Foto: shutterstock.com/frank60
Corona-Krise
Am 31. Dezember 2019 wurde das WHO-Landesbüro in China über eine Häufung von Patienten mit einer Pneumonie (Lungenentzündung) unbekannter Ursache in Wuhan, einer Stadt mit 19 Millionen Einwohnern in der Provinz Hubei, China, informiert.
Ein paar Wochen darauf hatte sich das neuartige Corona-Virus weltweit verbreitet. Mit den Folgen der Pandemie hat die globale Wirtschaft zu kämpfen.
In Deutschland geht vor allem der Einzelhandel mit bundesweiten Ladenschließungen, die im März 2020 beschlossen wurden, schwierigen Zeiten entgegen. Bereits in den vergangenen Wochen ist der Umsatz deutlich zurückgegangen, weil Kunden weggeblieben sind. Der Online-Handel dürfte hingegen profitieren. Die große Frage aber ist, ob die Logistik der Zulieferer das bewältigen kann.
weitere Themen
Interview mit Tim Danker
vor 17 Stunden

Wie bezahlt die Welt? Ein Überblick über die Vorlieben der Kontinente


Datenschutz
vor 19 Stunden

Führende Videokonferenzsysteme fallen bei Kurztest durch


Online-Arzneimittelhändler
vor 20 Stunden

Shop Apotheke setzt in Corona-Krise deutlich mehr um


bevh-Studie
vor 21 Stunden

Corona-Krise: Kräftiger Wachstumsschub für Online-Handel


Corona-Shutdown
vor 3 Tagen

Mango gewinnt durch Corona 900.000 neue Digitalkunden



Essenslieferdienst
vor 3 Tagen

Delivery Hero: Auftragsplus von 94 Prozent


Während der Corona-Krise
vor 4 Tagen

Vor allem kleinere Händler konnten neue Kunden gewinnen


Infografik
vor 5 Tagen

Das Online-Konsumverhalten in Zeiten von Covid-19


Matt Brittin im Q&A
vor 5 Tagen

Googles Europachef: "Zuallererst in Menschen und ihre Fähigkeiten investieren"


Konjunkturbericht
29.06.2020

Digitalwirtschaft sieht "Silberstreifen am Horizont"