INTERNET WORLD Logo Abo
Amazon 17.01.2018
Amazon 17.01.2018

E-Commerce-Trends 17.01.18 About You erhöht sein Stammkapital

About You erhöht das Stammkapital, Amazon bringt den Echo Spot nach Deutschland und drängt ins Versicherungswesen, Hugo Boss sieht sich online "auf Kurs" und Airbnb optimiert das Payment.

Die E-Commerce-Trends liefern wir Ihnen täglich morgens gratis und bequem auch in Ihr E-Mail-Postfach. Hier geht's zum Newsletter-Abo.

- NEWS -

About You: Der Zalando-Herausforderer hat sein Stammkapital um 100 Millionen Euro erhöht. Alle neu ausgegebenen Anteile gingen an Otto-Gesellschaften und nicht an neue Kapitalgeber. Zu den Hintergründen will die Otto-Tochter noch keine Angaben machen. >>>Exciting Commerce

Amazon: Der US-Konzern bringt ein weiteres Echo-Modell in Deutschland an den Start. Ab dem 24. Januar liefert der Händler seinen Echo Spot - der mit seinem Design an einen Radiowecker erinnert - an deutsche Kunden aus. >>>Internetworld.de

Horizn Studios: Das Koffer-Startup erhält 12 Millionen Euro frisches Risikokapital. Geldgeber sind Perpetual Ventures, ein Early Stage und Growth Investor und die Altinvestoren Project A Ventures, Vorwerk Ventures, Monkfish Equity, U-Star und einige Business Angels. >>>Deutsche-Startups.de

Hugo Boss: Das Modelabel ist im Online-Geschäft inzwischen "auf Kurs", findet Vorstandschef Mark Langer. Im vergangenen Jahr legten die Umsätze aus dem Web zweistellig zu. Künftig soll der digitale Handel einen nachhaltigen Beitrag zum Konzernumsatz leisten. >>>Fashion United

Flaconi: UDG United Digital Group testet für W&V Online die User Experience bekannter Webseiten. In diesem Check sieht sich die Agentur den Online-Shop von Flaconi genauer an. >>>wuv.de

Zoro Tools: Wie kann es gelingen, eine B2B-Marke erfolgreich im Onlinehandel zu positionieren? Axel Schaffrath, Head of Category Management bei Zoro Tools, glaubt: Klare Botschaften an die Kunden und auf die Zielgruppe zugeschnittene Angebote sind wichtig. >>>IFH/ECC-Blog

- INTERNATIONAL -

Alibaba: Das Konzept der HEMA Fresh Stores in China ist radikal und einzigartig. In einem Radius von drei Kilometern liefert HEMA alle Lebensmittel in nur 30 Minuten direkt an die Haustüre. Möglich wird das nur durch konsequente Digitalisierung. Und Electronic Shelf Labels spielen hier eine wichtige Rolle. >>>Location Insider

Airbnb: Die Homesharing-Plattform führt eine neue Zahlungsoption ein. Statt wie bisher den gesamten Betrag für die Übernachtung um Voraus zu bezahlen, können Kunden nun eine Anzahlung leisten und den Rest dann während des Aufenthalts bezahlen. >>>Engadget

Amazon: Der E-Commerce-Riese scheint weiter an seinem Einstieg in den Online-Versicherungsmarkt zu feilen. In den USA wirbt Amazon offenbar Mitarbeiter des Online-Versicherers Lemonade ab. Zuvor gab es schon Stellenanzeigen und Gerüchte über eine Beteiligung an einem indischen Versicherungs-Startup. >>>Procontra-Online.de

Energy Hero: Das Wiener Startup will im Markt für die Vermittlung von Strom- und Gasverträgen angreifen. Anders als bei anderen Plattformen müssen Kunden aber ein Abo abschließen, um immer an den günstigsten Strom zu kommen. >>>derStandard.at

Dollar Shave Club: Die Unilever-Tochter bereitet ihren UK-Launch vor. Damit potenzielle Kunden schon mal Kontakt mit der Marke bekommen, eröffnet in London drei Tage lang der "Dollar Shave Club Hub" mit Gratis-Rasur, Tischfußball und einer alten Jukebox. Abends finden Comedy-Auftritte statt. >>>Campaignlive.co.uk

NA-KD: Das schwedische E-Commerce-Startup begibt sich mit 45 Millionen Dollar frischem Risikokapital auf internationalen Expansionskurs. Das Unternehmen setzt vor allem auf Social Media und Kooperationen mit Influencern, um Millenials für seine Produkte im mittleren Preissegment zu begeistern. Auch auf Zalando ist NA-KD bereits präsent. >>>IT Times

Taobao: Dem Problem von gefälschten Markenprodukten will die USA jetzt verstärkter angehen. Dafür hat man das chinesische Online-Auktionshaus Taobao erneut auf die Liste der „notorious markets“ gesetzt. US-Bürger können die zur Alibaba Group gehörende Website nach wie vor besuchen, allerdings geht dies mit einer dringenden Warnung an die Verbraucher einher. >>>Onlinehaendler-News.de

JD.com: Der chinesische E-Commerce-Händler will mit dem Konkurrenten Alibaba Schritt halten und dafür seine Logistik-Sparte stärken. Eine Gruppe von Investoren soll zwei Milliarden US-Dollar beisteuern. >>>Lebensmittel Zeitung (für Abonnenten)

Marks & Spencer: Die Warenhauskette lässt sich von Tata Consultancy Services bei der digitalen Transformation unter die Arme bringen. Die Strategie "Digital First" klingt allerdings fast schon wieder veraltet. >>>The Drum

- BACKGROUND -

Shop-Relaunch: Relaunches sind immer kritisch für die Suchmaschinenoptimierung. Trotz Unterstützung von SEO-Spezialisten geht nicht selten etwas schief. Dabei gibt es Basics, die Kunden von einer SEO-Agentur erwarten können. >>>Internetworld.de

Bitcoins: Es ist nur eine Frage der Zeit bis Digitalwährungen wie der Bitcoin umfassend reguliert werden. Davon geht zumindest Bundesbank-Vorstandsmitglied Joachim Wuermeling aus.  >>>Internetworld.de

Re-Commerce: Der ReCommerce in Deutschland ist gefragter denn je. Das zeigt sich unter anderem an den positiven Geschäftsentwicklungen der Big Player in diesem Segment. Warum ist der Handel mit Second-Hand-Ware gerade im Internet so rentabel? >>>Internetworld.de

SEA: Lohnt sich SEA bei einem guten SEO-Ranking? Die Internetkapitäne begeben sich auf Antwortsuche. >>>Die Internetkapitäne

- ZAHL DES TAGES -

Über 90 Prozent der 100 größten Online-Händler machen Fehler beim Checkout mit Kreditkarte, zeigt eine Studie der Payment-Plattform Stripe. Die Fehlerquote liegt im Schnitt bei 4,69. >>>ecommerce-vision.de

- GEHÖRT -

"Es werden viele Sachen im Internet gemacht. Wenn wir das in der Offline-Welt machen würden, säßen wir alle im Gefängnis."

Allianz-Chef Oliver Bäte macht sich große Sorgen, wenn Amazon und andere Digitalunternehmen den Versicherungsmarkt aufmischen, weil sie sich seiner Meinung nach nicht an Gesetze halten. >>>Procontra-online.de

Das könnte Sie auch interessieren