INTERNET WORLD Logo Abo

E-Commerce-Trends 08.11.17 Amazon Fresh startet in München

Amazon Fresh startet in Deutschland, erste Amazon-Händler bekommen wieder Geld, HSE24 soll den Besitzer wechseln, Casper launcht ein Wohlfühl-Magazin und die EU streitet über die Online-Mehrwertsteuer.

Die E-Commerce-Trends des Tages liefern wir Ihnen auch gerne bequem und kostenfrei vor 8.00 Uhr in Ihr E-Mail-Postfach. Hier geht's zum Gratis-Online-Abo.

- NEWS -

Amazon Fresh: Gemunkelt wurde es seit Tagen, jetzt ist es Gewissheit: Mit München hat Amazon am Mittwoch das dritte Liefergebiet für seinen Lebensmittel-Zustellservice Fresh scharf geschaltet. Wie schon in Berlin und Hamburg ergänzt der Online-Händler auch in der Isar-Metropole sein Sortiment mit Spezialitäten lokaler Anbieter, darunter Dallmayr, Frischeparadies sowie Händler vom Viktualienmarkt.  >>>Lebensmittel Zeitung (für Abonnenten)

Amazon: Der Handelsriese wird im Hamburger Hafen ein neues Verteilzentrum errichten und damit rund 220 Arbeitsplätze schaffen. Auf der Peute nahe den Elbbrücken sollen auf 18.000 Quadratmetern Fläche Pakete aus Amazons europäischem Liefernetzwerk für den Stadtraum Hamburgund die Bereiche südlich der Elbe sortiert und für die Auslieferung vorbereitet werden. >>>Focus.de

HSE24: Finanzinvestor Providence könnte mit einem Verkauf oder einem Börsengang des Senders HSE24 im kommenden Kasse machen, wie Insider sagen. Was favorisiert wird, hänge vom Interesse der möglichen Käufer ab. >>>Wiwo.de

Tchibo: Die Kaffeerösterei hat eine neue Logistikanlage im westtschechischen Cheb gebaut. Das Lager mit einer Nutzfläche von 73.000 Quadratmetern soll vor allem die Onlinekunden in Süddeutschland und Osteuropa bedienen. >>>Logistik Heute

N26: Gerade hat N26 große Expansionspläne verkündet. Im Hintergrund arbeitet das Fintech-Startup nach Gründerszene-Informationen unterdessen an einer hohen Finanzierung. Mindestens 50 Millionen Euro sollen eingesammelt werden. >>>Gründerszene.de

Bike24: Der Dresdner Radspezialist soll den Besitzer wechseln. Investor Riverside will seine Anteile an den britischen Online-Händler Wiggle CRC verkaufen. Zuletzt erzielte der Händler Umsätze in Höhe von 84,5 Millionen Euro. >>>SZ Online

Oolipo: Mit viel Aufwand entwickelte der Bastei Lübbe-Verlag den Streamingdienst  – doch die Nutzer blieben fern. Nach einer außerplanmäßigen Abschreibung in Millionenhöhe droht der hauseigenen Plattform nun das Aus. >>>Wiwo.de

Fortuna Düsseldorf: Der Fußballclub hat seinen offiziellen Webshop überarbeitet. Tickets und Fanartikel können künftig mit einem Login in einem gemeinsamen Shop erworben und stationäre Gutscheine auch online eingelöst werden. Der Auftritt ist auch mobil optimiert. >>>F95.de

Lampenwelt.de: Der Lampenversender aus Schlitz im Vogelbergskreis ist auf dem 26. Hessischen Unternehmertag der Vereinigung der hessischen Unternehmerverbände (VhU) im Wiesbadener Kurhaus mit dem „Hessen-Campion 2017“ in der Kategorie Jobmotor ausgezeichnet worden. 300 Mitarbeiter und 75 neu geschaffene Arbeitsplätze machen Lampenwelt zu einem attraktiven Arbeitgeber in einer strukturschwachen Region. >>>Focus.de

Zalando: Wann verkaufen auch Zara & Co. auf Plattformen wie Zalando, fragt Exciting-Commerce-Blogger Jochen Krisch bereits seit Monaten. Immerhin: Nach der Wäschemarke Oysho hat Zalando nun mit Pull&Bear die nächste Zara-(Schwester-)Marke für sich gewinnen können. >>>Exciting Commerce

Zalando: Zalando schreibt im dritten Quartal aufgrund hoher Investitionen in Logistik, IT und Service rote Zahlen. Unterm Strich wies der Mode-Versender einen Verlust von 10,5 Millionen Euro aus. >>>Internetworld.de

AutoHero: Mit AutoHero geht ein Online-Autohaus für hochwertige Gebrauchtwagen an den Start. Eine hochauflösende 360°-Darstellung ermöglicht die Rundumansicht der ausschließlich unfallfreien und scheckheftgepflegten Fahrzeuge sowie die Einsicht sämtlicher Details zu Ausstattung und Fahrzeughistorie. Durch die Digitalisierung der gesamten Prozesse können Kosten eingespart und in Form von günstigen Konditionen an den Kunden weitergegeben werden. >>>Pressemitteilung

Foodora: Zwischen dem Essenslieferanten und der Fahrervertretung FAU kam es wegen Negativschlagzeilen um vermeintlich schlechte Arbeitsbedingungen zu Gesprächen, um für bessere Bedingungen der Kuriere zu sorgen. Diese Verhandlungen sind jetzt allerdings offenbar gescheitert. >>>Onlinehaendler-News.de

- INTERNATIONAL -

TripAdvisor: Das Internet-Reisebewertungsportal hat seine Umsätze im dritten Quartal des laufenden Geschäftsjahres im Vergleich zum Vorjahr um vier Prozent auf 439 Millionen US-Dollar gesteigert. Größtes Segment war der Bereich Hotel mit einem Umsatz von 312 Mio. US-Dollar und einem Rückgang um drei Prozent zum Vorjahreszeitraum. Wachstumsimpulse kamen unterdessen erneut aus dem Non-Hotel Sektor, der um 26 Prozent auf 127 Mio. US-Dollar zulegen konnte. >>>IT Times

Too good to go: Eine Million Euro sammelte das Startup gegen Lebensmittelverschwendung bei den fünf Investoren der Vox-Show „Die Höhle der Löwen“ ein. Doch dann platzte der Deal hinter den Kulissen. Für das Startup lohnte sich der Auftritt dennoch: Seit Aufzeichnung der Sendung sind die geretteten Mahlzeiten von unter einer auf über zwei Millionen gestiegen. Die Zahl der beteiligten Betriebe in Deutschland versechsfachte sich. >>>Deutsche-Startups.de

Casper: Der Online-Matratzenversender hat ein Print-Magazin gelauncht. In „Woolly“ finden Leser Inhalte rund um Behaglichkeit, Komfort, Wellness und dem modernen Leben. Schlaf, so finden die Casper-Macher, ist die dritte Säule von Wellness, gleich nach Food und Fitness. >>>Adweek.com

Scott: In Österreich können Endverbraucher Scott-Produkt auch online bestellen. Der Fachhandel wird  weiter beliefert und in das Omnichannel-Konzept eingebunden: Fahrräder müssen dort abgeholt werden. >>>SAZ Bike

Amazon: Der US-Internet-Versandhändler Amazon sucht in Polen mehr als 10.000 Saisonkräfte für das Weihnachtsgeschäft. Die befristeten Arbeitsplätze würden an Standorten bei Breslau (Wroclaw), Posen (Poznan), Sosnowiec und Kolbaskowo geschaffen, teilte das Unternehmen nach Angaben der polnischen Agentur PAP am Dienstag mit. Die befristeten Kräfte würden zur Unterstützung beim Weihnachtsversandgeschäft in Europa gebraucht. >>>DerStandard.at

Target: Die US-Warenhauskette hat ihre Black-Friday-Deals veröffentlicht. Für Produkte wie die Xbox One S, Google Home Mini, GoPro Hero5 oder die Sony Playstation 4 gibt es dicke Rabatte. >>>CNet.com

Andres Sarda: Das spanische Luxuslingerie-Label expandiert online. Bislang wurden die auf Andressarda.com angebotenen Kollektionen nur nach Frankreich und Spanien geliefert. Nun verschickt das zum belgischen Wäschekonzern Van de Velde gehörende Unternehmen die Ware auch nach Deutschland und in die Niederlande. >>>Textilwirtschaft.de

- BACKGROUND -

Online-Mehrwertsteuer: 50 Milliarden Euro entgehen der EU pro Jahr wegen nicht abgeführter Mehrwertsteuer im Online-Handel. Dennoch konnten sich die EU-Finanzminister nicht über eine Regelung für den grenzüberschreitenden Handel einige. Die EU-Kommission hatte angeregt, dass sich Unternehmen aus Drittstaaten künftig nur noch an einer Stelle in der EU registrieren und dort auch steuerlich veranlagt werden. Doch jetzt wird unter anderem über einen Verteilungsschlüssel gestritten. Ebenfalls auf Widerstand stößt die Idee der Behörde, die Umsatzsteuer im Online-Handel auf den landesüblichen Mindeststeuersatz zu senken. >>>Saarbruecker-Zeitung.de

Auszahlungsprobleme bei Amazon: Händler müssen die grundlose Zurückbehaltung ihrer Gelder durch Amazon nicht tatenlos mitansehen, findet der Justitiar des Bundesverbands Onlinehandel e.V. (BVOH), Wolfgang Wentzel. Werde ein Zurückbehaltungsrecht grundlos und noch dazu von einem wirtschaftlich Überlegenen gegenüber einem Abhängigen ausgeübt, könne darin ein rechtswidriger Eingriff in die Rechtsposition des Händlers gesehen werden. "Die Freigabe einer Abschlagszahlung und die proaktive Kommunikation des Problems gegenüber dem Verkäufer sind das Minimum dessen, was von Amazon verlangt werden kann, selbstverständlich neben dem ernsthaften Bemühen um die sofortige Abstellung des rechtlich unhaltbaren Zustands“, so Wentzel. >>>ecommerce-vision.de

Auszahlungsprobleme (II): Nach etwas mehr als einer Woche hat das Warten nun ein Ende. Einige Händler berichten, dass die ersten Auszahlungen wieder auf die Bankkonten eingehen. >>>Wortfilter.de

Web-Weihnachten: Wo kaufen die Deutschen in diesem Jahr ihre Weihnachtsgeschenke? Und wie viel Geld planen sie dafür auszugeben? Diese und weitere Fragen beantwortet die "Adobe Digital Insights Holiday Retail Survey 2017“. >>>Internetworld.de

Web-Weihnachten (II): In diesem Jahr geben deutsche Konsumenten im Schnitt 565 Euro für Weihnachtsgeschenke aus. Im Vergleich zum Vorjahr entspricht das einer Steigerung von rund 20 Prozent. Das ergab eine Umfrage von Adobe, bei der etwa 1.000 deutsche Konsumenten zu ihren Weihnachtseinkäufen befragt wurden. Laut der Erhebung kauft mehr als jeder zweite Deutsche sämtliche Weihnachtsgeschenke im Internet. 74 Prozent setzen dabei auch auf das Smartphone. Allerdings haben nur 42 Prozent auch eine native App ihres Lieblings-Händlers installiert. >>>t3n.de

Musik-Streaming: Spotify hat jüngere Nutzer als Amazon Music, zeigt eine Studie vom Münchner TNS-Institut. Im Durchschnitt sind die Hörer der Schweden mit 32 Jahren fünf Jahre jünger als die bei Amazon. Weiteres Erkenntnis: Vor allem Männer sind Streaming-affin. >>>CNet.de

Singles Day: Der Singles Day etabliert sich zunehmend in Europa und bietet Händlern die Chance, chinesische Online-Shopper zu erreichen. Allerdings gibt es einige Unterschiede beim Kaufverhalten und den dazu genutzten Kanälen, die Webshop-Betreiber beachten sollten.  >>>Internetworld.de

Technik-Trends: Jeder hat die großen Trends wie Content-Marketing oder Agilität auf dem Schirm. Doch iBusiness hat zehn weniger auffällige Technologien identifiziert, die Sie aber auf keinen Fall übersehen sollten. >>>ibusiness.de

- ZAHL DES TAGES -

42 Prozent der Verbraucher aus Deutschland, Frankreich, Großbritannien und Schweden haben in den vergangenen zwölf Monaten „Click & Collect“ genutzt. Allerdings ist Deutschland Schlusslicht, zeigt eine Befragung von YouGov im Auftrag von JDA Software unter 8.238 Erwachsenen. Das Thema ist in Großbritannien und Schweden deutlich prominenter. >>>Location Insider

- GEHÖRT -

"Ich wollte eine Frau, die mich aus einem Dritte-Welt-Gefängnis herausholen könnte.“
In einem Interview mit seinem Bruder gibt Amazon-Gründer Jeff Bezos sehr private Einblicke in sein Innenleben. >>>FAZ.net

Sie wollen in Sachen E-Commerce auf dem Laufenden bleiben? Unser daily-Newsletter informiert einmal täglich über die wichtigsten News aus der digitalen Commerce-Branche. Jetzt kostenlos abonnieren!
Das könnte Sie auch interessieren