INTERNET WORLD Business Logo Abo

Beteiligung an Car & Boat Axel Springer investiert in Rubrikenmärkte

Shutterstock.com/SIHASAKPRACHUM
Shutterstock.com/SIHASAKPRACHUM

Axel Springer baut sein Rubrikengeschäft aus und übernimmt die Mehrheit an Car & Boat Media, das Portale in Frankreich betreibt.

Der Gebrauchtwagen-Marktplatz LaCentrale.fr ist das bekannteste der Rubrikenportale, die Axel Springer über eine 51-Prozent-Beteiligung an Car & Boat Media in Frankreich gekauft hat. Der Kaufpreis beträgt 72 Millionen Euro, was einer Unternehmensbewertung von 142 Millionen Euro entspricht. Bisher gehörten die Anteile Spir Communications.

Neben dem Gebrauchtwagenportal gehören zu  Car & Boat Media auch Promoneuve.fr (Marktplatz für Neuwagen), Annoncesbateau.com (Portal für Boote), Caradisiac.com (Content- und Community-Plattform im Auto-Segment) sowie Garantie System, eine Plattform für Versicherungsleistungen rund um Automobile. Das Unternehmen beschäftigt in Paris rund 200 Mitarbeiter. François Couffy wird die Geschäfte als CEO weiterführen

Das Segment Rubrikenangebote erzielte bei Axel Springer in den ersten drei Monaten 2014 einen Umsatz von 111,2 Millionen Euro und hatte damit einen Anteil von 16 Prozent am Konzernumsatz. Der Gewinn vor Zinsen, Steuern, Abschreibungen (EBITDA) verbesserte sich um 19,9 Prozent auf 48,2 Millionen Euro.

Anfang Mai 2014 hatte Axel Springer das israelische Rubrikenportal yad2 übernommen, Mitte Juli investierte der Konzern in die Suchmaschine Qwant.com.

Das könnte Sie auch interessieren