INTERNET WORLD Logo Abo
Fashion Cloud stellt Produktdatenstandard vor

Datenqualität Wie Fashion Cloud für bessere Produktdaten im Modehandel sorgen will

Fashion Cloud
Fashion Cloud

Konsistente Produktdaten sind die Basis für eine überzeugende Warenpräsentation im Online-Shop und auf Marktplätzen. Fashion Cloud hat nun eine Initiative angestoßen, um die Qualität von Produktdaten im digitalen Modehandel zu verbessern.

Fashion Cloud, Anbieter für Lösungen zum Daten-Austausch im Online-Modehandel, will einen Standard entwickeln, damit Lieferanten bessere Daten für Online-Shops bereitstellen. Webshops seien für viele Einzelhändler in den letzten Jahren zu einem wichtigen Kanal und einem Touchpoint zum Kunden hin geworden, sagt Fashion-Cloud-Mitgründer René Schnellen. Aber: "Viele Händler sind nicht in der Lage, selbst Produktdaten oder Produktbilder zu produzieren und sind deshalb auf die Produktdaten von Marken angewiesen. Um die Artikel bestmöglich und vor allem einheitlich in ihrem Online-Auftritt darzustellen, brauchen Händler hochwertige Produktdaten und -fotos beziehungsweise die Gewissheit, dass Marken diese liefern", erklärt er. Denn anders als im stationären Geschäft, wo die Ware anprobiert und angefasst werden kann, spielen im Online-Shop Produktdaten für den Erfolg - oder eben auch den Misserfolg - eine große Rolle.

Teilweise erhalten Händler von ihren Lieferanten unzureichende Produktdaten. Diese müssten dann aufwendig bearbeitet werden, um sie für den Shop nutzen zu können, berichtet Schnellen: "Bei Fashion Cloud bemerken wir signifikante Unterschiede in den bereitgestellten Daten wie Produktbildern oder Artikelbeschreibungen." Die Vorgaben zu Produktdaten, die Fashion Cloud als Standard etablieren will, sollen den Lieferanten helfen, die spezifischen Anforderungen des Online-Handels zu erfüllen.

"Mit einem einheitlichen Datenstandard erhalten Händler von unterschiedlichen Lieferanten vereinheitlichte Informationen. Wir möchten die teilnehmenden Lieferanten ermutigen, die Details der mitgelieferten Produktdaten zu erhöhen und zu standardisieren", betont Schnellen. Oft hätten die Lieferanten die entsprechenden Daten, geben sie aber nicht weiter.

Sie möchten weiterlesen?
Digital plus jetzt 1 Monat kostenlos testen*
  • alle PLUS-Artikel auf allen Devices lesen
  • Inklusive digital Ausgabe des Magazins
  • alle Videos und Podcasts
  • Zugang zum Archiv aller digitalen Ausgaben
  • Commerce Shots, das Entscheider-Briefing für den digitalen Handel
  • monatlich kündbar

*danach € 9,90 EUR/Monat, monatlich kündbar

Das könnte Sie auch interessieren