INTERNET WORLD Logo Abo
Delivery Hero

Essenslieferdienst Delivery Hero: Milliardenverlust im ersten Halbjahr

Shutterstock/Mano Kors
Shutterstock/Mano Kors

Neben höheren Kosten für Werbung, IT und Verwaltung belasteten vor allem Wertminderungen auf mehrere Firmenwerte deutlich die Bilanz von Delivery Hero. Der Essenslieferdienst schließt die ersten sechs Monate des Jahres mit einem Milliardenverlust ab.

Der Essenslieferdienst Delivery Hero hat die ersten sechs Monate des Jahres mit einem Milliardenverlust abgeschlossen. Unter dem Strich entfiel auf die Anteilseigner ein Fehlbetrag von 1,47 Milliarden Euro nach einem Minus von rund einer Milliarde Euro im Vorjahreszeitraum, wie das im MDax notierte Unternehmen in Berlin mitteilte.

Neben höheren Kosten für Werbung, IT und Verwaltung belasteten vor allem Wertminderungen auf mehrere Firmenwerte deutlich die Bilanz. So stiegen diese von 82,3 Millionen Euro im Vergleichszeitraum auf nun 270,6 Millionen Euro. Bereits in der vergangenen Woche hatte das Management erste Kennziffern für das zweite Quartal veröffentlicht.

Der Konzernerlös - der firmenintern Umsatz der Segmente genannt wird - stieg im ersten Halbjahr gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 56 Prozent auf knapp 4,2 Milliarden Euro.

Ihr wollt in Sachen E-Commerce auf dem Laufenden bleiben? Da haben wir zwei Angebote für euch in petto:
  • Unser daily-Newsletter informiert einmal täglich mit News, aber auch tiefen Insights und Analysen über die wichtigsten Themen aus der digitalen Commerce- und Marketing-Branche. Jetzt kostenlos abonnieren!
  • Early birds, die bereits am frühen Morgen wissen wollen, was im nationalen und internationalen E-Commerce alles los ist, legen wir die Commerce Shots ans Herz: Jetzt abonnieren!
Das könnte Sie auch interessieren