INTERNET WORLD Business Logo Abo
Smartphone mit Kreditkarte

Sonderangebote Black Friday in den USA: iOS-Nutzer kauften mehr

Shutterstock.com/Rasulov
Shutterstock.com/Rasulov

Neue Online-Verkaufsrekorde am Black Friday: Der Sonderverkaufstag brachte mehr als vier Milliarden US-Dollar in die Kassen von US-Retailern. Auch am Feiertag gingen die Amerikaner eifrig shoppen.

Der traditionelle Shopping-Start für die Weihnachtssaison brach auch in diesem Jahr in den USA wieder Online-Verkaufsrekorde. Nach einer Statistik von Adobe wurden am Thanksgiving-Wochenende 2015 online insgesamt 4,47 Milliarden US-Dollar umgesetzt. Auf den Donnerstag entfielen dabei 1,73 Milliarden US-Dollar, während am Black Friday 2,74 Milliarden US-Dollar umgesetzt wurden.

Mobiles Shopping legte auch in diesem Jahr wieder zu. So wurden 33,2 Prozent der Käufe über mobile Geräte getätigt. Im vergangenen Jahr waren es 27 Prozent gewesen. Dabei hat in den USA iOS die Nase vorn: 1,1 Milliarden US-Dollar wurden über Apple-Geräte umgesetzt, während auf Android-Geräte 410 Millionen US-Dollar entfielen. 

Die Zahlen von Adobe werden über die von dem Unternehmen angebotene Marketing Cloud erhoben und basieren auf den Besuchen von 4,500 Shopping-Webseiten, unter denen nach Firmenangaben vier Fünftel aller Top 100 US-Einzelhändler sind. 

Auch für Deutschland wurden für den Black Friday Verkaufsrekorde erwartet.

Das könnte Sie auch interessieren