INTERNET WORLD Business Logo Abo
Microsoft

Microsoft steigert im ersten Quartal 2013 Umsatz und Gewinn Online immer noch im Minus

Der Online-Bereich ist nach wie vor ein schwieriges Geschäft für Microsoft. Im ersten Quartal 2013 verzeichnet das Unternehmen immer noch Verluste, allerdings weniger als im Vorjahreszeitraum. Den Gesamtumsatz und Gewinn konnte Microsoft dagegen steigern.

Microsoft hat die Zahlen für das erste Quartal 2013 bekanntgegeben. Der Konzern hat seinen Gesamtumsatz um 18 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum auf 20,5 Milliarden Dollar gesteigert. Der Gewinn wuchs um 19 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum auf knapp 6,1 Milliarden Dollar.

Anders sieht es dagegen im Online-Segment aus: Hier machte Microsoft einen Verlust von 262 Millionen US-Dollar bei einem Umsatz von 832 Millionen Dollar. Das ist immerhin eine Verbesserung zum Vorjahreszeitraum: Im ersten Quartal 2012 betrug der Verlust noch 480 Millionen Dollar, während der Umsatz bei 707 Millionen Dollar lag. Der Umsatz mit Online-Werbung wuchs im ersten Quartal 2013 um 22 Prozent zum Vorjahreszeitraum, dank einer Erhöhung der Einnahmen pro Suche.

Microsoft gab außerdem bekannt, dass Peter Klein das Unternehmen nach dreieinhalb Jahren als Finanzchef verlässt.

Auch im vorherigen Quartal im Zeitraum von Oktober bis Dezember 2012 steigerte Microsoft seinen Gesamtumsatz, allerdings ging der Gewinn auf 6,4 Milliarden Dollar zurück. Im Vorjahreszeitraum waren es noch 6,6 Milliarden US-Dollar gewesen.

Das könnte Sie auch interessieren