Foto: shutterstock.com/Vintage_Tone
Börsengang
Werden bei dem Börsengang auch Aktien aus dem Bestand der Altaktionäre oder aus einer Kapitalerhöhung angeboten, handelt es sich dabei um eine sogenannte Erstplatzierung beziehungsweise einen IPO (Initial Public Offering).
Plant ein Unternehmen einen Börsengang, so wird es in der Regel von einer Investmentbank oder einem Konsortium aus mehreren Investmentbanken unterstützt. Der Gang an die Börse ist ein zeitintensives Vorhaben und benötigt zumeist eine Vorlaufzeit von etwa einem Jahr.
weitere Themen
Dank IPOs
04.04.2019

Rocket Internet hat zwei Milliarden Euro in der Kasse


Noch ein Börsengang
02.04.2019

Slack will an die New Yorker Börse


Fahrdienstvermittler
01.04.2019

Uber-Rivale Lyft startet mit Vollgas an der Börse


Fahrdienstvermittler
27.03.2019

Wie Uber und Lyft ihren Börsengang anschieben


IPO
25.03.2019

Pinterest reicht Antrag für den Gang aufs Börsenparkett ein



Vor dem IPO
18.03.2019

Lyft wird mit bis zu 23 Milliarden US-Dollar bewertet


IPO
04.03.2019

Lyft will trotz roter Zahlen an die Börse


Digitaler Handel
27.02.2019

Kostenfalle Multichannel


Milliardenbewertung
22.02.2019

Fotodienst Pinterest leitet Börsengang ein


Kreditvermittlungsportal
19.02.2019

Smava will an die Börse - und buhlt um Aufmerksamkeit