INTERNET WORLD Logo Abo

E-Commerce-Trends 07.04.15 Chanel plant Online-Shop für 2016

Euronics migriert zu Shopware, Amazon testet Dash-Button, Chanel plant einen Online-Shop und Boohoo.com schielt in die USA.

Die E-Commerce-Trends des Tages liefern wir Ihnen auch gerne täglich morgens bis spätestens 8.00 Uhr bequem und kostenlos in Ihr E-Mail-Postfach. Hier geht's zum Newsletter-Abo.

- NEWS -

Euronics hat sich mit dem Launch eines neuen Online-Shops von seinem eigens entwickelten Shopsystem verabschiedet und nutzt ab sofort die Lösung von Shopware. Im ersten Schritt sind 250 Händler angedockt, umgesetzt hat das Projekt Netformic. >>>Shopanbieter.de

Stylebop hat nach den Übernahmen von Yoox durch Net-Porter und Mytheresa durch Neiman Marcus das Nachsehen, glaubt Exciting-Commerce-Blogger Jochen Krisch. „Sowohl Richemont als auch Kering sind num mit der Yoox Net-a-Porter-Group verbandelt. (…) Aber vielleicht bekommt ja nach dem frühen Aus für eluxury auch LVMH langsam mal wieder Lust auf den Online-Handel“, spekuliert der Berater. Auch den stationären Handel sieht er als potenziellen Partner. >>>Exciting Commerce

Lotto24 gibt mit einer neuen TV-Kampagne Gas. Die Agentur Heimat konzipierte die Kampagne unter der Leitidee, dass Geld glücklich macht. >>>Horizont.net

Der Münchner Auktionssender 1-2-3.tv hat seinen Nettoumsatz im vergangenen Geschäftsjahr um 9,3 Prozent auf 100 Millionen Euro gesteigert. Das Ergebnis wurde nicht veröffentlicht. >>>Textilwirtschaft.de

- INTERNATIONAL -

Amazon testet mit ausgewählten Prime-Kunden einen Dash-Button. Produkte von Marken wie Tide, Clorox und Huggies lassen sich auf Knopfdruck einfach nachordern. Insgesamt gibt es 257 Buttons von 18 verschiedenen Firmen. >>>Buchreport.de

Die Luxusmodemarke Chanel will 2016 einen Online-Shop eröffnen. Ab dem vierten Quartal 2016 lassen sich Produkte der Marke online ordern. Für die Bekanntgabe von Details sei es aber noch „viel zu früh“. >>>Fashion United

Etsy kooperiert mit Nordstrom in Kanada. Vier kanadische Etsy-Verkäufer werden ihre Produkte in den Nordstrom-Filialen ausstellen. >>>eCommerceBytes.com

Frank & Oak lässt seine Kunden entscheiden, wo die nächsten Pop-Up-Stores eröffnet werden sollen. Aus zwölf Möglichkeiten können die Verbraucher sechs wählen. Diese sind dann stark erlebnisorientiert konzipiert, der Verkauf ist sekundär. >>>CNBC.com

Karmaloop sucht einen Käufer, um der drohenden Insolvenz zu entgehen. Die Umsätze des Modeversenders sanken von 120 Millionen US-Dollar im Jahr 2013 auf jetzt 80 Millionen US-Dollar. Bis zum 13. Mai können Interessierte Gebote abgeben. >>>Exciting Commerce

Die B2B-Beschaffungsplattform Mercateo expandiert nach Belgien. Die Kundennachfrage habe zu der Entscheidung geführt, heißt es. >>>Pressemitteilung

Boohoo.com schielt auf den US-Markt. In einer neuen Kampagne positioniert sich der britische Modeversender dort als Fast-Fashion-Etailer, bei dem kein Produkt über 100 US-Dollar kostet. Stärkster Konkurrent jenseits des großen Teiches ist Forever 21. >>>WWD.com

Asos hat zwar im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres 2014/15 seinen Netto-Umsatz um 14 Prozent auf 536,4 Millionen Pfund gesteigert, doch das Ergebnis vor Steuern verschlechterte sich von 20,1 Millionen Pfund im Vorjahreszeitraum auf jetzt 18 Millionen Pfund. Der Grund: Um das Wachstum zu stemmen, wurde an den Preisen gedreht. >>>Neuhandeln.de

- BACKGROUND -

Amazon für Hersteller: Was ist in den Verhandlungen mit Amazon zu beachten und was für Entwicklungen sind im Markt zu beobachten? Im Interview mit Inside eCommerce diskutiert Markus Fost, Geschäftsführer von FOSTEC, die Möglichkeiten von Amazon. >>>Fostec Commerce Consultants

Amazon vs. Ebay: Immer mehr loyale Ebay-Händler laufen über zu Amazon, meldet „Internet Retailer“. Amazons Händler-Pool verdoppelte sich 2014 auf rund zwei Millionen, während die Nummer der Ebay-Händler seit zwei Jahren bei rund 25 Millionen stagniert. Amazon ködert die Händler mit einer breiteren Kundenbasis und mehr Möglichkeiten, Ware zu verschicken. Auch die Umsätze bei Amazon sind für viele Händler besser: „Wir verloren bei Ebay zehn Prozent und legten bei Amazon zehn Prozent zu“, sagt Chance Knapp, CEO of Vivo Technology, stellvertretend für andere. >>>Internet Retailer

Südkorea: In Südkorea haben erstmals die E-Commerce-Umsätze die des stationären Handels übertroffen. 42,92 Milliarden US-Dollar erwirtschafteten die Webhändler 2014, meldet Statistics Korea and Korea Customs Service. Die Mobile-Umsätze stiegen im Vergleich zum Vorjahr um 125,8 Prozent. >>>Smartbrief.com

- ZAHL DES TAGES -

Bei zwei bis drei Prozent liegt die Ausfallquote der Putzkräfte-Vermittlungsportals Helpling, meldet die Wiwo. Allerdings ist es nicht einfach, überhaupt einen Termin zu buchen. Zumindest bei unserem Test war in München  überhaupt keine Putzkraft zu akzeptablen Zeiten verfügbar. >>>Wiwo.de

- GEHÖRT -

"Schon das Äffchen erledigt eine Aufgabe nur solange für Gurkenscheiben, bis es gesehen hat, dass ein anderes Äffchen für die gleiche Arbeit Trauben bekommt. So funktioniert unser Konsum. Das Belohnungssystem gewöhnt sich schnell an einen Zustand – und möchte dann immer noch einen Schnaps obendrauf.“

Hans-Georg Häusel berät als Neuroökonom die Management- und Vertriebsetagen großer Unternehmen darüber, wie Verkaufen funktioniert. >>>Wiwo.de

Das könnte Sie auch interessieren