Datenschutz
So entstehen Interessenprofile, die wiederum dazu dienen, Usern Werbung oder Produkte einzublenden, die zu ihren Interessen passen. Dabei muss der Datenschutz gewahrt bleiben. Laut Telemediengesetz muss ein Anbieter die Besucher seiner Seite über Art, Umfang und Zweck der Erhebung und Verwendung von personenbezogenen Daten informieren. Targeting-Anbieter und Vermarkter betonen, dass es nicht darum geht, einzelne Personen zu identifizieren, sondern anonyme Profile zu erstellen und die User bestimmten Zielgruppen zuzuordnen. Cookies regelmäßig zu löschen, ist eine Möglichkeit, die eigene Privatsphäre im Netz stärker zu schützen.
weitere Themen
Sponsored Post
09.02.2018

Driving to the Cloud - Datencenter Seminar mit PwC und Juniper Networks


Social Credit System
vor 2 Tagen

So forscht China seine Bürger aus


Rechtsausschuss
vor 3 Tagen

Votum im EU-Parlament: Leistungsschutz und Uploadfilter nehmen Hürde


Studie
vor 4 Tagen

DSGVO: Bevölkerung glaubt nicht an mehr Datensicherheit


Black Hand
vor 5 Tagen

Frankreich zerschlägt Darknet-Plattform


Foto-App
14.06.2018

Snapchat launcht Entwickler-Plattform mit Datenschutz-Versprechen



CDU-Wirtschaftsflügel
12.06.2018

DSGVO: Drang nach Nachbesserungen


Neuer Skandal
08.06.2018

Facebook-Datenpanne ließ Nutzer Beiträge mit allen teilen


Praxistipp
08.06.2018

E-Mails verschlüsseln und signieren: So funktioniert's


Shoppen auf fremde Rechnung
07.06.2018

Identitätsdiebstahl wird zur realen Gefahr


Nach EuGH-Entscheidung
07.06.2018

Facebook-Urteil: Das ändert sich für Fanpage-Betreiber