INTERNET WORLD Business Logo Abo

E-Commerce-Trends 11.07.2016 Alibaba führt Virtual Reality Shopping ein

Der chinesische E-Commerce Riese eröffnet einen Virtual Reality Shop, Ströer sichert sich die Mehrheit bei Asam Kosmetik und Tambini steht vor dem Aus.

Die E-Commerce-Trends des Tages liefern wir Ihnen auch gerne täglich morgens bis spätestens 8.00 Uhr bequem und kostenlos in Ihr E-Mail-Postfach. Hier geht's zum Newsletter-Abo.

- NEWS -

Der Werbevermarkter Ströer hat sich 51 Prozent an der BHI Gruppe gesichert. Zu dieser Gruppe gehört unter anderem der Online-Kosmetikversender Asam. Über den Kaufpreis machte das Unternehmen keine Angaben.  Stöer will die Neuerwerbung in sein Geschäft mit anderen Lifestyle-Plattformen integrieren. Auf Seiten wie Erdbeerlounge oder Stylevamp könnte Ströer dann für seinen neue Kosmetikhandel werben. >>> W&V 

Tambini, der preisgekrönte Onlineshop für Kindergeburtstage und Mottoparties steht angeblich vor dem Aus. Offenbar entsprechen die Umsatzzahlen nicht den Erwartungen. Bei dem Shop handelt es sich um eine Eigenentwicklung des Verlagshauses Gruner + Jahr. Erst vor einem Jahr war Tambini vom Versandhausberater zum Onlineshop des Jahres gewählt worden. >>> Versandhausberater 

Babymarkt hat seinen Umsatz im Jahr 2015 von 67,5 Millionen Euro auf 74,6 Millionen Euro gesteigert. Damit wuchs das Online-Unternehmen der Tengelmann-Gruppe um elf Prozent. Die Conversion Rate betrug 4,3 Prozent. >>> Exciting Commerce 

Nach dem Verkauf des Modeversenders Alba Moda an die Klingel-Gruppe kommt es jetzt zu „tiefgreifenden Einschnitten“. Am Standort Bad Salzuflen werden circa 240 von 340 Mitarbeitern entlassen, vor allem aus den Bereichen Logistik und Kundenservice. Diese Dienstleistungen will die Klingel-Gruppe zukünftig an ihrem Firmensitz in Pforzheim abwickeln. Alba Moda gehörte ursprünglich zum Otto-Konzern. >>> Neuhandeln.de     

 - INTERNATIONAL -

Alibaba will seinen Kunden Shopping per Virtual Reality ermöglichen. Ein Test-Shop soll bereits nächsten Monat gelauncht werden. Mit einer VR-Brille oder einem VR-Helm auf können sich die Kunden wie in einem dreidimensionalen Geschäft bewegen. Der virtuelle Verkäufer, ein Roboter, empfiehlt neue Produkte oder zeigt, wie sie funktionieren. >>> Internet Retailer 

Die DHL baut ihre Präsenz in Österreich aus. Wie das Unternehmen am Freitag bekannt gab, soll in Wien ein zweites Logistik-Zentrum entstehen. Das erste Zentrum befindet sich in Graz. >>> Die Presse.com   

Mit einem besonders dreisten Fall von Fake-Bewertungen wurde jetzt das Reiseportal Booking.com konfrontiert. Ein Hotel hatte sich die Login-Daten einer Kundin verschafft und in ihrem Namen eine besonders gute Bewertung geschrieben. >>> Onlinehändler News         

 - BACKGROUND -

Payment (I): Bitcoin-Miner bekommen jetzt nur noch 12,5 statt 25 Bitcoin, wenn sie einen Datenblock in das dezentrale Kassenbuch der Blockchain eintragen. Die Belohnung wird alle 210.000 Blöcke halbiert. Am Samstag war Block Nummer 420.000 von einem Miner eingetragen worden. >>> Heise.de 

Payment (II): iBusiness hat ein Ranking der größten deutschsprachigen Zahlungsdienstleister herausgebracht. Auf Platz eins steht Paypal mit 73.000 Akzeptanzstellen, gefolgt von Sofortüberweisung und Visa. >>> iBusiness 

Payment (III): Nicht alle Onlinehändler können ihren Kunden Ratenzahlung mit Paypal anbieten. Welche Bedingungen Shopbetreiber erfüllen müssen, damit sie in den Genuss von „Powered by Paypal“ kommen, erklärt ein Beitrag auf >>> Onlinehändler News. 

Online-Modehandel Italien: Nach einer Studie der polytechnischen Universität Mailand kaufen immer mehr Italiener Kleidung und Accessoires im Internet. In den vergangenen Jahren wuchs der Online-Modehandel im Schnitt um über 30 Prozent pro Jahr. Für 2016 rechnen die Experten mit einem Umsatz von 1,8 Milliarden Euro. >>> Textilwirtschaft    

- ZAHL DES TAGES -

Nur 16 Prozent von 240 befragten Marktplatz-Händlern legen Wert darauf, dass ihre Kunden Liefertag und Zeitpunkt wählen können. Die großen Logistik-Dienstleister bieten zwar Wunsch-Lieferzeiten an, doch im E-Commerce wird selten davon Gebrauch gemacht. Zu diesem Ergebnis kommt eine Umfrage von eBay in Zusammenarbeit mit dem ECC Köln. >>> Versandhausberater 

- GEHÖRT -

 „Den Einsatz dieser Technik kann ich mir auch bei Briefträgern vorstellen, wenn sie in Zustellgebieten eingesetzt werden, die sie nicht kennen.“ 

Post-Chef Frank Appel kann sich vorstellen, auch Briefträger mit Datenbrillen auszustatten. In den Logistik-Zentren der Post werden die „Smart Glasses“ bereits eingesetzt. >>> Die Welt 

Das könnte Sie auch interessieren