Datenschutz
So entstehen Interessenprofile, die wiederum dazu dienen, Usern Werbung oder Produkte einzublenden, die zu ihren Interessen passen. Dabei muss der Datenschutz gewahrt bleiben. Laut Telemediengesetz muss ein Anbieter die Besucher seiner Seite über Art, Umfang und Zweck der Erhebung und Verwendung von personenbezogenen Daten informieren. Targeting-Anbieter und Vermarkter betonen, dass es nicht darum geht, einzelne Personen zu identifizieren, sondern anonyme Profile zu erstellen und die User bestimmten Zielgruppen zuzuordnen. Cookies regelmäßig zu löschen, ist eine Möglichkeit, die eigene Privatsphäre im Netz stärker zu schützen.
weitere Themen
Sponsored Post
09.02.2018

Driving to the Cloud - Datencenter Seminar mit PwC und Juniper Networks


Hacker-Angriff
vor 1 Tag

Facebook: Klau privater Informationen von Millionen Profilen


Jede zweite Firma unzufrieden
vor 4 Tagen

Umsetzung der DSGVO bereitet B2B-Unternehmen Probleme


Sicherheitslücke
vor 5 Tagen

WhatsApp per Videoanruf angreifbar


Mehr Datenschutz und Privatsphäre
vor 6 Tagen

Google bringt Sicherheitszentrum nach Europa


Nach Datenleck bei Google+
vor 6 Tagen

Hamburger Datenschützer ermittelt gegen Google



Nicht datenschutzfreundlich
09.10.2018

Verbraucherschützer kritisieren Soziale Medien


Keine Schwachstellen gefunden
09.10.2018

Apple weist Spionage-Bericht in Brief an US-Kongress erneut zurück


Cambridge Analytica-Fall
08.10.2018

Datenskandal hat für Facebook in Deutschland keine rechtlichen Folgen


Datenklau
04.10.2018

Gehackte Facebook-Accounts nicht für Login anderer Dienste verwendet


Nur wenige Europäer betroffen
02.10.2018

Facebook-Hack betrifft weniger als 10 Prozent aus der EU