INTERNET WORLD Logo Abo

2,5 Milliarden US-Dollar Microsoft kauft Minecraft-Entwickler Mojang

Shutterstock.com/OlegDoroshin
Shutterstock.com/OlegDoroshin

Nun ist es offiziell: Microsoft übernimmt Mojang, die schwedische Firma hinter dem Kultspiel Minecraft. Nicht mit dabei sind allerdings die Firmengründer Markus Persson, Carl Manneh und Jakob Porser.

Also doch keine Talentübernahme: Microsoft kauft mit Mojang das schwedische Unternehmen hinter dem Kultspiel Minecraft - für 2,5 Milliarden US-Dollar. Die Weiterentwicklung des Spieles wird jedoch ohne die Mitarbeit der drei Firmengründer Markus Persson, Carl Manneh und Jakob Porser stattfinden, die Mojang nach der Übernahme verlassen.

"Minecraft ist mehr als eine großartige Spiel-Lizenz - es ist eine Open-World-Platform, die von einer lebhaften Fangemeinde angetrieben wird, die uns am Herzen liegt", so Microsofts CEO Satya Nadella. Und das bringe neue Entwicklungsmöglichkeiten für Minecraft und für Microsoft. Der Kaufpreis soll sich dem IT-Konzern zufolge schon  bis Ende 2015 bezahlt gemacht haben.

Microsoft plant, das Spiel weiterhin auf allen bisherigen Plattformen laufen zu lassen, die bisher zur Verfügung stehen: PC, iOS, Android, Xbox und PlayStation. Bereits vergangene Woche hatte es Berichte über eine Akquisition gegeben.

Das könnte Sie auch interessieren