INTERNET WORLD Business Logo Abo
Digitalisierung am PoS

Digitalisierung Smarter shoppen am Point of Sale

Natali _ Mis/Shutterstock
Natali _ Mis/Shutterstock

Smartphones treiben die Digitalisierung im stationären Handel voran. QR-Codes und Self-Checkout sind zwei Beispiele für die erfolgreiche Anwendung.

Wie und wo Menschen einkaufen, ändert sich seit über 200 Jahren kontinuierlich. Spezialisierte Einzelhändler, das Aufkommen der großen Kaufhäuser im 19. Jahrhundert, Fußgängerzonen als Einkaufsmeilen, Flächenmärkte auf der grünen Wiese, Online-Handel: Diese Beispiele machen deutlich, wie sich der Handel ständig wandelt.

Aktuell ist die Digitalisierung des stationären Point of Sale (PoS) der nächste Treiber dieser Veränderung. Theoretische Konzepte dafür gibt es schon seit vielen Jahren. Erst jetzt, mit der Vernetzung des Online- und des Offline-Handels, nimmt die Digitalisierung des stationären Handels deutlich an Fahrt auf. Ein wichtiger Faktor ist der Siegeszug des Smartphones, weil darüber das Kauferlebnis vor Ort mit den Vorteilen des digitalen Commerce verknüpft wird.

Sie möchten weiterlesen?
Digital plus jetzt 1 Monat kostenlos testen*
  • alle PLUS-Artikel auf allen Devices lesen
  • Inklusive digital Ausgabe des Magazins
  • alle Videos und Podcasts
  • Zugang zum Archiv aller digitalen Ausgaben
  • Commerce Shots, das Entscheider-Briefing für den digitalen Handel
  • monatlich kündbar

*danach € 9,90 EUR/Monat, monatlich kündbar

Das könnte Sie auch interessieren