INTERNET WORLD Business Logo Abo
Satya Nadella ist neuer Microsoft-Chef

Nachfolger von Steve Ballmer Satya Nadella ist neuer Microsoft-Chef

Neuer Microsoft-Chef: Nadella

Neuer Microsoft-Chef: Nadella

Jetzt ist es offiziell: Satya Nadella wird Steve Ballmer an der Konzernspitze von Microsoft ablösen. Der bisherige Chef der Cloud-Sparte galt bereits seit längerer Zeit als aussichtsreichster Kandidat für den Posten.

Die Spatzen pfiffen es bereits von den Dächern, jetzt ist es offiziell: Nach einer langen Auswahlprozedur hat der Software-Hersteller Microsoft nun Satya Nadella als Nachfolger des scheidenden Konzernchefs Steve Ballmer offiziell bestätigt. Nadella, der aktuell als Executive Vice President und Chef der Cloud-Sparte bei Microsoft auf der Gehaltsliste steht, gilt als Technikexperte und ausgewiesener Kenner des Konzerns. Er ist bekannt als Mann der leisen Töne und soll sich vor allem durch seine Teamfähigkeit auszeichnen. Zuvor leitete der Manager die Sparte für Server und Entwicklungswerkzeuge, war Forschungs- und Entwicklungschef von Microsofts Online-Diensten und Vizepräsident der Business-Division.

Die größte Aufgabe von Nadella wird es nun sein, die aktuelle Krise auf dem weltweiten PC-Markt erfolgreich zu meistern. Zudem konnten Smartphones und Tablets mit Microsoft-Betriebssystem bisher nur wenig zufriedenstellende Marktanteile erreichen.

Der Hintergrund: Ballmer hatte im August vergangenen Jahres überraschend verkündet, Microsoft nach rund 13 Jahre an der Konzernspitze verlassen zu wollen. Fortan wurde fieberhaft nach einem geeigneten Nachfolge-Kandidaten gesucht. Doch obwohl sich der Microsoft-Aufsichtsrat vorgenommen hatte, bis Ende 2013 einen Kandidaten zu präsentieren, wurde die Entscheidung aufgrund des komplexen Auswahlprozesses immer wieder vertagt. So seien laut Microsoft-Aufsichtsratsmitglied John Thompson über ein hundert externe und interne Kandidaten geprüft und mit zahlreichen von ihnen Gespräche geführt worden. Im Folgenden habe man sich auf 20 Personen konzentriert, von denen jeder auf seine Weise eindrucksvoll gewesen sei, betonte Thompson.

Neben Nadella zählte zuletzt auch Ford-Chef Alan Mulally zum engsten Favoritenkreis für die Ballmer-Nachfolge - doch der Manager hatte bereits betont, beim Autobauer bleiben zu wollen. Nur noch geringe Chancen waren am Schluss dem Ex-Nokia-Chef Stephen Elop eingeräumt worden, der nach der Übernahme von Nokias-Smartphone-Sparte zu seinem alten Arbeitgeber zurückkehrt war. Im Zuge der Umstrukturierung wird nun auch Microsoft-Gründer Bill Gates als Vorsitzender des Verwaltungsrats zurücktreten und Nadella fortan als "Technology Advisor" zur Seite stehen; Ballmer bleibt in Microsofts Verwaltungsrat.

Das könnte Sie auch interessieren