INTERNET WORLD Business Logo Abo

E-Commerce-Trends 12.07.2016 Datenleck bei Helpling

Beim Putzkräfte-Vermittler Helpling konnten User Rechnungen anderer Kunden ansehen, Amazon feiert heute Prime Day und  Babymarkt will stationäre Filialen eröffnen.

Die E-Commerce-Trends des Tages liefern wir Ihnen auch gerne täglich morgens bis spätestens 8.00 Uhr bequem und kostenlos in Ihr E-Mail-Postfach. Hier geht's zum Newsletter-Abo.

- NEWS -

Ärger beim Berliner Putzkräfte-Vermittler Helpling: Aufgrund einer Sicherheitslücke konnten User der Plattform wochenlang die Rechnungen anderer Kunden online einsehen. Anschrift, Stockwerk, Kundennummer, Rechnungsnummer, Putzfrequenz, Stundenzahl und Kosten, Anschrift der Reinigungskraft, zum Teil auch deren Steuer-ID waren zugänglich. >>> Gründerszene 

Amazon (I) veranstaltet heute zum zweiten Mal seinen Prime Day. Wie die Aktion funktioniert und in welchen Kategorien besondere Schnäppchen zu erwarten sind, hat Take Me to Auction in einer Übersicht zusammengefasst. >>> Take Me to Auction 

Babymarkt will mittelfristig zehn bis fünfzehn Ladengeschäfte in Deutschland eröffnen. Das kündigte der Geschäftsführer Bastian Siebers jetzt in einem Interview an. Für den Onlinehändler für Babyartikel laufen die Geschäfte derzeit prächtig. Wie gestern berichtet, konnte das Unternehmen seinen Jahresumsatz um elf Prozent steigern. >>> Neuhandeln.de      

 - INTERNATIONAL -

Zahlreiche Onlinehändler wollen vom Prime Day bei Amazon (II) profitieren und kontern mit eigenen Aktionen. Mit dabei sind der Elektronik-Händler Newegg, der Handtaschen-Händler Ebags sowie der Spielzeug-Versender Toys’R’Us. >>> Onlinehändler News 

Auch Walmart greift Amazons Prime Day an und hat eine Reihe von Angeboten am Start. Unter anderem will der Onlinehändler über eine Million Produkte versandkostenfrei liefern. >>> Tech Crunch 

Die asiatische Dating-App Paktor hat in einer aktuellen Finanzierungsrunde zehn Millionen Dollar frisches Kapital eingesammelt. Damit will die in Singapur ansässige Tinder-Rivalin unter anderem nach Japan und Südkorea expandieren. >>> Tech Crunch          

 - BACKGROUND -

Recht (I): Der BGH hat in einem aktuellen Urteil entschieden, dass es nicht reicht, im Impressum neben einer E-Mail-Adresse ausschließlich eine kostenpflichtige Mehrwertdienste-Nummer als Telefon- bzw. Faxnummer anzugeben. >>> Shopbetreiber Blog 

Recht (II): Paypal muss bei Rechtsstreitigkeiten um Marken-, Patent- oder Urheberrechtsverletzungen künftig die Identität der Kontoinhaber preisgeben. So lautet ein aktuelles Urteil des Landgerichts Hamburg. Im konkreten Fall ging es um illegal kopierte Hörspiele, die online zu Dumpingpreisen verkauft wurden und mit PayPal bezahlt werden konnten. Über ein Impressum oder über den Provider konnten die Anbieter nicht ermittelt werden. >>> Internetworld.de 

Logistik: Amazon gibt in Sachen Logistik Gas und baut gerade ein eigenes Liefernetzwerk auf. Für Logistikdienstleister aber auch für Händler könnten sich die Pläne des E-Commerce-Riesen zu einer Bedrohung auswachsen. >>> Internetworld.de 

CRM-Software: Personalisierte Angebote und individueller Kundendialog scheitern häufig an schlecht gepflegten Datenbanken. Ein CRM-System kann Abhilfe schaffen. Auch für kleinere Unternehmen  gibt es gute Lösungen. Zunächst gilt es, aus den unzähligen Angeboten auf dem Softwaremarkt das optimale für den eigenen Shop zu finden. >>> Lead Digital 

SEO: Suchmaschinenoptimierung ist für Onlinehändler Pflicht, hat aber einen entscheidenden Nachteil: Man wird nie fertig damit, denn Google entwickelt seine Technologie immer weiter. Etailment hat eine Reihe einfach umsetzbarer Optimierungsmaßnahmen zusammengestellt. >>> Etailment     

- ZAHL DES TAGES -

Mit einem Anteil von 66,6 Prozent sind Frauen beim Online-Shopping deutlich in der Mehrheit. Die Shopping Prime Time liegt übrigens zwischen 19 Uhr und 21 Uhr, wenn die User Feierabend haben, auf dem Sofa sitzen und gemütlich im Internet surfen. Weitere interessante Zahlen zum Online-Einkaufsverhalten der Deutschen hat Internetworld.de in einer Infografik zusammengestellt. >>> Internetworld.de 

- GEHÖRT -

 „Großbritannien ist ein stark umkämpfter Markt in unserem Segment. Wir sind strategisch und operativ derzeit sehr gut aufgestellt, um dort Fuß zu fassen und erfolgreich zu sein. Der Brexit und die damit verbundene aktuelle  politische Diskussion ändert daran erst einmal nichts.“

Andreas Rebmann, Geschäftsführer von Lampenwelt, lässt sich vom Brexit nicht abschrecken. Der Onlinehändler für Lampen und Leuchten eröffnet jetzt einen weiteren Shop in Großbritannien.>>> Pressemitteilung/zur Website

Das könnte Sie auch interessieren