Cybercrime
Zu Cybercrime im engeren Sinne zählt das Bundeskriminalamt (BKA) unter anderem den Betrug mit Zugangsberechtigungen zu Kommunikationsdiensten oder das Ausspähen von Daten. Computerkriminalität im weiteren Sinne umfasst Vergehen wie das Phishing im Bereich des Online-Banking, digitale Erpressung oder sogenannte DDos-Attacken (Distributed Denial of Service - Verweigerung des Service): Damit können Kriminelle beispielsweise bewirken, dass die Präsenz eines Online-Shops nicht mehr erreichbar ist. Cybercrime-Angriffe können Millionenschäden bei Unternehmen anrichten.
Tracking unterbinden
15.01.2020

Kampf der Smartphone-Schnüffelei


Bitkom-Umfrage
08.01.2020

Cyber-Kriminalität: Zahl der Betroffenen nimmt zu


Cyber-Sicherheit
18.12.2019

Schwachstelle in WhatsApps Gruppenchat entdeckt


Gefälschte E-Mails
10.12.2019

Phishing-Alarm bei Netflix


"Alles ist angreifbar"
10.12.2019

Wie Geräte im Haushalt zu Spionen werden



Online-Händler im Visier
08.12.2019

KMUs geraten zunehmend ins Fadenkreuz von Cyber-Kriminellen


Millionendiebstahl
06.12.2019

US-Sanktionen gegen russische Hacker-Gruppe


Gefälschte Paket-Tracking-Seiten
05.12.2019

SMS-Phishing: Datenklau und Abofalle bei Weihnachtspaketen


Scheinautohäuser im Internet
04.12.2019

Millionenschwerer Betrug beim Online-Autokauf


Raubkopierte Inhalte im Web
27.11.2019

Digitale Produktpiraterie nimmt in der EU deutlich ab