sofort verantwortet Christian Hoya als Chief Marketing Officer (CMO) bei dem Online-Optiker das gesamte Marketing. Der 33-Jährige kommt vom Online-Händler Wine in Black, der auf den Versandhandel mit Wein spezialisiert ist. >>>Neuhandeln.de

- INTERNATIONAL -

AO will als Logistikdienstleister Möbel ausliefern: Was Logistik-Services bei der Lieferung von Weißer Ware angeht, macht dem britischen Versender so leicht kein anderer etwas vor. Jetzt will sich das Unternehmen als Dienstleister für andere Möbelhändler in Stellung bringen - und so seine eigene Fahrzeugflotte besser auslasten. >>>eDelivery.net

Kroger lässt sich von Ocado E-Food-Lager in Cincinatti bauen: Der amerikanische LEH-Filialist Kroger hat den Standort für ein erstes E-Commerce-Lager mit Technik des britischen E-Food-Spezialisten Ocado festgelegt. Das 30.000 Quadratmeter große Customer Fulfillment Center wird in einem Vorort von Cincinnati errichtet, wo die Zentrale des Händlers ist. >>>Lebensmittel Zeitung (für Abonnenten)

Global Fashion Group verringert Verlust: Die Rocket-Internet-Tochter hat ihre Umsätze im dritten Quartal um 3,2 Prozent auf 264,6 Millionen Euro gesteigert. Ohne Währungsschwankungen hätte das Plus bei knapp 17 Prozent gelegen. Der Verlust vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen wurde von 32,6 Millionen Euro im Vorjahreszeitraum auf jetzt 21,3 Millionen Euro verringert. >>>Fashion United

- BACKGROUND -

Deutsche Post arbeitet am PostBot 2.0: Die Deutsche Post hat vor rund einem Jahr einen neuen Zustellroboter vorgestellt, der die Zusteller bei ihrer täglichen Arbeit unterstützen soll. Nun zeigt der Konzern sich mit dem Testlauf des PostBots zufrieden und will die nächste Generation des Roboters entwickeln. >>>Internetworld.de

Weihnachtswerbung der Online-Händler: Passend zum Weihnachtsgeschäft werben die großen Online- und Multichannel-Händler derzeit verstärkt im Fernsehen. Mit neuen TV-Spots trommeln nicht nur Amazon, Otto oder eBay, sondern auch die myToys-Gruppe und das Warenhaus Breuninger, das nun erstmals überhaupt mit TV-Werbung für sein Angebot wirbt. Eine Analyse der TV-Spots zeigt dabei nicht nur, dass Händler viel Potenzial verschenken - sondern auch einen Klassenunterschied. >>>Neuhandeln.de

Online-Lebensmittelhandel wächst weltweit: Während der E-Food-Bereich in Deutschland nur gemächlich wächst, sieht die Stimmung weltweit nach etwas mehr Wachstum aus. Das zeigen aktuelle Nielsen-Zahlen, die zudem eine positive Prognose liefern. >>>Lebensmittel Zeitung

Regierung soll Verkauf illegal importierter Elektrogeräte stoppen: Umweltverbände fordern, den Onlineverkauf von illegal importierten Elektrogeräten zu verhindern. Onlineshops sollten nur Waren von registrierten Herstellern zulassen. >>>Zeit.de

- ZAHL DES TAGES -

Um 43 Prozent wuchs das E-Commerce-Geschäft bei Walmart im vergangenen Geschäftsjahr. Das Gesamtwachstum lag bei 2,4 Prozent. Wachstumsimpulse setzte das Unternehmen online durch den Ausbau des Online-Marktplatzes und Markenkooperationen sowie Kanalverknüpfung. >>>Tamebay

- GEHÖRT -

"Needing to touch and feel groceries is like believing the earth is flat."

Forbes-Autor Chris Walton räumt mit einem hartnäckigen Irrglauben im Online-Lebensmittelhandel auf und Carpathia-Berater Thomas Lang spinnt den Gedanken weiter. >>>Carpathia-Blog

Sie wollen in Sachen E-Commerce auf dem Laufenden bleiben? Unser daily-Newsletter informiert einmal täglich über die wichtigsten News aus der digitalen Commerce-Branche. Jetzt kostenlos abonnieren!
Das könnte Sie auch interessieren