Cybercrime
Zu Cybercrime im engeren Sinne zählt das Bundeskriminalamt (BKA) unter anderem den Betrug mit Zugangsberechtigungen zu Kommunikationsdiensten oder das Ausspähen von Daten. Computerkriminalität im weiteren Sinne umfasst Vergehen wie das Phishing im Bereich des Online-Banking, digitale Erpressung oder sogenannte DDos-Attacken (Distributed Denial of Service - Verweigerung des Service): Damit können Kriminelle beispielsweise bewirken, dass die Präsenz eines Online-Shops nicht mehr erreichbar ist. Cybercrime-Angriffe können Millionenschäden bei Unternehmen anrichten.
Verkaufte Kundendaten
30.01.2020

Avast will nach Skandal Tochterfirma Jumpshot schließen


Saudi-Arabien streitet Vorwurf ab
22.01.2020

Hacker-Angriff auf Amazon-Chef Jeff Bezos?


PwC-Umfrage
21.01.2020

Angst vor Cyber-Attacken bei deutschen Top-Managern


Cybercrime
16.01.2020

So erkennt man Betrüger bei Online-Kleinanzeigen


Tracking unterbinden
15.01.2020

Kampf der Smartphone-Schnüffelei



Bitkom-Umfrage
08.01.2020

Cyber-Kriminalität: Zahl der Betroffenen nimmt zu


Cyber-Sicherheit
18.12.2019

Schwachstelle in WhatsApps Gruppenchat entdeckt


Gefälschte E-Mails
10.12.2019

Phishing-Alarm bei Netflix


"Alles ist angreifbar"
10.12.2019

Wie Geräte im Haushalt zu Spionen werden


Online-Händler im Visier
08.12.2019

KMUs geraten zunehmend ins Fadenkreuz von Cyber-Kriminellen