INTERNET WORLD Business Logo Abo

Cashback-Aktion für gefälschte Windows-7-Versionen Microsoft zahlt für Raubkopien

Aufgrund vermehrter Softwarefälschungen startet Microsoft eine Cashback-Aktion für Käufer nicht echter Windows-7-Versionen und zahlt bis zu 25 Euro für jedes Windows-Paket.

Als Reaktion auf vermehrte Fälschungen auf dem deutschen Markt, bei denen besonders Windows-7-Versionen betroffen sind, hat Microsoft eine Cashback-Aktion ins Leben gerufen. Verbraucher, die eine gefälschte oder lizenzrechtlich bedenkliche Software erworben haben, erhalten beim Neukauf bestimmter original Windows-7- oder Windows-8.1-Versionen ab sofort und bis zum 28. Februar 2014 bis zu 25 Euro gutgeschrieben.

Die Aktion gilt für Programme, die im Zeitraum nach dem 1. Dezember 2012 gekauft wurde und auch beim Neuerwerb einer sogenannten OEM-Version. Das ist vor allem für diejenigen interessant, die zu Weihnachten einen neuen PC inklusive Windows-Vollversion erhalten.

Noch in diesem Jahr will Microsoft einen Nachfolger für den scheidenden Konzern-Chef Steve Ballmer finden. Seit Oktober arbeitet der Verwaltungsrat des US-Unternehmens an einer Kandidatenliste - jetzt hat sich das Gremium offenbar auf zwei Favoriten festgelegt.

Das könnte Sie auch interessieren