INTERNET WORLD Business Logo Abo

E-Commerce-Trends Bünting kommt im Online-Lebensmittelhandel voran

Shutterstock / Vasin Lee
Shutterstock / Vasin Lee

Bünting wächst wieder im Web, Emmas Enkel kehren zurück, Stihl kündigt einen eigenen Online-Shop an, Zalando lässt mehr Roboter picken, Adidas macht Kunden zu Verkäufern, Amazon verkauft Möbel in virtuellen Showrooms und Rocket Internet reduziert weiter bei Home24.

Die E-Commerce-Trends liefern wir Ihnen täglich morgens gratis und bequem auch in Ihr E-Mail-Postfach. Hier geht's zum Newsletter-Abo.

- NEWS -

Bünting kommt im Online-Lebensmittelhandel voran: Nach Rückgängen in den Vorjahren wächst das Online-Geschäft von Bünting wieder. Im Kerngebiet weitet der Händler die Kurierzustellung aus. >>>Lebensmittel Zeitung (für Abonnenten)

Emmas Enkel kehren zurück: Seit der Übernahme durch die Metro vor drei Jahren ist es um den einstigen Omnichannel-Vorzeigesupermarkt ruhig geworden. Jetzt gibt es ein Comeback als voll automatisierter Mini-Supermarkt. >>>Pressemitteilung

Stihl setzt auf Direktvertrieb: Der Hersteller von motorbetriebenem Garten- und Forstwerkzeug, Stihl, war dem Online-Handel gegenüber bislang eher zurückhaltend eingestellt. Zu Beginn der Saison 2020 will er einen Online-Shop eröffnen - und den Handel in das Konzept einbinden. >>>Baumarktmanager.de

Zalando beschäftigt mehr Roboter: Die Fashion-Onlineplattform setzt den Kommissionierroboter „TORU“ des Münchner Anbieters Magazino zukünftig in ihrem Distributionszentrum in Lahr im Rahmen eines Pilotprojekts ein. Die zwei Pickroboter, die sich bislang im Zalando-Distributionszentrum Erfurt im Testbetrieb befanden, sollen in Lahr um sechs weitere Geräte ergänzt werden. >>>Logistik heute

Adidas macht Kunden zu Verkäufern: Der Sportartikelhersteller macht seine Top-Kunden zu Händlern. Mithilfe des Startups Storr können Kunden ihr eigenes Sortiment kuratieren und über ihre Profile im Social Web oder den Storr-Shop oder die Storr-App verkaufen. >>>Mobilbranche.de

Rocket Internet reduziert Beteiligung an Home24: Die E-Commerce Plattform für den Möbelhandel hat offenbar bald einen Großaktionär weniger. Rocket Internet hat erneut ein großes Paket abgestoßen. >>>IT-Times.de

Amazon launcht virtuellen Möbel-Showroom: Der E-Commerce-Riese testet das Potenzial virtueller Welten im Online-Möbelhandel. Kunden können einen virtuellen Showroom künftig mit ausgewählten Möbeln bestücken - und anschließend kaufen. >>>PC Welt

- INTERNATIONAL -

Le Tote kauft Lord & Taylor: Ein Fashion-Startup kauft eine milliardenschwere Kaufhauskette. Wieso der Deal nicht nur passt, sondern zukunftsweisend ist. >>>t3n.de

HelloFresh expandiert: Der Kochboxenversender treibt sein globales Wachstum weiter voran und ist nun auch in Schweden verfügbar. Den dortigen Markt  mit seinen 4,7 Millionen potenziell belieferbaren Haushalten sieht das Unternehmen als äußert attraktiv an. >>>Onlinehaendler-News.de

Amazon UK lässt abholen: Zur Bewältigung der letzten Meile tut sich der E-Commerce-Riese in Großbritannien mit dem Click-&-Collect-Anbieter PayPoint zusammen. Dieser betreibt 28.000 Abholstationen jenseits der großen Einkaufsstraßen in Supermärkten und Convenience-Stores. >>>eDelivery.net

Blue Tomato eröffnet zweiten Shop in den Niederlanden: Der österreichische Boardsport- und Lifestylespezialist hat nach Utrecht seinen zweiten Standort in den Niederlanden in Amsterdam eröffnet. Der neue Shop umfasst drei Ebenen mit insgesamt 400 Quadratmetern und befindet sich in der Kalverstraat direkt im Zentrum von Amsterdam. >>>Stores-Shops.de

Amazon will sich in Indonesien einkaufen: Der Online-Riese will sein E-Commerce-Imperium offenbar weiter ausweiten und dafür in ein Start-up aus Indonesien investieren. Der Deal: Für eine "bedeutsame" Summe könnte der Handelsriese die Lieferinfrastruktur Gojeks nutzen. >>>Finanzen.net

- BACKGROUND -

Die Tücken der Internationalisierung: Durchschnittliche Umsatzsteigerungen von zehn bis 15 Prozent beschert das Auslandsgeschäft deutschen Händlern zusätzlich. Doch mit der Internationalisierung sind auch ganz neue Risiken verbunden, die viel Geld kosten können. >>>Welt.de

Was tun, wenn die Ware nicht zustellbar ist: Welche Rechte stehen einem Online-Händler zu, wenn er an die richtige Lieferadresse liefert, der Kunde die Bestellung aber nicht annimmt? Trusted Shops hat wichtige Tipps zusammengestellt, wie sich Online-Händler in solchen Fällen verhalten sollten. >>>e-commerce-magazin.de

Mit Nachfass-Mails Kundenbewertungen einholen: Was sagen andere Kunden über das Produkt? Solche Bewertungen sind im E-Commerce wichtig. Um sie zu erhalten, sollten Händler Nachfass-Mails versenden. Dieser Praxistipp verrät, was dabei beachtet werden sollte. >>>Internetworld.de

- ZAHL DES TAGES -

Vor 20 Jahren eröffnete Amazon in Bad Hersfeld sein erstes Logistikzentrum. Doch zum Jubiläum gibt es von der Gewerkschaft keine Blumen. >>>Internetworld.de

- GEHÖRT -

"Durch die User-Daten müssen wir viel weniger offline analysieren, weil wir viel mehr online one-to-one mitbekommen. Die Lernkurve, die wir aus den Konsumentendaten und dem Feedback vollziehen können, ist sehr wertvoll, das hatten wir früher so nicht."

Der Tabakkonzern Philip Morris setzt derzeit alles auf eine Karte: Der Tabakerhitzer Iqos wird weltweit als Alternative zur klassischen Zigarette aufgebaut. Ein Gespräch mit Marketingchef Thorsten Scheib über die Folgen für Vertrieb und Marketing. >>>Internetworld.de

Das könnte Sie auch interessieren