INTERNET WORLD Logo Abo

E-Commerce-Trends 18.11.14 Conrad startet eigene Online-Community

Conrad Electronic baut eine Online-Community, bei Weltbild geht Geschäftsführer Gerd Robertz, Home24 wächst wieder ordentlich und Redcoon setzt auf Rentner statt Billig-Sexpromis.

Die E-Commerce-Trends des Tages liefern wir Ihnen auch gerne täglich morgens bis spätestens 8.00 Uhr bequem und kostenlos in Ihr E-Mail-Postfach. Hier geht's zum Newsletter-Abo.

- NEWS -

Conrad Electronic hat unter www.community.conrad.de eine eigene Online-Community gegründet. Ziel ist es, zur bevorzugten Anlaufstelle für Technikfans im Netz zu werden. Sie können sich mit ihrem Wissen durch Blogbeiträge und How-To-Videos einen Namen machen. >>>Channelpartner.de

Aufruhr in Augsburg: Sechs Wochen nach dem Amtseintritt verlässt mit Gerd Robertz der erste der drei Geschäftsführer die Weltbild-Spitze wieder und kehrt auf seine Position als Geschäftsführer von Buecher.de zurück. Grund seien strategische Differenzen mit den Gesellschaftern Droege Group und Arndt Geiwitz bei der Neuausrichtung des Unternehmens. >>>Buchreport.de

Home24 ist zurück auf der Wachstumsspur. Im Juni stiegen die Bruttoumsätze gegenüber dem Vorjahresmonat um 77 Prozent, für Mai meldet Rocket Internet ein Plus von 41 Prozent. Zum Vergleich: Im ersten Quartal lagen die Umsätze nur rund 27 Prozent über Vorjahresniveau. Insgesamt erwirtschaftete das Online-Möbelhaus Online-Umsätze von 59 Millionen Euro - im Gesamtjahr 2013 lagen sie bei 93 Millionen Euro. Auch die Profitabilität verbesserte sich. Meldete Home24 für das zweite Quartal 2013 eine EBITDA-Marge von minus 41 Prozent, lag der Wert im zweiten Quartal 2014 bei minus 19 Prozent. Die Zahl der Bestellungen verbesserte sich im ersten Halbjahr gegenüber dem Vergleichszeitraum 2013 um 37 Prozent. Jeder Neukunde kostet Home24 eigenen Aussagen zufolge inzwischen weniger als 50 Euro. Die durchschnittliche Warenkorbhöhe lag im ersten Quartal bei 205 Euro - nach 190 Euro im Vorjahreszeitraum. >>>Exciting Commerce

Auch die Home24-Schwester Westwing wächst weiter. Die Umsätze für das erste Halbjahr 2014 beziffert das Unternehmen auf 76 Millionen Euro. Im Gesamtjahr 2013 lagen sie bei 112 Millionen Euro. Das Wachstum im ersten Quartal lag bei 55 Prozent, im zweiten Quartal schwächte es sich auf 42 Prozent ab. Damit legte Westwing in diesem Zeitraum weniger stark zu als die Schwester Home24. Die Anzahl der Bestellungen stieg um 74 Prozent. >>>Exciting Commerce

Rocket Internet gibt ebenfalls weiter Gas und will im kommenden Jahr zehn neue Startups gründen. Der Fokus der Unternehmensschmiede liegt unter anderem im Reisebereich. Der Pauschalreise-Vermittler TravelBird sowie das indonesische Venture Traveloka wurden in die "Emerging Stars" aufgenommen. >>>Internetworld.de

Real testet sich in Köln an den Online-Lebensmittelhandel heran. Unter Real-Drive.de setzte die Metro-Tochter einen Piloten auf, der 5.000 Produkte zur Heimbelieferung anbietet. Bestellungen, die vor 12.00 Uhr eingehen, werden noch am selben Abend geliefert. Der Preis: 5,95 Euro. Abholservice und Drive-Stationen sollen folgen. >>>ibusiness.de

Dem deutschen Werberat ist es wohl zu verdanken, dass der Online-Elektronikhändler Redcoon in seiner Weihnachts-TV-Kampagne statt nackter Haut von C-Promis nun küssende Rentner zeigt. Die Billig-Kommunikation allerdings bleibt erhalten - unter dem Motto: "Kauf dir Liebe zum Fest". >>>Horizont.net

eBay integriert den Werkstattvergleich Autobutler auf sein Portal. Dort heißt das Ganze dann eBay Werkstattservice. Kunden können dort Angebote von drei Werkstätten zur Autoreparatur einholen.  1.000 Autowerkstätten sind dem Netzwerk angeschlossen. >>>Mail-Men.de

"I make you sexy" ist ein Versprechen, das sich deutsche Kunden etwas kosten lassen.  Das Abnehmprogramm von ProSieben-Tanzlehrer Detlef D. Soost erzielte schon im ersten Geschäftsjahr 2012 Umsätze von 3,6 Millionen Euro. 1,2 Millionen Mitglieder sind registriert und zahlen für das 10-Wochen-Abo 79 Euro. Auch dem Konkurrenten Size-Zero.de rennen abnehmwillige Nutzer die Bude ein. >>>OnetoOne.de

Verlobungsringe.de will mit der Kampagne "Map of Love" auf sich aufmerksam machen. Der Schmuckhändler bietet Nutzern auf seinem Blog an, einzutragen, wo man sich verliebt, das erste Mal geküsst, verlobt oder geheiratet hat. >>>Pressemitteilung

Der Video-on-Demand-Dienst Videociety hat zusammen mit Warner Bros Entertainment und der Kinokette Cinemaxx ein neuartiges Filmpaket geschnürt: Für einen Aufpreis von rund 30 Euro können Kinobesucher alle drei Teile der Hobbit-Reihe als dauerhaften Filmabruf per Download oder Streaming erwerben. Damit sind Videociety-Kunden auch die ersten, die den dritten Hobbit-Teil auch zu Hause sehen können. Der Zeitvorsprung beträgt allerdings nur sieben Tage. >>>Heise.de

Erst Anfang des Jahres hat das Hamburger Start-up Dreamlines seine zweite Finanzierungsrunde abgeschlossen: Im Februar 2014 hat Capital Holtzbrinck Ventures einen nicht näher bezeichneten siebenstelligen Betrag in NetVacation, den Betreiber des Online-Portals, investiert. Jetzt erhält das Kreuzfahrtportal erneut 20 Millionen Euro. Neben Altpoint Capital und Target Venture, die den größten Anteil investieren, beteiligen sich Holtzbrinck Ventures, Hasso Plattner Ventures und Dimaventures an der Finanzierungsrunde. Mit dem Kapital will Dreamlines weiter expandieren. >>>Internetworld.de

- INTERNATIONAL -

Amazon hat heimlich still und leise sämtliche Marktplatzpartner dazu verpflichtet, Weihnachtsbestellungen, die nach dem 1. November eingehen, bis zum 31. Januar 2015 zurückzunehmen. Wer das nicht will, kann nicht verkaufen. >>>Amazon Strategies

Die US-Warenhauskette Sears führt die Online-Reservierung von Produkten ein. Kunden können ihre Wunschklamotten online in der nächstgelegenen Filiale reservieren und haben dann 48 Stunden Zeit, zur Anprobe vorbeizukommen. Aktuell ist der Service aber nur für Kundenkarteninhaber verfübar. >>>Internet Retailer

Der Online-Brillenversender Warby Parker baut seine stationäre Präsenz aus. Die bisherigen acht Filialen zahlen sich für den Händler eigenen Aussagen zufolge inzwischen voll aus. Die Durchschnittsumsätze lägen mit 3.000 US-Dollar pro Quadratfuß höher als bei den meisten anderen Stationärhändlern mit Ausnahme von Apple. >>>WSJ.com

Farfetch, der Marktplatz für stationäre Luxusmodeboutiquen, führt einen neuen Click & Collect-Service ein. Kunden können beim Checkout eine Partnerfiliale in ihrer Umgebung auswählen und erhalten die Produkte dann dorthin geschickt. >>>Location Insider

Die Nobelschuhmarke Ugg eröffent ihren ersten interaktiven Store. Kunden können auf riesen Bildschirmen durch ein 230 SKU starkes Sortiment scrollen. Darüber hinaus lassen sich die neuen UGG-Schuhe personalisieren und Swarovski-Kristallen bestücken. Über RFID-Chips werden den Kunden Informationen zu den Produkten geliefert. >>>Retail Info Systems

Der Designer Michael Kors nutzt seinen Instagram-Auftritt für E-Commerce-Zwecke. Mittels der Kampagne #InstaKors werden die E-Mail-Adressen der Nutzer, mit denen sie sich auf Michaelcors.com registrieren, mit ihrem Instagram-Account verknüpft. Danach erhalten sie Links zu Produkten, die sie auf ihrem Instagram-Feed geliked haben - und können sie gleich kaufen. >>>Women's Wear Daily

Kate Spade wirbt mit interaktiven TV-Spots und der Schauspielerin Anna Kendrick als Testimonial. Sie kehrt von einem Weihnachts-Shopping-Bummel zurück und muss feststellen, dass sie ihre Apartment-Schlüssel vergessen hat. Doch statt zu fluchen, trinkt Kendrick Champagner, singt Weihnachtslieder und präsentiert Hundeklamotten. Nutzer können auf die Produkte klicken, um mehr über sie zu erfahren - und sie natürlich auch gleich unter KateSpade.com zu bestellen. >>>Adweek.com

Airbnb launcht ein Printmagazin namens "Pineapple". Mit dem vierteljährlichen Hochglanz-Objekt will die Unterkunftvermittlungsplattform ihre Marke fester in der realen Welt verankern. >>>Fast Company

Emotional Shopping: Net-a-porter.com baut seine hochwertigen Inhalte weiter aus. Für das Digitalmagazin "The Edit" hat der Luxusmodeversender jetzt einen Kurzfilm gedreht, der das Titelthema "Dunkle Magie" in bewegten Bildern in Szene setzt und Kunden so Lust macht, sich beim nächsten großen Auftritt etwas mystischer zu präsentieren. Testimonial ist Gwendoline Christie, Darstellering in "Game of Thrones". >>>Luxury Daily

Nordstrom kooperiert mit dem Schuh-Maßkonfektionierer Shoes of Prey. In sechs Nordstrom-Filialen können Kunden nun ihre individuellen Lieblingsschuhe designen und bestellen. >>>Retailing Today

Etsy hat mit seinem Kartenlesegerät für stationäre Händler offenbar einen Nerv getroffen. Die Geräte, die erst im Oktober auf dem Markt eingeführt wurden, sind aktuell ausverkauft. >>>eCommerceBytes

Uber und Spotify schließen sich zusammen. Wer sich von Uber kutschieren lässt, kann seine Musik via Spotify-App künftig selbst aussuchen. >>>ClickZ.com

- BACKGROUND -

Web-Weihnachten (I): Schöne Idee für den weihnachtlichen Webshop gesucht? Dann gucken Sie mal auf die PNP-Webseite auf Facebook. Dort lassen sich Botschaften vom Weihnachtsmann an die eigenen Kinder personalisieren. Hübsch! >>>Allfacebook.com / zur Facebook-Seite

Web-Weihnachten (II): Adventskalender können Shopbetreibern im E-Mail-Marketing dabei helfen, die Kundenbindung zu verbessern, ihre Reichweite zu steigern und damit den Kundenkreis zu vergrößern. Wie das geht, erklärt Jan-Gerrit Dickebohm vom E-Mail-Marketing-Anbieter CleverReach. >>>Internetworld.de

- ZAHL DES TAGES -

129 Euro pro Kind geben Eltern in der diesjährigen Weihnachtssaison für Geschenke aus. 70 Euro fließen allein in Spielzeug, zeigt eine Studie von Research & Consulting. 82 Prozent der Befragten kaufen Geschenke im Internet, nur 17 Prozent kaufen vorwiegend im Laden. >>>ibusiness.de

Ihr wollt in Sachen E-Commerce auf dem Laufenden bleiben? Da haben wir zwei Angebote für euch in petto:
  • Unser daily-Newsletter informiert einmal täglich mit News, aber auch tiefen Insights und Analysen über die wichtigsten Themen aus der digitalen Commerce- und Marketing-Branche. Jetzt kostenlos abonnieren!
  • Early birds, die bereits am frühen Morgen wissen wollen, was im nationalen und internationalen E-Commerce alles los ist, legen wir die Commerce Shots ans Herz: Jetzt abonnieren!
Das könnte Sie auch interessieren